37. SSW -Baby schaut in falsche Richtung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bebis79 11.03.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

vielleicht geht es noch jemanden ähnlich. War heute beim Arzt.Die Ärztin war mit dem CTG sehr zufrieden und sagte auch dass das Baby wohl ein Stückchen auch in den Becken reingerutscht sei. Mit dem Kopf nach unten. Also richtige Position. Aber der Kopf schaut wohl Richtung Brustkorb, also nach unten sondern nach oben. Da es bereits weit unten liegt, weiss man auch nicht, ob es nun noch genug Platz hat den Kopf zu drehen. Für eine natürliche Geburt spricht wohl nix dagegen, allerdings wäre es wohl etwas schwieriger.
Wie ist denn bei Euch? Was sagt den der Arzt zur Position Eures Babys?

Beitrag von bibi22 11.03.10 - 21:33 Uhr

hi!

Das wäre dann ein sogenannter "Sternengucker". Vielleicht fragst du mal bei Geburt & Wochenbett nach, wie das so aussieht mit der Geburt dann.

lg bianca#blume
PS: Vielleicht kriegst du aber auch hier genügend Antworten darauf :-)

Beitrag von windelrocker 11.03.10 - 21:36 Uhr

meine 1. war ein sternengucker


ich furh morgens ins KH mit "ziehen" im becken #rofl

stellte sich dann raus dass ich wehen in 4 min abstand hab #rofl #rofl #rofl


haben dann schnell die anmeldung erledigt und noch nen US gemacht ... da lag sie noch richtig.

dann kurzes CTG, ab in kreißssaal und während der geburt dürft sie sich gedreht haben.

kam dann als sternengucker nach nur 4 presswehen!


lg, carina

Beitrag von suenneli 11.03.10 - 21:40 Uhr

Hallo bebis79

Vanessa lag damals auch so in meinem Bauch. Die Geburt fand dann spontan bei ET+5 statt. Sie hat sich entweder kurz davor oder während der Geburt noch in die "normale" Position gedreht und so war sie also kein Sterngucker mehr.

Versuch dich nicht allzu sehr darauf zu versteifen, dass deine Kleine in einer nicht ganz so optimalen Lage liegt und die Geburt dadurch ein bisschen schwierigerer werden könnte. Es muss nicht sein, dass es so ist! Freu dich auf die darauf, das spannende, unbeschreibliche und spannende Erlebnis einer Geburt Erleben zu dürfen!#herzlich#verliebt

Liebe Grüsse und alles Gute für die baldige Geburt
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von luckylike 11.03.10 - 21:51 Uhr

hallo

mein zweiter war auch ein sternengucker, wobei ich das nicht wusste und auch keinen unterschied merkte zur ersten geburt, er war schnell und unkompliziert da.

vg lucky

Beitrag von tm270275 11.03.10 - 22:45 Uhr

Hi Du,
mein kleiner Schatz war auch ein "Sternengucker" und ich weiss nicht, obs nur daran lag, oder auch an seinem großen KU (38) - das allerletzte "bisschen" haben wir fast nicht mehr geschafft und man hat dann mit der Saugglocke nachgeholfen...

Ich wusste vorher nicht, dass es ein "Sterngucker" wird - mein FA sagt, da machen sich die mamas nur unnötig Gedanken! Man kann den geburtsverlauf einfach vorher nicht vorhersagen - egal, obs nach oben oder unten schaut...

Mach Dir keine großen Gedanken!
Freu Dich auf die Geburt - ein einmaliges Erlebnis!
Alles, alles Liebe
Tessa