wieviele us bei risiko-ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von monaliisa 15.03.10 - 13:57 Uhr

hallo,
also ich wollte mal fragen, wieviele us die krankenkasse übernimmt (bkk mobil oil)? ich habe schon 2 babys verloren, daher wurde ich als risiko-ss eingestuft. ich bin in der 16.ssw. die arzthelferin will geld von mir, ist das rechtens? wer kennt sich da aus?danke für ne antwort:) lg mona

Beitrag von muffin357 15.03.10 - 14:01 Uhr

hi --

da solltest Du wohl direkt bei der KK anrufen -- im normalfall gehören auch bei risiko-SS nicht mehr US zum Service ... leider. -- allerdings hält meine FA immer ganz kurz den US-Kopf vom Vagischall auf den Bauch, ob das Herz schlägt, -- das ist zwar kein "echter" US, aber es reicht vollkommen, das Herz kurz zu sehen für die FA.... -- so ist halt meine FA eingestellt -- viele halt nicht wegen dem Geld...

lg
tanja

Beitrag von johanna1972 15.03.10 - 14:02 Uhr

Hallo Mona,

ich habe als Risikoschwangere jedes Mal wenn ich zur Vorsorge kam ein US bekommen (jedoch nicht immer ein Bild) - habe während der Zeit auch ab der 30 SSW alle 2 Wochen einen DopplerUS bekommen - habe da nichts für bezahlt. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich einen super Arzt habe!

LG Johanna

Beitrag von holunderbluete 15.03.10 - 14:02 Uhr

Hi Mona,
ich in auch bei der Mobil Oil. Ich hatte mich dort für die Schwangerenbetreuung im Internet eingetragen und darauf hin auch die Testhandschuhe kostenlos zugeschickt bekommen (bekommst Du auf Anfage auch so kostenlos!). Ruf bei der Mobil Oil einfach an! Die sind überaus nett dort und haben mir auch sehr oft weitergeholfen.

Gruß
holunderbluete

Beitrag von myimmortal1977 15.03.10 - 14:06 Uhr

Ich war risikoschwanger. Ich bekam jedes Mal einen US. Ob das nun Wohlwollen meiner Ärztin war oder die KK das aufgrund der Risiko-SS bezahlt hat, weiß ich leider nicht.

Ich bekam von der KK alles bezahlt. Feindiagnostik, Nackenfaltenmessung, Doppler. Alles. Aber ich glaube, es kommt auf die Diagnose drauf an. Ich habe eine erbliche Erkrankung.

LG Janette

Beitrag von berry26 15.03.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

natürlich ist das rechtens. Je nachdem WARUM du Risikoschwanger bist. Wenn du 2 Frühabborte hast, ist die Gefahr in der 16. SSW vorbei und du bekommst keine Extra US mehr. Wenn es um evtl. Fehlbildungen oder Plazentaprobleme geht, sieht das dann anders aus.

LG

Judith

Beitrag von monaliisa 15.03.10 - 14:26 Uhr

also danke für eure antworten. hab gerade bei der kk angerufen. sie meinte sobald die ärztin es für notwendig hält, kann sie einen us machen. dieser wird dann von der kk bezahlt. naja da wird es von der helferin und der ärztin ein verständigungsproblem geben. denn die ärztin hielt es für notwendig, also nicht bezahlen. also danke lg mona

Beitrag von babe2006 15.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

Verständnisproblem hin oder her...würde das mitm FA abklären...

ausserdem würde ich nur zahlen, wenn der arzt z.b. mit zur anmeldung hinkommt und sagt du sollst das und das bezahlen...

hab bis jetzt jeden US kostenlos bekommen...

lg

Beitrag von scarletwitch 15.03.10 - 14:51 Uhr

Hallo! :)
Ich bin auch eine Risiko-Schwangere. Meine Ärztin hat keine zusätzlichen US-Untersuchungen gemacht.
Sie hat mit allerdings sowohl in der 13. Woche als auch in der 23. Woche zu nem extra US in eine Praxis für Pränataldiagnostik geschickt um sicher zu gehen das alles in Ordnung ist. Bei mir ist allerdings das Fehlbildungsrisiko erhöht.
Ich denke es kommt immer darauf an warum man risikoschwanger ist ob da ein US wirklich nützt.

In deinem Fall würde ich sagen das es rechtens ist,es sei denn du hast mit deinem FA abgesprochen das es jedes mal einen US gibt

LG
Anna