Magen-Darm -- Nichts bleibt drin - Was tun???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von coconut05 12.03.10 - 12:26 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner (3 1/2) hat seit letzter Nacht Magen-Darm-Grippe. Er hat Bauchschmerzen, erbricht und hat Durchfall.

Er behält gar nichts drin, nicht mal das Trinken :-(
Was können wir tun damit wenigstens das Trinken drin bleibt? Habt ihr einen Tip?

Beim Arzt waren wir heute schon mit ihm, wir haben Vomex verschrieben bekommen. Meinem Sohn Zäpfchen zu geben ist auch so ne Sache. Helfen die nur gegen die Übelkeit oder auch dafür, dass die Sachen drin bleiben die er zu sich nimmt? Er hat ja auch Durst und will immer trinken.

#danke und LG Sandra

Beitrag von unipsycho 12.03.10 - 12:30 Uhr

Vomex hilft gegen Übelkeit und damit Erbrechen (Vomex-> Vomitus= lat. für Erbrechen)

Mein Tipp ist, sich Elektrolytlösung aus der Apotheke und so Milchfreie Trinknahrung (vergessen wies heißt, steht halt bei der Babynahrung) zu besorgen und das angewärmt in Minischlucken zu verabreichen.

Beitrag von coconut05 12.03.10 - 14:35 Uhr

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe ihm jetzt doch ein Zäpfchen gegeben. Die Lösung kenne ich, aber da fängt er sofort an zu würgen. Es ist da ganz schwierig ihm was zu geben.

LG Sandra

Beitrag von rosellina 12.03.10 - 12:45 Uhr

die zaepfchen helfen auch und vor allem gegen erbrechen.

fluessigkeit nur teeloeffelweise geben (so alle 10 min einen), ich weiss, ist schwierig, denn sie haben ja durst - aber mit den zaepfchen wird's dann schnell besser und man kann die abstaende verkuerzen.

wenn's besser geht, bisschen zwiback.

gegen durchfall helfen darmbakterien aus der apotheke (mindestens 10 tage, muss sich ja alles wieder normalisieren!)

gute besserung!
rosellina

Beitrag von coconut05 12.03.10 - 14:36 Uhr

Vielen Dank.

Das mit dem Trinken versuchen wir schon so. Zäpfchen hat er auch bekommen, aber kurz danach hatte er auch schon wieder Durchfall :-(

LG Sandra

Beitrag von unipsycho 12.03.10 - 15:11 Uhr

Wenn er bis heut Abend nichts zu sich nehmen kann, würde ich nochmal zum Arzt/Krankenhaus gehen. Vielleicht kann man Vomex auch per Injektion geben.
Nicht, dass er an die Infusion muss... #zitter