Neurodermitis und Babyschwimmen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xxlenaxx 19.03.10 - 22:15 Uhr

Hallo zusammen,

meine Kleine (6 1/2 Mo) hat eine sehr trockene Haut und ganz rote/rauhe Backen und trockene Stellen... bei der U5 am Dienstag hat der Ki-arzt gemeint, dass es leichte Neurodermitis ist und wir sollen es beobachten.. wenn es schlimmer wird, sollen wir nochmals kommen, damit er evtl. ein Allergietest macht. Ich creme sie z.Zt. mit Kaufmann´s Creme ein.

Meine eigentl. Frage ist, ob ich mit ihr zum Babyschwimmen-Kurs gehen kann. Es wäre noch Ende März ein Platz frei, sonst Ende Mai.. Ich hab halt gehört, dass Babys mit sehr trockener Haut bzw. Neurodermitis so wenig wie möglich gebadet werden sollten. Babyschwimmen dauert ja so 45 Minuten. Oder soll ich erst abwarten und dann Ende Mai gehen, da wird sie dann auch größer und es ist nicht so kalt bzw. so ne Übergangszeit (mal kalt / mal warm)... Hoffentlich geht es dann mit ihrer Haut besser, momentan sieht es (für mich) sehr schlimm aus.

Danke für Eure Antworten. LG

Beitrag von doreensch 19.03.10 - 22:18 Uhr

Ich würde die Haut nicht auch noch mit Chlor belasten wollen das eh austrocknet

Beitrag von canadia.und.baby. 19.03.10 - 22:33 Uhr

Ich gehe trotz Neuro sehr gerne schwimmen , wichtig ist dannach gut abduschen und eincremen mit einer rückfettenen lotion

Beitrag von majasophia 20.03.10 - 07:51 Uhr

ich würde auch nicht ins babyschwimmen gehen, mach doch lieber in der großen badewanne daheim ein beruhigende kleie- oder kamillenbad