Hab Angst vor U6 Termin.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pauli1983 20.03.10 - 21:48 Uhr

Hallo!

Bei der U5 wurde Mélodie als ein Rekordbaby dargestellt. 10 kg und 76 cm. Sie wurde auf zwangsdiät gesetzt.

Nun ha ich sie zu Hause gemessen und gewogen. 82 cm und knapp 12 kg und heute genau 11 Monate. Sie isst aber meiner Meinung nach nicht viel.

Gegen 6/7 Uhr 120 ml 1 er Milch aber mit 3 Löffeln.
10 Uhr eine Scheibe schwarzbrot mit Putenleberwurst
14 Mittag. Meistens so ca. 150 g Gemüse 2-3 mal die Woche mit Pute oder Huhn
16/17 Uhr 1 ganzer Apfel
18 Uhr eine Reiswaffel
20 Uhr 150 ml 1 er Milch mit 4 Löffeln.

Ist das doch zu viel???

Bitte Euch um Rat.

lg

Beitrag von plaume81 20.03.10 - 21:54 Uhr

Ich finde nicht, dass es zu viel ist. Finde sogar, dass eine Reiswaffel nicht wirklich viel als Abendessen ist.... Wenn ich daran denke was Zwergi alles abends gefuttert hat und noch immer futtert ;-)

Aber ich muß sagen, ich finde jetzt das Gewicht auf ihre Größe jetzt auch nicht soooo schlimm.
Zwergi hat 11,2 kg bei 80 cm und ist wirklich nicht dick.

LG

Beitrag von bibabutzefrau 20.03.10 - 21:56 Uhr

dein Kind hat NORMALGEWIcHT.

stress dich doch nicht so!

hier zum nachrechnen :
http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/auswertung.php

meine Hummel hat jetzt mit 9 Monaten 76 cm und wiegt 10 Kilo.

aber ausser kräftigen Schenkeln und nem mächtigen Kinn ist da nichts zu dick,....

das sind doch noch Babys und du ernährst dein Kind absolut gesund!


LG

Beitrag von dentatus77 20.03.10 - 21:57 Uhr

Hallo!
Ich kann es zwar nicht ganz genau abschätzen, aber ich glaube, Stina isst mehr! Sie ist jetzt 9,5mon. alt, wieviel sie wiegt weiß ich nicht. Bei der U5 mit 5,5mon war sie 68cm lang und wog 6785gr. Sie ist also eher ein Leichtgewicht.
Heute ist sie ca. 75cm und wiegt (wenn überhaupt) knapp 8kg.
Ihr Essensplan:
morgens stillen
vormittags ca. 200ml Mumi (bzw. stillen nach Bedarf)
mittags (gegen 12:00) 220gr. Gemüse (+ Fleisch) und 100gr Obst
nachmittags 220gr GOB
abends 220gr Milchbrei
Dazu trinkt sie noch ca. 250-350ml Tee mit Saft (von Hipp, verdünnt) und bekommt hin und wieder nen Keks oder ne Reiswaffel.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass Stina ein rechter Wirbelwind ist. Die sitzt eigentlich nur selten still, krabbelt lieber von einer Ecke in die andere.
Liebe Grüße!

Beitrag von leilani25 20.03.10 - 21:59 Uhr

Ich finde nicht,dass das viel ist;-)
Wie meinst du Zwangsdiät???
Also wenn ich meinem Süßen weniger geben würde als er will..............#schwitz

Ich würde mich nicht zu viel deswegen Stressen.
Du gibst ja nur 1er Milch, und wenn du dich an die angegebene Menge hältst ist doch alles Ok.

Lg und schau dir deine Maus an......wenn sie zufrieden ist würd ich Alles so lassen:-)

Beitrag von pauli1983 20.03.10 - 22:51 Uhr

Na ja! ich sollte das Milchpulver so reduzieren. Auserden Kaum bzw. kein Fleisch geben. etc. Nun ja. Danke für deine Antwort.

Beitrag von coko20 20.03.10 - 22:04 Uhr

ich finde das gewicht an sich nicht schlimm, aber 6 mahlzeiten schon etwas viel. normal wären 4 mahlzeiten, frühstück, mittag, snack zwischendurch, abendessen
morgens solltest du entweder ne milchmahlzeit oder das brot geben. auch vom zeitlichen her würd ich versuchen diese beiden mahlzeiten zusammen zu legen, also so gegen 8 frühstück(brot). wenn sie so lang nicht durchhält dann halt um 6 uhr nen tee. mittag käme dadurch automatisch eher, so zwischen 12 und 13 uhr. als snack zwischendurch am nachmittag gäbs bei mir entweder reiswaffel oder apfel, nicht beides und nicht im abstand von 1 1/2h
und dann abends als abendessen halt die milchmahlzeit oder auch wahlweise dann ersetzt.
deine kleine isst ab dem mittag alle 2h etwas, das erscheint mir nicht günstig, normal kann sie nach 2h nicht schon wieder hunger haben, das ist dann eher son zwischendurch essen, wie wir wenn wir zwischendurch was süßes essen, ohne hunger zu haben. gewöhn ihr das lieber nicht an. später soll sie ja auch mal 3 hauptmahlzeiten essen und eben den snack am nachmittag.

lg corina mit nina(7) sara(6) mika(4) anna(2) und luca (7mon)

Beitrag von baerchen9 20.03.10 - 22:16 Uhr

Hallo,

also ich finde deinen Ernährungsplan absolut in Ordnung. Auch wegen dem Gewicht würde ich mir keine Gedanken machen. Das erscheint mir bei der Größe nicht zuviel.

Lass dich nicht verunsichern!

