Fruchblase nach Kaiserschnitt im Bauch vergeßen....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mina1973 13.03.10 - 22:34 Uhr

Hört sich wie ein Scherz an, aber heute habe ich beim Wasserlassen ein langes etwas aus mir gezogen....Meine Hebi ist sofort gekommen und hat es auseinander gefaltet..und siehe da: es war die Hälfte der Fruchtblase!!! Vor 10 Tagen habe ich per Kaiser schnitt entbunden (ungeplant).... hatte das schon einmal Jemand hier? Sollte ich wohl zum Arzt gehen und nachsehen lassen, was sonst noch so "vergeßen" wurde?
Bin ziehmlich verunsichert....

Beitrag von bibi22 13.03.10 - 22:38 Uhr

*argl* boah.. da hätte ich wohl nen herzinfarkt bekommen, wenn ich das rausgeholt hätte. #schock

Was hat denn die Hebamme dazu gemeint??

Ruf auf jeden Fall mal bei deiner FÄ an!

lg bianca #blume

Beitrag von lieke 13.03.10 - 22:46 Uhr

Hallo,

habe ich noch nie gehört, aber wenn die Hebamme nicht schockiert ist, wieso solltest du dann zum Arzt? Vertraust du ihr nicht?
Was hat sie denn gesagt?

LG

Beitrag von saskia33 14.03.10 - 06:23 Uhr

Kann mir nicht vorstellen das das die Fruchtblase gewesen ist!!!

Du bist 10 Tage damit rumgelaufen,normalerweise entzündet sich sowas wenns drinn gelassen worden ist!!!
Gerde beim KS wird immer alles ausgeräumt,dadurch hat man auch den WF nicht lange!!!
Ausserdem wäre ja auch dein MuMu die ganze Zeit offen gewesen,sowas wird im KH doch kontolliert!???
Wenn noch was in der GM drinne wäre würde sich auch deine GM nicht zurück ziehen und weiter oben bleiben was Schmerzen+ ne Entzündung verursacht!!!!!

Bei mir wurde beim letzten KS vergessen den MuMu zu dehen damit das Blut etc ablaufen kann!
Das waren schmerzen #schock

Der Mumu mußte dann nächträglich noch geöffnet werden,das tat Höllisch weh #heul

Daher kann ich mir nicht vorstellen das bei dir noch was in der Gm war!!!
Nach der OP wird auch immer kontrolliert ob alles mit raus ist #kratz

Sorry,ist nicht böse gemeint!

lg

Beitrag von nisivogel2604 14.03.10 - 08:08 Uhr

Wenn die Hebi sagt es ist die Fruchtblase dann wird sie das sein? Was solls sonst sein?

Sowas muss sich nicht entzünden, der Körper hats ja geschafft es nach draußen zu befördern und natürlich ist der Mumu die ganze Zeit noch auf. Es wird auch nicht jede Frau nach dem Ks ausgeschabt. Bei mir hat man das z.B. nicht gemacht udn mein Wochenfluss war döller und länger als nach der spontanen Geburt.

LG

Beitrag von sarah2201 16.03.10 - 01:00 Uhr

also da muß ich sagen... es wird jede !! frau während!! dem kaiserschnitt ausgeschabt...

bin da vom fach

Beitrag von nisivogel2604 16.03.10 - 09:17 Uhr

Ich wurde es nicht!!!!!!! Meine Plazenta hat sich super gelöst danach, war vollständig und eine Ausschabung nicht nötig. Steht auch so im OP Bericht.

Beitrag von mike-marie 14.03.10 - 11:21 Uhr

Warum nicht? Wäre doch nicht das erste mal das reste drinnenbleiben wie z.B. Plazentareste. Und sowas muss sich nicht zwangsläufig entzünden nur weil es bei dir so war. Ich hatte übrigens voll 6 Wochen den Wochenfluss trotz KS.
Mein MuMu war auch auf, der geht doch nicht innerhalb von Stunden wieder zu #kratz
Und die Gebärmutter ist doch nicht innerhalb von einem Tag unten, das hat bei mir 2 Wochen gedauert und selbst bei der Nachsorge war sie noch nicht komplett zurückgebildet.

