Sehr hohes Fieber - durch leichte Erkältung????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xysunfloweryx 12.03.10 - 19:10 Uhr

Hallo,

wie ich schonmal geschrieben hatte, ging es mir die letzten TAge richtig dreckig. Richtig schlimmen Reizhusten bis hin zum Erbrechen u. total schlapp. Jetzt sind die Nebenhöhlen dicht. Bei meinem Kleinen fing es relativ zeitgleich an.. Auch ca vor ner Woche. Er hat aber "nur" Fließschnupfen, also nix Eitriges....husten tut er seit 3 TAgen auch, aber kaum.....
Heute hatte er dann eben plötzl. 39.5 Fieber und ist auch seit gestern abend sehr anhänglich und will nur getragen werden. Wir waren eben noch schnell beim Arzt, aber die machen ja nix groß.....
Jetzt weiss ich natürlich nur, dass es keine MOE ist. Und keine Halsinfektion. Aber sonst auch nix. Das kann doch alles sein. Hatte das mal wer? Oder meint ihr, da steckt was dahinter, was noch ausbrechen wird? Für Schnupfen und Husten find ich das Fieber bissl hoch.....
Ach mist, war grad krankgeschrieben, muss Mont. unbed. wieder arb. gehen.....jetzt hab ich angst, wie es sich entwickelt!

LG

Beitrag von sterni84 12.03.10 - 19:15 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat grundsätzlich auch bei Husten & Schnupfen hohes Fieber. Erkältungen ohne Fieber kennen wir gar nicht.

Hatte dein Kleiner schon das 3-Tage-Fieber?

LG Lena


Beitrag von xysunfloweryx 12.03.10 - 19:23 Uhr

Hallo,

so genau wissen wir das nicht m. dem 3Tage Fieber.
Er hatte mal 2 Tage sehr hohes Fieber, welches sich auch ned senken ließ und sonst nix. Aber dieser besagte Ausschlag kam nicht. Also war es entweder damals so oder auch nicht, k.a.
Bei uns war bisher nie Fieber im Spiel. Naja, soll ja auch ein 1. Mal geben. Also meinste, kann wirkl. an der Erkält. liegen? Wie lang geht das bei Euch dann m. dem Fieber?

LG

Beitrag von sterni84 12.03.10 - 19:28 Uhr

Ich GLAUBE, dass zu dem 3-Tage-Fieber der Ausschlag dazu gehört. Also Leonie hatte ihn jedenfalls und unser KiA sagte, dass sei ein sicheres Anzeichen dafür.

Wenn deiner Kleiner den Ausschlag nicht hatte, war es vielleicht kein 3-Tage-Fieber.

Leonie fiebert meist über mehrere Tage. Sie hatte letzte Woche eine Bronchitis und 5 Tage lang 40 Fieber - durchgehend!

Hat dein Sohn denn irgendwelche Symptome oder nur das Fieber?

LG Lena

Beitrag von xysunfloweryx 12.03.10 - 19:30 Uhr

Na, wie gesagt, Fließschnupfen und Husten.
Er bekommt seit Mittwoch Sinupret Saft.
Ansonsten nix. Seit gestern halt quengelig und will auf den Arm. Heute abend hat er kaum gegessen. Aber kein Ausschlag, Bauch war beim Abtasten v. Arzt ok....Ohren und Hals waren auch ok. Abhören der Lunge auch. Ich denke nicht, dass es 3 Tagesfieber jetzt ist. Wäre ein zu großer Zufall, dass das ZU DER ERKÄLT. dazu kommt. Ich habe ja im Prinzip die gl. Erkält. wie er.

Grüße

Beitrag von sterni84 12.03.10 - 19:34 Uhr

Achso - sorry, das hab ich überlesen!

Nee, dann denke ich, dass er tatsächlich etwas ausbrütet. Da bleibt nur abzuwarten, ob er Montag wieder fit ist - sonst würde ich vielleicht nochmal zum KiA.

Gute Besserung!

LG Lena

Beitrag von xysunfloweryx 12.03.10 - 19:37 Uhr

du meinst was anderes, wie die erkältung?

Beitrag von sophie112 12.03.10 - 19:16 Uhr

Hallo.

Meine Tochter hat dieses jahr auch schon so ziemlich alles durch was auch nur geht. Naja. Gestern waren wir den 1. Tag nach einer Bindehautentzündung im KiGa. Nachmittags habe ich sie mit hohem Fieber mit Heim genommen. Es war aber nur gestern Nachmittag und gestern Abend Fieber. Jetzt läuft die Nase und sie hustet ein wennig. Aber sonst ist wieder gut. Vielleicht hat sie ja mal Glück und es ist "nur" eine Erkältung geworden. Sie wollte gestern auch nur noch getragen werden und kuscheln. #liebdrueck Und da ich sie immer fiebern lasse und nix dagegen gebe, habe ich die Hoffnung, dass das Fieber das bewirkt hat, wofür es da ist.

LG Sophie

Beitrag von littlesam2007 12.03.10 - 21:00 Uhr

Hallo!

Wir haben genau das auch gerade. Waren auch schon beim Arzt und der meinte nur leicht verschleimt, wir würden abwarten.

Bei uns dachte ich vielleicht noch daran, dass es an der Impfung liegen könnte, aber jetzt hat er es schon 2 1/2 Tage. Heute nachmittag war es mal gut, aber jetzt hat er schon wieder fast 40 Grad.

Blöd bei uns, wir sind mitten in der Eingewöhnung - fange am 1.4. an zu arbeiten. Jetzt ist mein Großer eingewöhnt und sobald mein Kleiner wieder fit ist, fange ich mit ihm quasi nochmal von vorne an *grummel*.

Hoffen wir, dass es schnell weggeht. Ansonsten werde ich spätestens am Sonntag beim Notdienst auf der Matte stehen.

Die Tochter einer Bekannten hatte es auch und da stellte sich dann Angina raus. Die wurde aber nur durch einen Mundabstrich erkannt.

Liebe Grüße
littlesam

Beitrag von jindabyne 12.03.10 - 21:37 Uhr

Meine große Tochter hatte jetzt gerade drei Tage lang Fieber übr 40 Grad und sonst keine weiteren Symptome - nicht mal Schnupfen!!! Der Kinderarzt hat auch nichts gefunden, vermutete einen versteckten Virusinfekt. Also hieß die weitere Therapie wie zuvor Paracetamol und Bettruhe (soweit Letzteres bei kleinen Kindern möglich ist #augen).

Das Fieber begann irgendwann zu sinken und war nach insgesamt fünf Tagen ganz weg.

Kinder können schonmal hoch fiebern und es geht von "alleine" wieder weg. Wichtig ist laut unserem Arzt dann viel Ruhe, nicht zu fettes Essen (und möglichst wenige Milchprodukte), viel Wasser trinken!

Lg Steffi

Beitrag von duck77 12.03.10 - 21:41 Uhr

Hi,

meine Kleine hat seit gestern auch ends hohes Fieber mit "nur" einem kleinen SChnupfen und ein bisschen Husten. Die Erkältung hatten wir eigentlich schon durch - dachte ich zumindest, und dann kam das Fieber. Arme Maus. Vielleicht geht das grad irgendwie um.

Lg
Yvonne