ZahnOP Schmerzen Hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 15:52 Uhr

Ich hatte Freitag Mittag eine ZahnOP 3 Zähne sind gezogen worden.
Der eine puckert ganz schön der andere tut ganz schön weh.
Bei dem puckernden hat sich schon eine Schleimhaut gebildet, beim anderen wohl auch, aber die wunde ist größer also auch bisschen seitlich. Die Heilung wird also länger dauern.
Wie lange sind Schmerzen nach solchen OP´s normal?
Wann sollte ich unbedingt zum Zahnarzt.
(Meiner ist weit weg und aus logistischen Gründen nicht einfach erreichbar und als Angstpatient traue ich mich z keinem anderen)
Was kann ich zur schnellen Heilung tun und zur Schmerzbekämpfung? Nelkenöl?

Vielen Dank für jeden Rat
Karna

Beitrag von dd70 14.03.10 - 16:55 Uhr

Wenn es anfängt zu pochern, dann mußt Du morgen unbedingt zum Zahnarzt. Kann sein das sich die Wunde entzündet hat, dann mußt Du Antibiotika nehmen..
Bis morgen gut Kühlen!!


LG und gute Besserung

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 19:00 Uhr

Antibiotika mußte ich schon 3 Tage vor der OP nehmen und nun zu Ende nehmen.
Meine Nachbarin (Zahnarzthelferin) sagte von der Wundheilung her sieht es gut aus.
Aber bei gleichbleibenden Schmerzen müßten täglich vom Zahnarzt Jodspülungen gemacht werden.
Davor habe ich echt Schiss, mal abgesehen davon, dass wir das logistisch nicht hinbekommen können. Mein Mann muss mit dem Auto arbeiten fahren und einen Babysitter für 3 Jungen brauch ich ja auch....
Gibt es so gar nichts was ich noch machen kann?
Nelkenöl drauftun oder so?
Ich will die Nachbarn nicht nochmal nerven.

Karna

Beitrag von dd70 14.03.10 - 19:31 Uhr

Also tut mir leid, aber Jodspülungen hören sich nach Mittelalter an. Also das kenne ich so gar nicht. Ich bezweifle das Deine NAchbarin ohne ordentliches Licht und Mundspiegel beurteilen kann, ob sich evtl. Essensreste in die Wunde gesetzt haben. Entweder muß die Wunde noch einmal "angefrischt" und werden, oder Du bekommst eine Tamponade mit Salbe oder anderem Medikament in die Wunde. Wenn sie ganz verschlossen wurde, dann wird wahrscheinlich die Naht entfernt, damit der Eiter entweichen kann.
Und nicht ungewöhnlich in diesem Fall ist entweder noch mal das gleiche Antibiotikum, oder ein anderes.
Auf keinen Fall selber herumdoktern......Du kommst nicht um einen ZAhnarztbesuch herum....Kann ja auch ein anderer sein...


LG und gute Besserung

dd70

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 19:43 Uhr

Also richtigesLicht und einen Mundspiegel hatte sie. (auch vorher desinfiziert und Gummihandschuhe an um keine Bakterien o.ä. reinzubringen)
Solche Spülungen werden zur Spülung und desinfektion heute immer noch angewand und sind zumindest hier noch gängig. Sie ist ja noch aktiv tätig im Notdienst.
Ein anderer Zahnarzt kann es leider nicht sein, da ich in einer speziellen Praxis bin, die sich ausschließlich um Angst-Panikpatienten kümmert.
Die wunde wurde nicht vernäht, was meine Nachbarin wunderte, denn bei ihr wäre sie aufgrund der Größe vernäht worden, aber tuckern tut die kleinere Wunde,im Moment zwar nicht aber vorhin.
Ach man ich weiß gar nicht wie ich das hinbekommen soll.
Essen doof, weil beide seiten betroffen sind ...ach alles doof#aerger

Beitrag von dd70 14.03.10 - 19:49 Uhr

Ja ich verstehe ja das Du Angst hast.., aber es gibt doch bestimmt auch in Deiner näheren Umgebung einen guten Zahnarzt der auf Angstpatienten eingestellt ist, oder?
Du mußt aber morgen zum Doc....., wenigstens morgen zur Versorgung und dann geht es hoffentlich von alleine...