Ich denke du bist falsch davor ;-)

LG

Beitrag von carrie23 14.03.10 - 12:24 Uhr

Du weist schon dass nach 10 Tagen der Muttermund noch offen ist wegen Wochenfluss?
Die Hebamme wird schon wissen wie ne Fruchtblase aussieht, die hat das genauso gelernt.
Oft wird was vergessen beim Kaiserschnitt, hast du schon mal gelesen wie viele Leute nach ner Sectio nochmal operiert werden mussten?
Übrigens haben machen trotz Sectio den WF 6 Wochen lang, ich hatte beide Male das Glück ihn nur 3-4 Wochen zu haben.


Sorry ist nicht böse gemeint

Beitrag von alkesh 03.04.10 - 15:57 Uhr

Es wurden auch noch nie Operationsbestecke, Tupfer, Tücher, etc. im Leib vergessen, alles nur Horrorgeschichten!

alkesh

Beitrag von sohnemann_max 14.03.10 - 08:32 Uhr

Guten Morgen,

uahhh, ich hätte wohl die Krise bekommen...#zitter

Ich würde zum Arzt gehen. Gleich Morgen früh würde ich die Erste im Wartezimmer sein.

Hebis schön und gut, sicherlich hat sie Recht mit der FB, aber zur Kontrolle würde ich schon zum FA gehen. Nicht dass noch was drin ist, was eigentlich schon draussen sein sollte.#schwitz

LG
Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 9 Monate

Beitrag von nolalou 14.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo,

#schock

Das DARF einfach nich passieren! Der Arzt sollte sich was schämen!

Also ich würde auch auf jeden Fall zum FA. Abklären lassen, ob das auch wirklich alles war. Meine Vorrednerin hatte schon recht, eigentlich entzündet sich das "vergessene". Meine Mutter hatte das damals- übel, übel...

Des weiteren würde ich überlegen, ob ich mich mit ner fetten Beschwerde ans KKH wende.

Mensch....aber schön, dass nix weiter passiert ist, und es dir gut geht.

lg Nolalou

Beitrag von minnie85 14.03.10 - 22:07 Uhr

Warum solltest du zum Arzt, wenn deine Hebamme da war? Gerade was Nachsorge angeht, kann dein Arzt dir nur sehr wenig helfen, da das KOMPLETT ins Aufgabengebiet der Hebamme fällt.

Beitrag von mike-marie 15.03.10 - 09:11 Uhr

Naja er könnte zumindestens ein Us machen ob noch mehr reste drin sind und Blut abnehmen ob Entzündungszeichen vorhanden sind bevor sie mit Wochenbettfieber flach liegt.

Lg

Beitrag von minnie85 15.03.10 - 17:09 Uhr

Blut abnehmen kann die Hebamme auch zuhause. Und wenn es Gründe für Sorgen gäbe, würde die Hebi das schon sagen.

Beitrag von mina1973 15.03.10 - 14:40 Uhr

Hi Mädels,
danke für die rege Teilnahme an meinem Beitrag :-)
Ich werde diese Woche zum FA gehen und die Blutwerte checken lassen...
Ja, meine Hebi war erschrocken, aber sie meinte auch, dass das mal passieren kann (schließlich war mein KS recht dramatisch mit Kurzaufenhalt auf der Intensiven etc. da meine GM eingerissen war). Sie hat das Teil hier sorgsam auseinander gefaltet und mir gezeigt: und wenn ich nicht den letzten Pary-Luftbllon verschluck habe (und auch kein Kondom), dann konnte dieses Gebilde einfach nur eine Fruchblase sein.......
Wirkich sehenswert (habe leider kein Foto gemacht)!!!
LG Mina