Schwanger & angst vor der zukunft....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von destiny101990 12.03.10 - 23:53 Uhr

hallo ihr lieben .... ich bin 19 und bin jetzt in 12 ssw..

ich habe mich für das kind entschieden :-)

zu meiner situation ...
ich hab einen hauptschulabschluss aber noch keine ausbildung hab auch noch mit keiner angefangen...
ich habe ein freund der im selben alter wie ich ist...
er wollte zuerst das ich abtreibe ... es hat sich aber wieder gelegt ...
er ist im moment selber noch in der ausbioldung im 1sten lehrjahr

bevor jemand frägt ... ich habe die letzten jahre nichts gemacht ... war hatte den falschen freundeskreis usw...
bin auch ungeplant schwanger geworden ....

jetzt hab ich das problem das mir viele sagen ich würde mein leben noch mehr verbauen als es eig schon ist .... und ich würde in einer traumwelt leben .... und mir alles schön reden usw ..... ich kann die zweifel verstehen .. aber werd ich auf grund meiner vergangenheit eine schlechte mami ?? #schmoll#schmoll

ich bin bereit alles für mein kind und mich zutun das ich ihm eben doch was bieten kann ausser nur hartz 4 .... :-(

war oder ist jemand von euch in einier ähnlichen situation ??? bitte weißt mich nicht auf meine Fehler hin , ich bin mir dessen schon bewusst.....

sry für das ganze #bla aber das musste jetzt einfach mal raus :-(#schmoll

Lg Daniela (12ssw)

Beitrag von chryssy 12.03.10 - 23:58 Uhr

Du wirst keine schlechte Mutter, wegen deiner Vergangenheit. Ich denke, da du dir so viele Gedanken machst, dass du eine gute Mutter werden kannst. Das Kleine wird dich antreiben, und du wirst für es versuchen alles in die richtige Bahn zu bekommen. Ja, es wird auf jeden Fall schwer. Aber euer Kind wird dir die Kraft geben. Du hast dich für dein kleines Wunder entschieden und das zeigt schon, dass du dich weiter entwickelt hast. Wenn ihr zusammen haltet dann schafft ihr das. Die Behördengänge werden anstrengend und die Ausbildung zu finden und zu beenden wird schwer, aber du kannst es schaffen!!!
Ich bin zwar nicht in deiner Lage, aber wenn man etwas möchte, dann kann man er erreichen. Und glaub mir, spätestens wenn du es treten spürst und trampeln siehst, dann weißt du das es geht, weil du ihm etwas bieten möchtest.

lg
chryssy

Beitrag von binci1977 13.03.10 - 00:00 Uhr

Hallo!


Klar sind es nicht die besten Vorraussetzungen, aber auch mit 30 und einer abgeschlossenen Ausbildung kann man Hartz4 Empfänger werden.

Meine Cousine hat mit 16 ihren Sohn bekommen und ich muss sagen, es hat ihr total gut getan. Sie hat davor auch nur Mist gebaut, Schule abgebrochen ect.

Seit der Lütte da ist, aht sie sich total verändert. Hat ihren schulabschluß nachgeholt, bemüht sich jetzt um eine Ausbildung.

Ihr Sohn wird wie meiner im August 6 und kommt in die Schule. Jetzt wo sie sich auch von seinem Vater entgültig getrennt hat(er taugt echt nichts) bekommt sie ihr Leben super auf die Reihe.

ist sogar sehr konsequent in der Erziehung und auch Ernährung ect.

Hätte ihr niemand zugetraut.


Mach, was du für richtig hälst und versuche es den anderen zu Beweisen. Grad um es zu beweisen würde ich mich um einen Abschluß(Abendschule) kümmern.


alles Gute.

Bianca 32.SSW



Beitrag von binci1977 13.03.10 - 00:02 Uhr

uuups, ich meinte um eine Ausbildung....du kannst ja eine anfangen und sie zur Not unterbrechen....das geht, aber du mußt dich informieren

Beitrag von angelblueeyes 13.03.10 - 00:23 Uhr

Hallo!

Erstmal, nur wegen deiner Vergangenheit kann man trotzdem eine gute Mama sein.
Ich bin selbst mit 19 Mama geworden. Ich hab meine 11. Klasse gemacht und dannach eine Ausbildung angefangen. Bin dann im 2. Lehrjahr schwanger geworden und hab diese Ausbildung nicht fertig gemacht, aber nicht wegen dem Kind, sondern weil ich in meiner Elternzeit gemerkt habe, dass das nicht das richtige war. Hab dann als mein Sohn 2 Jahre war eine neue Ausbildung angefangen und diese letzen Sommer als 4. Beste der Klasse fertig gemacht. Seitdem arbeite ich nur noch halbtags, weil wir auch umgezogen sind, und jetzt keine Verwandten mehr in der Nähe haben, die sich um ihn nachmittags kümmern können. Außerdem arbeiten wir an Nummer 2 :-)
Also du siehst, nur weil man jung Mama wird, ist man nicht gleich eine schlechte Mama. Kopf hoch, du schaffst das.
Und ehrlich gesagt, ich würde es wieder so machen :-)

LG
angel