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 20:24 Uhr

Zahnärzte gibt es hier einige, aber keiner der unter Hypnose arbeitet und mein Vertrauen in Zahnärzte ist echt erschüttert.
Kennst du das auf dem Stuhl festgehalten zu werden mit ner Klammer die das Schließen des Mundes verhindert im Mund?
Betäubungen? Was ist das??? Milchzähne tun schließlich nicht weh.
Als Erwachene habe ich dann als einschneidendestes erlebnis gehabt... Ein Loch mußte geflickt werden, ich habe dem Arzt gesagt das ich Angst habe und habe eine Betäubungsspritze bekommen, die aber nicht wirkte. Ich habe gewimmert vor Schmerz und was sagt der Arzt? Ich solle mich nicht so anstellen ich habe eine Betäubungsspritze bekommen, das könne gar nicht mehr weh tun und solle ihn in Ruhe arbeiten lassen...:-[
Ich bin zu dem Zahnarzt aufgrund einer Empfehlung#aerger
Naja bisher hat sich der Zahn nicht mehr gemeldeldet.
Ich werde morgen in der Praxis anrufen und nachfragen, dann bin ich auf der sicheren Seite und der Heilungsprozess verzögert sich nicht noch mehr.
Schließlich können Brücken erst nach vollständiger Heilung und einige Wochen darauf eingesetzt werden.
Drück mir bitte die Daumen, dass die Wunde nicht neu eröffnet werden muss

Beitrag von dd70 14.03.10 - 20:42 Uhr

Ja leider kenne ich solche Erfahrungen auch...und weder ich noch mein späterer Zahnarzt hätten gedacht, dass ich mal selber als Zahnarzthelferin arbeiten werde ;.)

Aber immerhin verstehe ich die Patienten und somit auch Dich.
Kann Dich Dein MAnn nicht früh morgens dort hin fahren und zurück fährst Du mit dem Bus/ Bahn oder so??

Vielleicht reicht ja auch schon eine antibiotische Salbe die in die Wunde eingebracht wird...., schmeckt gaaaanz scheußlich, hilft aber :-)

Ich drücke Dir die Daumen für morgen#liebdrueck

LG

dd70

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 20:47 Uhr

leider kann er das nicht, er verläßt 5 Uhr das Haus. Ich muss die beiden Ältesten in die Schule schicken.
Die beiden Jüngsten müßte ich mitnehmen. Mit dem Auto bin ich 45 min über die BAB unterwegs mit öffentlichen ist es von hier aus fast unmöglich zumindest nicht in dem Zeitrahmen der mir bleibt bis ich den 6 Jährigen von der Schule abholen muss.
Aber wir arbeiten an einem Zweitwagen ;-)
Na das Babysitterproblem bleibt vorerst.
Na mal schauen...

Beitrag von dd70 14.03.10 - 20:49 Uhr

Und wie wäre es wenn Du erst Deinen Mann fährst und mit dem Auto dann, nachdem die Kiddis versorgt ,zum Doc fährst??

Beitrag von karna.dalilah 15.03.10 - 07:32 Uhr

Solche Überlegungen hatten wir auch schon.
Nur müßte ich die Kinder dann um 5 Uhr mitnehmen also vorher die Kinder schon Schulfertig machen. dann Kinder in die Schule und die selbe Strecke und noch ein bisschen mehr zum ZA wobei für die beiden Kleinsten immer noch keiner da ist zum Aufpassen...
nee ich habe beschlossen, ich werde einfach nachher anrufen und als Schmerzpatient am Nachmittag aufschlagen.
Auch wenn ich heute zum ersten Mal morgens keine Schmerztablette brauchte (seit gestern 15.30 Uhr) . Vielleicht habe ich auch zuviel meinen Kopf nach unten gebeugt gehabt oder zu flach gelegen. Dieses Mal habe ich beim Schlafen darauf geachtet, das mein Oberkörper/Kopf höher liegt und siehe da es ist besser.
Nachher gehe ich nochmal zur morgentlichen Kontrolle zur Nachbarin und heute Nachmittag zum Doc dann bin ich auf der sicheren Seite, will ja alles schnell hinter mir haben.
Ich danke dir sehr für deine Antworten.
Heute bin ich ruhiger und sehe der Sache etwas gelassener entgegen.
Aber um auch einen anderen Zahnarzt ranzulassen , soweit bin ich noch nicht.
Bin froh, dass ich ohnePanik und ohne Musik die Behandlung bei meinem Arzt machen lassen kann.

Habe einen schönen Tag und vielen, vielen Dank
Karna

Beitrag von dd70 15.03.10 - 19:32 Uhr

Hallo Karna,

ist doch gern geschehen:-)

Was hat dein Zahnarzt denn gesagt? Und geht es Dir inzwischen wieder gut ?


Liebe Grüße

dd70

Beitrag von mellika 14.03.10 - 16:57 Uhr

Hallo,

wenns pochert, dann musst du morgen unbedingt zum Zahnarzt, denn das deutet auf eine Entzündung hin.

Gegen die Schmerzen hilft Ibuprofen ganz gut.

Gute Besserung

Melanie

Beitrag von karna.dalilah 14.03.10 - 19:03 Uhr

Antibiotika nehme ich ja schon, kann es auch was anderes sein?
Kann ich noch irgendetwas tun ummir den Zahnarztbesuch zu ersparen? Geht wirklich rein logistisch nicht, da mein Mann das Auto ja für die Arbeit brauch.

Karna