Milchschorf im Gesicht/Jetzt rote Flecken.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffisonne 18.03.10 - 12:00 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann mir ja jemand mal helfen?
Mein Sohn hat ziemlich Milchschorf im Gesicht. Waren deswegen schon beim Arzt und müssen jetzt 2 X am Tag Linola Fett cremen. Wenn offene Stellen da sind soll ich Linola H drauf machen. Am Sontag und am Montag hatte er wieder offene Stellen, hab wirklich ganz ganz wenig Linola H drauf gemacht. Gestern sah es wieder ziemlich gut aus. Heut e hat er da wo normalerweiße der Milchschorf so kleine rote Pünktchen/Flecken. Was könnte das sein. Ich frag hier schonmal vorab und geh dann morgen zum KiA. Fieber hat er keins aber mir ist eben aufgefallen das wohl ein Zähnchen kommt. #verliebt

Lg steffisonne + Motte (5 Monate alt)

Beitrag von babyglueck09 18.03.10 - 12:29 Uhr

hast ein foto?

Beitrag von steffisonne 18.03.10 - 12:58 Uhr

Hab ein Foto hochgeladen. Mir ist grad eingefallen, dass ich gestern und vorgestern ziemlich viel O-Saft getrunken habe. Meine Hebamme meinte mal davon können sie flecken bekommen. Mensch bin ich blöd#schock
Kann es auch davon kommen?

lg steffi

Beitrag von babyglueck09 18.03.10 - 13:31 Uhr

laura hatte an der wange und auf der stirn auch so rote, schuppige stellen. aber nicht viele. und das war eine seborrhoische dermatitis. hat mit der talgproduktion zu tun. können babies im ersten lebensjahr haben. 40% aller babies haben das hat mir der hautarzt gesagt.
zuerst haben wir 10 tage lang die salbe fucidin nehmen müssen und auf der stirn war alles weg (sogar nach nur ein paar tagen). die stelle an der wange war sehr hartnäckig, weil da immer milch drüber lief, wenn laura gespuckt hat. und das macht sie viel. dann sind wir zum hautarzt und nehmen jetzt 5 tage lang decoderm. (antibiotische + cortisonsalbe). ging nicht anders, weil das durch die rötung ja auch schon ein wenig entzunden war. und heute ist der 4. tag und alles ist weg.... morgen nehm ich sie noch und ab samstag soll ich sie dann jeden tag mit locobase repair creme eincremen, weil das eine gute pflegecreme ist!
lg

Beitrag von steffisonne 18.03.10 - 13:39 Uhr

Sah das auch so aus wie bei uns?

lg

Beitrag von portocale 18.03.10 - 13:34 Uhr

wie sieht Milchschorf eigendlich aus?Mein Baby hat zur Zeit auch eine wunde Haut.... im Gesicht und auf er Stirn.

Beitrag von steffisonne 18.03.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Also bei uns sind das schuppige Stellen an der Stirn und neben an den Wangen, manchmal auch rot.

lg steffisonne

Beitrag von johanna1972 18.03.10 - 13:49 Uhr

Leider kann man kein Foto sehen - Du müsstest es bitte in Deinen Einstellungen ändern.

Anna hat auch an den Wangen und der Strin schuppige rote Flecken und manchmal auch wund weil sie es sich aufkratzt. Unser Kia sagte, dass es viele Kinder in Ihrem Alter haben und man sollte wenn man die Kinder badet etwas Shampoo drauf tun - einwirken lassen und dann mit einer weichen Bürste abbürsten - danach mit Fettsalbe eincreme. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Calendule Pflegecreme für Babys von Bübchen gemacht - ich creme Anna 3 x täglich damit die Stirn ein und es ist fast alles weg - ach ja und ich habe die Erfahrung gemacht, dass es ganz schlimm wird wenn sie ihre dicke Mütze an hat - ich ziehe ihr nur noch eine dünne Mütze an und seitdem ist es viel besser geworden.

LG Johanna

Beitrag von babyglueck09 18.03.10 - 13:50 Uhr

das sind so trockene stellen, die meistens auch sehr rot sind. einmal weniger, dann wieder mal mehr! und sowas nennt man dann eben seborrhoische dermatitis! kann auch jucken....

Beitrag von manipani 18.03.10 - 13:45 Uhr

In das Badewasser Milch und Olivenöl rein! Die Flecken könnten schweiß pickelchen sein?

Beitrag von steffisonne 18.03.10 - 13:47 Uhr

Wie lange würden die denn bleiben?

Beitrag von babyglueck09 18.03.10 - 14:24 Uhr

sowas haben 40% aller babies im ersten lebensjahr!

Beitrag von centra20 18.03.10 - 16:54 Uhr

Hallo,

das problem haben wir auch.Nur in ganz schlimm.
Mein kleiner hat es seit dem 3 Monat. Jetzt ist er 9 Monate.
Sämtliche Ärzte haben mir immer was anders gesagt.
Heute waren wir wieder bei einem sehr guten Arzt.
Es hat sich ergeben das er eine Kuhmilchunverträglichkeit hat.
Haben jetzt eine Salbe bekommen und er bekommt jetzt Ziegenmilch mal sehen wie es wird..


gruss