Was kann man ausser Miniklist....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sessy 19.03.10 - 11:02 Uhr

....noch nehmen bzw.machen gegen verstopfungen?
Ich habe erst vor 2 Tagen Miniklist genommen und mir ging es danach wieder richtig gut...doch jetzt fängt es wieder damit an,ich muss seit gestern auf Toi und kann nicht (sorry aber da kommt vill.mal nur n Hasenknoddel raus)
langsam fängt es auch wieder an mit Krämpfen und viiiieeeellll Luft im Bauch und dem ekel stinkendem aufstossen!
Wie gesagt ich kann doch nicht schon wieder Miniklist nehmen,ist doch bestimmt nicht gut....ich versuche es schon mit 100% Birnensaft das soll ja gut abführend wirken....geht awa nicht !!
Ich muss auf Toi und kann net!
Hab das heut meiner FÄ beim CTG erzählt und sie hat mir weder n Tip noch sonst was gegeben!

Mein kleiner war heut auch extrem ruig,normalerweise zickt er rum weil er das ctg net mag,heute hat man ihn regelrecht ärgern müssen das er sich bewegt!!!!

Er darf ja jetzt kommen und ich hoffe er tuts bald aber voher will ich endlich meine Verstopfungen loswerden,damit ich mich wieder wohl fühle#schmoll#zitter#zitter#verliebt

Würd mich für ein paar Tipps freuen!
LG sessy mit Elias(4)und Noah(ende38ssw)

Beitrag von cathrin1979 19.03.10 - 11:05 Uhr

Huhu !

Geh mal und hol Dir ne schöne große Tüte Trockenpflaumen oder Trochenaprikosen !
Boah, einmal und nie wieder ess ich die, wenn ich nicht wieder voll "durchgeräumt" werden will !

Ansonsten Pflaumensaft, Leinsamen ganz fest aufweichen und mit Jogurt verputzen !

Ansonsten ist Mikroklist aber nicht gefährlich, denn es lockert nur den Stuhl im Enddarm auf, sonst nichts !



LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #babyboy 22+0

Beitrag von muffin357 19.03.10 - 11:06 Uhr

also mich putzt naturtrüber apfelsaft eiskalt aus dem kühlschrank -- gleich nach dem aufstehen ein glas kippen - und kurz später rennt man ...

andere trinken pflaumensaft oder löffelnleinsamen oder so aber mir half das nie ... oder du kannst ein paar Löffel Milchzucker nehmen (oder in yoghurt rühren)

lg
tanja

Beitrag von cathrin1979 19.03.10 - 11:10 Uhr



Das Problem bei Milchzucker ist, dass er relativ langsam anschlägt, und ganz furchtbare Blähungen verursacht ... hatten wir bei Lukas durch ! Bäh...

LG

Beitrag von ninna80 19.03.10 - 11:14 Uhr

Rohes Sauerkraut!!!!
Oder Sauerkrautsaft!!!
Ich brauch da nicht viel für!!!

Beitrag von sessy 19.03.10 - 11:16 Uhr

Davon bekomme ich leider nur Blähungen#schein

Beitrag von claerchen81 19.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

schon Magnesium, viiiiieeeel Trinken und Bewegung versucht?
Ich halte nicht soviel davon, stuhlauflockernde Dinge oben reinzukippen, wenn unten zu ist ;-).
Wenn alles nicht hilft: Miniklist - bist doch eh fast durch, bald drückt nichts mehr drauf ;-)

Alles gute, Clärchen

Beitrag von sessy 19.03.10 - 16:51 Uhr

Magnesium soll ich nicht mehr nehmen (hatte voher aber auch nicht gefunzt) und ich glaube 2-3 L am Tag ist schon mehr als genug#verliebt !!
Meinst du ich kann das bedenkenlos nochmal nehmen weil ich es ja erst vor 2 Tagen genommen habe!