bei 162 cm Größe 45 Kilo noch ok??

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von glueckskleechen 19.03.10 - 12:26 Uhr

Hallo!

Muss heute mal was fragen...meine Freundin hat seit der Geburt ihrer Tochter vor ca. 2 Tagen angefangen, sehr sehr gesund zu essen. eigentlich ißt sie fast nur Obst und Gemüse.

Sie war früher schon sehr schlank und jetzt ist sie richtig dünn und meinte gestern, sie wiegt 45 kilo #schock

seh das nur ich so, oder findet ihr das auch arg wenig?
Ich mein, ich glaub schon, dass sie nicht nichts ißt. aber halt echt nur Sachen, "ohne" Kalorien...

Ich find das Gewicht schon zu wenig, oder nicht??

LG #klee

Beitrag von sanjol04 19.03.10 - 12:58 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen es ist "noch OK"...
Wiege selber bei 1,64 cm - 48 kg und fühl mich super ;-)
Es ist mein absolutes Wohlfühlgewicht!

Wenn das bei deiner Freundin aber weniger wird würde ich mal mit ihr reden! Sie muss bedenken, sie hat ja auch ein Baby und dafür braucht man Kraft und die hat man mit Untergewicht dev. nicht!

LG
Sandra

Beitrag von 6woche.1 19.03.10 - 13:21 Uhr

Eigendlich hast Du auch Untergewicht.Ich bin auch 1,64 cm gross,laut BMI ist mein Idealgewicht 60Kg




Lg Andrea mit Kids

Beitrag von 6woche.1 19.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo


Laut BMI ist deine Freundin untergewichtig.Ich würde ihr raten richtig zu essen.Ich bin 164 cm gross und mein Idealgewicht liegt bei 60Kg.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von bernie03 19.03.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

nur mal so zwischendurch: Der BMI-Index ist längst überholt und nicht mehr sonderlich aussagekräftig, da er einfach zu viele Faktoren ausser Acht lässt.

Davon abgesehen, halte ich die 45 kg schon für etwas grenzwertig. Aber ohne die Frau gesehen zu haben, wage ich hier kein abschliessendes Urteil.

So lange sie sich wohl fühlt und alle Körperfunktionen im grünen Bereich sind - ok.
Aber sie sollte schon sehr genau auf ihren Körper achten - Sie ist in einem Bereich, der sehr schnell von "wohl fühlen" in "krank sein" kippen kann.

Viele Grüße
Bernd

Beitrag von ayshe 19.03.10 - 13:53 Uhr

hallo,

ich bin 160cm und fühle mich bei 45kg überhaupt nicht mehr wohl, ist mir persönlich viel zu wenig, am besten sind für mich so 50-52kg.

aber ich hatte nach der geburt auch unglaublich abgenommen, war auch ziemlich unter 50kg.
will deine freundin denn das gewicht haben oder kam es einfach so?

vllt will sie jetzt gezielt vitamine einwerfen?
das habe ich auch getan, ich dachte, wegen des stillen usw. aber ansonsten habe ich auch anderes gegessen, hatte aber ganz am anfang nach der geburt überhaupt keinen appetit. vllt ist es bei ihr auch so?

Beitrag von haruka80 19.03.10 - 13:55 Uhr

Das ist sehr dünn. Ich habe auch schon wenig gewogen(hatte Anorexie) und ab 43kg blieb meine Mens aus (bei 1,63m Größe).
Ich hab jetzt 54kg bei der GRöße und fühlte mich so wohl, bin schlank und will nie wieder unter 50kg haben, ne Zeit lang fühlt man sich sehr wohl mit wenig,aber grad mit Kind braucht man echt Kraft, die man ja durch Essen zu sich nimmt.
Anders ist es, wenn man so veranlagt ist, dann ists "ok", man kann dann halt nicht viel machen.

L.G.

Haruka

Beitrag von honolulumieze 19.03.10 - 19:51 Uhr

Das ist seeeeehr wenig! Also ich wog vor der Schwangerschaft bei der Größe 54 kg, am Ende der Schwangerschaft 68 kg und zuletzt 51 kg. Habe aber wohl nun zum Glück wieder etwas zugenommen, wiege wohl wieder so 53-54 kg. Und ich bin schon seeehr dünn! Trage Größe 34. Alles unter 50 kg finde ich ganz schlimm und ich komme damit nicht klar. Wirklich gut sah ich nur in der Schwangerschaft aus finde ich. Ich frage mich ja, warum deine Freundin eine Diät macht. Das ist doch nicht normal!

Beitrag von ciocia 19.03.10 - 20:48 Uhr

Ja, das ist sehr dünn. So viel wog ich mit 13 Jahren. Ich habe nach der ss auch viel abgenommen, sah mager aus, obwohl ich noch kein Untergewicht hatte. Die Leute meinten, 3,4 Kilo mehr würden mir besser stehen.

Ich bin 164cm und wiege etwa 53kg, das ist schlank, aber nicht mager. So ganz dünne Figur steht eigentlich nur ganz jungen Mädchen.

Gruß

Beitrag von sabrina1980 19.03.10 - 21:25 Uhr

Guten Abend,

hart an der Grenze...dürfte echt nicht weniger werden.

Ich wäre auch gern so schlank#heul#schmoll...wenn ich den Körper tauschen könnte... dann sofort!

lg
Sabrina

Beitrag von moon86 19.03.10 - 22:29 Uhr

finde ich schon sehr wenig!!!

meine mama ist 163cm groß und hat 42kg und sie würde gerne noch so 10kg mehr haben aber sie kann essen und machen was sie will es werden nicht mehr kg bei ihr.

ich bin 158cm und habe 52kg werde finde mich zwar ok aber 2-3 kg sollen noch runder .

Beitrag von josele 21.03.10 - 01:08 Uhr

Laut BMI ist das Untergewicht.

Ich selber bin 162 cm groß und habe 50 kg. Aber das ist auch beinahe untergewicht,jedoch im normalgewicht. Ich selber wünsche mir lieber 55 kg haben,geht aber nicht. Bei klappt gar nicht um was zunehmen zu können.

Setzt mal deine Freundin einen floh ins Ohr,das geht echt gar nicht.

Beitrag von glueckskleechen 21.03.10 - 10:08 Uhr

Danke euch allen, für eure Meinungen! #danke

Ich werd meine Freundin auf jeden Fall "im Auge" behalten...
Ob sie bewußt Diät macht oder einfach extrem "gesund" ißt, weiß ich nicht so genau, da sie nie richtig darüber spricht...

LG #klee

Beitrag von pcp 21.03.10 - 12:13 Uhr

Fast nur Obst und Gemüse ist nicht "sehr sehr gesund" sondern sehr sehr ungesund.

BMI ist nicht immer aussagekräftig, die Art der Ernährung sehr wohl. Sie wird bald schlapp machen, wenn sie auch noch stillen will werden sich schnell Mangelerscheinungen einstellen.

lg
P.