LG
Claudia

Beitrag von kiwi-kirsche 20.03.10 - 22:54 Uhr

BItteeeeeeeeeee?!
Was soll das denn? Zwangsdiät?

Also mein Dicker hatte bie der U5 10,3 Kilo bei 74 cm.
Und der Arzt hat nicht ein wort darüber verloren dass er zu dick ist! Er war auch noch voll in der Perzentile drin!
Dein Kind isst überhaupt nicht viel!
Niklas ist jetzt 9 Monate und wiegt ca. 11,3 Kilo bei einer Kleidergröße von 86/92;)
Und ich finde mopsig ist an ihm fast nix mehr....er ist nur eben sehr sehr groß...laut Arzt wie ein 1,5 Jähriger;)))

Mahc dir keinen Kopf! Das verwächst sich alles sobald die kleinen krabbeln!

lg
Kiwi & Niklas Raphael *15.6.09

Beitrag von kati543 20.03.10 - 23:16 Uhr

Wechsel den Kinderarzt. Dein baby ist völlig im Normalbereich. Mein Kleiner wiegt das selbe.

Beitrag von misslila 21.03.10 - 05:42 Uhr

Guten Morgen,

wow ist dein Kind groß - aber zu der Größe finde ich, dass das Gewicht passt.

Meine Maus ist zwar erst 7,5 Monate, wir sind aber auch ehr die Kleinen :-) 65cm und 6,8 kg

Aber von meiner Bekannten die Kleine ist genau 1 Jahr älter als meine Maus und die wiegt 12kg bei 79cm!
Also wo ist das Problem???

Übrigens ich glaub mein Wirbelwind ißt mehr:
5 Uhr 200ml Milchnahrung
9 Uhr Brot mit Obst
12 Uhr Mittagsbrei ca 200gramm
15 Uhr GOB - ca 170 gramm
18 Uhr Stillen - aber lang nimmer und dann gibts Milchbrei :-)

Ich würde sie Essen lassen soviel sie will. Denn die Brauchen es doch - die schaffen jeden Tag Höchstleistungen - und Übergewicht hat dein Kind bestimmt nicht

vlg

Beitrag von honolulumieze 21.03.10 - 07:29 Uhr

Wechsel den Kinderarzt. Ich gehe ja zu gar keinem mehr, nur noch zum Hausarzt. Der macht auch die U Untersuchungen. Den Dünnpfiff von Kinderärzten höre ich mir nicht mehr an! Gib deinem Kind, wenn es nach Essen verlangt! Der Sohn einer Freundin ist 9 Monate alt und wiegt um die 12 kg und hat Größe 92!! Da hat auch keiner was zu gesagt! Mein Gott. Muss man denn so kleine Menschlein schon in Kurven pressen und sie auf Diät setzen, wenn sie etwas von der angeblichen Norm abweichen? ICH hätte dem Kinderarzt sonstwas erzählt und wäre gegangen!

Beitrag von inci. 21.03.10 - 07:34 Uhr

Zwangsdiät, das ist ja krass.

Mein Sohn ist 13 Monate wiegt 14 Kilo auf 81 cm, mein Kinderarzt macht da keinen Stress, er beobachtet.
Auf Diät würde ich kein Kind setzen wenn es noch so klein ist.

lg

Beitrag von amadeus08 21.03.10 - 09:49 Uhr

was sagen denn die Kurven im U-Heft???
Hab jetzt nur die für Jungs im Kopf und da ist 76cm und 10 Kilo völlig normal und 82 cm und 12 Kg auch,,,,,,,also ich versteh das mit der Zwangsdiät nicht so ganz!!!
Unserer hatte 9100 Gramm bei 71,5 cm und das war völlig normal........hmm, also wenn Du mal die Kurven im U-.Heft verfolgst und das nicht total abweicht, würd ich den Arzt mal fragen, wieso Du Zwangsdiät machen sollst.......das halt ich doch für fragwürdig!
Ich meine klar, man muss dann nicht andauernd Babykekse, Brot mit Marmelade und Rosinenbrötchen geben, aber normale Kost , wieso soll man da noch reduzieren??
Lg

Beitrag von mum21 21.03.10 - 10:39 Uhr

Elias ist ein Moppel und das ein richtiger!

Er wog seid dem 8 Lebensmonat 10 Kilo und jetzt hat er einen Stopp!

Mein Arzt sagte zwar auch das er wenig mehr wiegt als andere, aber er sagte auch Kinder holen sich das was sie brauchen!

Willst du wissen was mein Kleiner Dicker immer isst?

Morgens um 6 Uhr 300 ml. 1er
Zum Frühschlaf (so gegen 9 Uhr) trinkt er nochmal 300 ml.
Mittags so um 12-12:30 Uhr bekommt er 220 Gramm!
Nachmittags GoB Etwa 220-250 Gramm
und Abend zum Schlafen gehen auch noch mal 300 ml. 1er Milch!

Und das sogar mit 8 Löffeln Pulver da auf der Tabelle nur bis 235 ml. geht mit 7 Löffeln.

Mein Arzt sagt ist alles in Ordnung. Er scheint das zu brauchen!

Wenn mir mein Arzt sagt ich müsste mein Kind auf Diät setzen würde ich den Arzt wechseln!



LG

Beitrag von pauli1983 21.03.10 - 10:49 Uhr

Vielen dank für Eure Antworten!!! Habt mich sehr beruhigt. Ich mach mich total verrückt mit dieser Zwangsdiät etc. Dabei isst Mélodie nun doch nicht zu viel. Danke für Eure Unterstützung. Ich habe nun jetzt den Arzt gewechselt, weil ich nicht ganz zufrieden war mit dem. Mal sehen, was der neue bei der U6 sagen wird.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag an alle!!