Die BS,GS und Eileiterprüfung wurde verschoben wegen Bakterien :(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mezzomix85 12.03.10 - 16:30 Uhr

Hallo,

ich hätte ja eigentlich heute um 8uhr meine OP für BS,GS und Eileiterprüfung gehabt....

Ich wurde super gut aufgenommen und alle waren lieb...meine Zimmernachbarin ebenfalls...

Um 7:45uhr etwa kam die Schwester und sagte ich kann die Tablette schonmal nehmen..:Ist wohl so ne Art Beruhigstablette und Einschlaftablette oder so...Ich die natürlich genommen,da ich dachte es geht bald los #zitter#zitter#zitter

Dann kam die Ärztin und sagte mir das die OP leider heute nicht statt finden wird....Weil beim Abstrich der beim Vorgespräch gemacht wurden ist,wurden Keime und Bakterien gefunden.....Wenn sie mich hätten heute operiert,wäre die Gefahr zu groß gewesen das die Keime Bakterien mich hochwandern.......

Daher muss ich jetzt nen Antibiotikum namens Azithromycin AL einnehmen bis Montag und Donnerstag nächste Woche zu meinem Kiwu Arzt und der macht einen erneuten ABstrich und schickt die Ergebnisse ins KH....Erst wenn die weg sind werde ich operiert...

Sie hat aber auch schonmal den 09.04. festgehalten und ich soll anrufen wenn meine Mens da ist....

Ihr täte das auch alles so leid,da man mir völlig vergessen hat bescheid zu sagen :-(:-(:-(


lg jenny #blume

Beitrag von schneewittchen0803 12.03.10 - 18:24 Uhr

Also ich wär ausgeflippt. Ich finde das unverschämt. Zumal Du bestimmt Urlaub hattest oder so. Jetz muß man wieder warten usw. Echt Sch....
Fühl dich #liebdrueck
Genieß Dein Wochenende!!
Lg#sonne

Beitrag von mezzomix85 12.03.10 - 18:44 Uhr

Ne,ich war krankgeschrieben für heute.....

Die Ärztin tat es selber ja auch total leid....sie selber kann ja nichts dafür,sondern die Ärztin die für den Abstrich etc verantwortlich war.....

Auf einen neuen Versuch demnächst bald :-):-):-):-)

Beitrag von milie 12.03.10 - 20:11 Uhr

Das verstehe ich nicht...
Zum einen wird Deine Scheide und der Mumu sowas von desinfiziert, dass die Gefahr relativ gering sein sollte, zum anderen bekommt man vor einer GMS eine Scheidendesinfektion die man zuhause durchführt. Sollte eigentlich Standard sein...

Hol Dir das nächste mal Fluomycin (kostet um die 12€)! Das sind Zäpfchen, die 6-8Tage VOR dem Eingriff abends vor dem Schlafen eingeführt werden. In dieser Zeit natürlich keinen Gv haben, dann wäre es umsonst ;-)

Kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen: ich wäre ausgeflippt - aber wahrscheinlich warst Du durch Deine Beruhigungspille schon zu sehr außer Gefecht...

lg milie

Beitrag von mezzomix85 13.03.10 - 10:07 Uhr

Also ich habe nichts bekommen ausser den Einlauf was ich zu Hause machen musste......

Was sind denn das genau für Zäpfchen?

Klar ich war super enttäuscht und alles...Aber es ist nunmal passiert und wenn ich da den dicken Aufstand gemacht hätte,wäre es auch nicht anders gelaufen...

Auch wenn die Gefahr gering sein sollte,die Gefahr ist trotzdem noch da...Daher verschiebe ich das dann lieber bis die Bakterien/Keime weg sind,bevor da doch noch was passiert...Die Ärztin sagte selber auch,dass nicht 100% was passieren muss,aber es kann eben passieren........

lg