Meine Oma ist für immer eingeschlafen...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von happy0429 12.03.10 - 16:22 Uhr

und nun bekomme ich Vorwürfe,weil ich mich nicht von ihr verabschiedet habe.
Sie lag 3 Wochen im Krankenhaus und ich war und bin fertig mit den Nerven,habe hier 4 Kinder für die ich stark sein muß und habe mich einfach nicht getraut,oma so zu sehen. Ich wollte sie in Erinnerung behalten wie ich sie zuletzt gesehen habe.
Gestern abend ist sie nun für immer von uns gegangen,heute morgen sind meine Mama,mein Bruder und meine Tante zu ihr gefahren um Abschied zu nehmen.

Danach habe ich habe ich dann gehört,ich solle lieber nicht zur Beerdigung gehen,da meine Tante nicht gut auf mich zu sprechen ist.

Kann nicht jeder für sich entscheiden,wie er mit dem Abschied und der Situation um geht ? Ich sitze hier die ganzen letzten Wochen, versuche einen klaren Kopf zu behalten,mich um meine Kinder zu kümmern,den Geburtstag meines Sohnes nächste woche und seine Konfirmation vorzubereiten.Meine Gedanken sind immer bei meiner Oma und ich habe einfach keine Kraft mehr. Ich kann es auch meinen Kindern noch nicht sagen....

ich kann einfach nicht mehr .....

Ich musste das jetzt einfach los werden....

" Oma du bist immer in meinem Herzen "

Beitrag von ili_luis 12.03.10 - 16:31 Uhr

Oh je du Arme, das tut mir leid. Und dir in der Situation noch Vorwürfe machen ist ja auch schlimm. Aber sie meinen es sicher nicht so böse, deine Tante wird nur an deine Oma denken, die dich vielleicht gern nochmal gesehen hätte. Sie wird sich nicht in deine Lage versetzen.

Deine Oma weiß auch so, dass du sie lieb hattest, auch wenn du dich nicht nocheinmal verabschieden konntest!

Ich wünsche dir alles Gute, dass du deine Trauer gut verarbeitest!

Liebe Grüße Ilona #liebdrueck

Beitrag von marion0689 12.03.10 - 16:32 Uhr

Erstmal mein herzliches Beileid #kerze

Ich habe auch innerhalt eines Jahres Oma und Opa verloren.

Lass dir von deiner Tante kein schlechtes Gewissen einreden!!
Ich habe meine Oma am Tag vor ihrem Tod im Krankenhaus noch gesehen und wäre manchmal froh, ich hätte sie nicht mehr so leider sehn müssen.

Alle wollten mich bequatschen, ich solle doch nochmal in den Sarg schauen und mich verabschieden.
Ich bin froh es nicht gemacht zu haben.
Ich hätte sie sonst bis zu meinem Lebensende im Sarg in Erinnerung.

Du musst stark sein für deine Kids, lass dich nicht unterkriegen und geh zur Beerdigung und verabschiede dich in aller Ruhe von deiner Oma.
Du gehst nicht wegen deiner Tante dorthin sondern wegen deiner Oma.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Beitrag von happy0429 12.03.10 - 16:55 Uhr

Danke,das ist lieb von Euch ! Ich habe meine Oma strahlend in erinnerung,wo ich sie letzte jahr das letzte mal besucht hatte und sie ihren jüngsten Urenkel kennengelernt hat.

Ich denke sie wird mir nicht böse sein,das ich nicht nochmal bei ihr war,denn sei hat immer zu mir gesagt,das es nicht leicht ist mit vier Kindern und ich auch an mich denken soll,was ich jetzt getan habe.

Ich vermisse meine Oma genauso,wie alle anderen hier. Nur meine Mama und mein Papa verstehen mich.

Oh man,ich bin so fertig,versuche mich grad mit Hausarbeit und Musik abzulenken,doch ich laufe hier weinend durch die Wohnung und kann keinen klaren Gedanken fassen....

#blume

Beitrag von babyball2007 12.03.10 - 18:27 Uhr

Liebe happy0429,

mein herzliches Beileid.

Meine Oma ist auch gestorben, diesen Mittwoch.

Ich habe sie nochmal gesehen. Sie war bis auf 39kg abgemagert und gelb. Erschreckender Anblick.

Meine Oma wünscht eine anonyme Beerdigung.


Nächste Woche werden wir nur innerhalb eines kleinen Kreises in der Kapelle des Bestatters für uns Abschied nehmen. Das macht mir auch Bauchweh. Mit dem tod komme ich gut klar. Den Sarg live zu sehen finde ich ganz grausam.

Lass dich nicht einschüchtern. Wenn du zu der Beerdigung deinr Oma gehen willst, mach es. Deine Tante hat keinen Anstand. Jeder trauert anders. Nimm vielleicht morgen früh den Mut zusammen uns sag es deinen Kids. Dann hast du eine Sorge weniger und fühlst dich etwas erleichtert.

LG

Beitrag von holidaylover 12.03.10 - 19:33 Uhr

mein beileid! #kerze
laß dich nicht von deiner tante verärgern! es ist dein gutes recht dich bei der beerdigung von deiner oma zu verabschieden!
ich hatte letzten september eine ähnliche situation. meine oma lag im kh, es war klar, daß es zu ende geht. allerdings wohne ich knapp 300km entfernt, habe 3 kinder, eins ist schulpflichtig. ich wollte eigentlich nochmal hin, es war aber nicht so einfach möglich. meine eltern haben mir sogar abgeraten, der anblick wäre nicht mehr schön, ich soll sie doch so in erinnerung behalten, wie ich sie 2 monate zuvor bei unserem letzten besuch gesehen hatte. da war sie noch recht fit, geistig sowieso, trotz altenheim und rollstuhl.
mein vater hat vor jahrzehnten seine oma (fast) tot zu hause gefunden und er sagt, daß er diesen anblick NIE vergessen kann!
trotzdem macht es mich immer noch traurig, nicht nochmal bei ihr gewesen zu sein. #heul wir hatten ein sehr enges verhältnis, ich war auch ihr einzigstes enkelkind.
also laß dir von deiner tante bloß kein schlechtes gewissen einreden! jeder mensch muß seinen eigenen weg finden, wie er mit tod und trauer umgeht!
stille grüße
claudia
#stern#kerze#kerze#kerze#stern

Beitrag von megapapa 12.03.10 - 21:25 Uhr

ich versteh dich zu gut claudi ,meine oma wird heute 90 ,ich kann auch wegen der kdis und dem wetter nicht zur oma,heute gings ihr wieder gut,aber leider hat sie demenz und weiß nichts mehr

eine kerze für eure omas


glg sonja

Beitrag von holidaylover 12.03.10 - 21:47 Uhr

danke! #liebdrueck
meine oma ist immerhin 97 geworden, ein stolzes alter, und sie war geistig fit bis zum schluß. wenn ich sehe wie viele hier ihre kinder betrauern ist das natürlich kein vergleich. dennoch fehlt sie mir sehr, wir hatten ein sehr enges verhältnis. am 30.3. würde sie 98 werden. es wird schrecklich sein, statt mit ihr kaffee zu trinken, ihr nur eine #kerze anzünden zu können. :-(
deine oma hat sicher verständnis wenn du nicht kommen kannst. es geht halt nicht immer. war bei uns wg. schichtdienst auch nicht immer möglich.
glg