Erfahrungen mit Mönchspfeffer etc

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yasmin86 14.03.10 - 12:39 Uhr

Hallo!

hat jemand Erfahrung mit Mönchspfeffer, Himbeerblätter und Frauenmantel?

Kurz zu mir: Ich habe seit 6 Monaten nach ABsetzen der Pille endlich meine Periode bekommen. Nun habe ich gelesen, dass Mönchspfeffer bei der Zyklusregulierung helfen kann.

Wie sind eure Erfahrungen dazu?

Danke schon Mal für eure Antworten.

LG

Beitrag von reni-74 14.03.10 - 12:42 Uhr

ein stück weiter unten steht ein beitrag der ZB mönchspfeffer
l.g.

Beitrag von jeanette1212 14.03.10 - 12:53 Uhr

Hey,

ich nehme Mönchspfeffer seid 2 Monaten und bin absolut Begeistert ...

habe seid 2 Monaten einen Zyklus von genau 28 Tagen und hatte immer Unterleibsschmerzen in der zweiten Hälfte des Zyklus und das ist auch viel, viel besser geworden!

Kann es nur empfehlen, ich bin total glücklich damit

LG

Beitrag von izchen82 14.03.10 - 12:57 Uhr

hallöchen,

ich nehme auch seit 2 monaten mönchspfeffer und bin auch mega glücklich...erster monat nach 29 tagen mens und zweiten monat nach 28 tagen...sonst war es immer 30 bis zu 36 tage...nur die blutung an sich hat sich minimal verbessert aber fast ohne schmerzen...vorallem sehr preiswert...2 monte 10€ und 3 monate 15€...sehr zu empfehlen

Gruß Iza

Beitrag von sw33t16 14.03.10 - 13:07 Uhr

also ich pers kann es nicht empfehlen bei mir war die folge ich hatte solange keinen es bis ich es wieder abgesetzt habe und somit hatte ich dann einen 54! tage zyklus
ich werd es nich mehr nehmen da es mehr schaden als nutzen bei mir bewirkt hat

da hab ich lieber nen unregelmässigen üz und mess tempi damit ich weiss wie lang er is, da weis ich wenigstens das der zyklus zwischen 32 und 40 tagen liegt

Beitrag von katti1508 14.03.10 - 13:09 Uhr

Hallo,
also ich seit anfangdes Monats eine "Kindlien-kommt-Kur" aus der Apotheke da ist u.a. auch Himbeerblätter und Frauenmantel drin. ist eine Zweikomponenten Kur. Mir geht es sehr gut damit, mein ganzesWolbefinden ist gesteigert und ich bin wesentlich entspannter. HAb allerdings auch komplett aufgehört Kaffee zu trinken. Dadurch halten sich auch Kopfschmerzen in Grenzen.

lg

Beitrag von alba-rose 14.03.10 - 20:21 Uhr

Hallo Yasmin

Meine Frauenärztin kennt sich mit Naturheilmitteln gut aus. Da ich eine Phase lang Probleme mit meinem Progesteronspiegel hatte, bekam ich von ihr Mönchspfeffer Tropfen (Agnus Castus Tinktur) verschrieben. Mit Mönchspfeffer verlängerte sich mein regelmässiger Zyklus von 28 Tagen. Das passte mir nicht und ich stoppte mit dieser Einnahme. Dieser Eindruck wurde mir übrigens von einige Frauen in diesem Forum bestätigt.

Ich habe mich dann längere Zeit mit der Heilpflanze "Frauenmantel" beschäftigt, viel darüber gelesen und in diesem Forum eine Frau kennen gelernt, die viel von Kräuterkunde versteht und auf Alchemilla schwört. Dank Alchemilla ist sie nach vielen Jahren endlich schwanger geworden. Ich nahm mit ihr Kontakt auf und war von ihren Erfahrungen beeindruckt.

Mein Kinderwunsch zieht sich mittlerweile in die Länge. Aber ich kann es so sagen: Frauenmantel tut mir gut - und ich kann dir diese Heilpflanze nur empfehlen.

Frauenmantel ist eine schön anzuschauende Pflanze, vor allem in Kombination mit Rosen.

3 mal täglich nehme ich je 5 Tropfen Alchemilla Tinktur (Ceres). Ich bin sonst eher ein vergesserlicher Typ, auch nicht sehr diszipliniert. Es fällt mir recht schwer, mich an einen Rythmus zu gewöhnen und ein Medikament regelmässig einzunehmen. Umso interessanter ist es, dass ich die Frauenmantel Tropfen so konsequent einnehme. Das ist in meinem Fall ein gutes Zeichen und ich würde es so interpretieren: Mein Körper verlangt danach.

Es gibt relativ viel Literatur über Frauenmantel. Mach dich kundig. Ist ein interessantes Thema und macht Spass.

Ich würde dir eher die Alchemilla Tinktur von Ceres empfehlen, gerade weil du so lange keinen Zyklus hattest. Alchemilla fördert das Weibliche.

Liebe Grüsse
Alba