Wie oft harter Bauch und Wehen in der 30. SSW normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 20:39 Uhr

Hallo!

Da bin ich jetzt schon das zweite Mal schwanger und kann mich nicht mehr daran erinnern, wie das war.

Also ich hab in letzter Zeit immer mal Wehen, also nicht nur einen harten Bauch sondern richtig Wehen. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Also ich merke richtig, wie sie sich aufbaut und wenn dann fast der Höhepunkt kommt, muss ich auch leicht veratmen, ist aber alles noch im Rahmen.

Jetzt wollte ich wissen, ist sowas jetzt schon normal und wie oft ist es normal nur einen harten Bauch zu haben?

MFG Franzi 29+1

Beitrag von pheobie 22.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo
was sagt denn FA dazu? Also ich hatte auch schon ab der 22 SSW ständig einen hatetn Bauch aber ohne Schmerzen, nur unangenehm aber schon 4-5 mal die Stunde#schock Habe dann sofort ein BV bekommen und mußte hochdosiert Magnesium und ein Homöopathisches Mittel nehmen und liegen.
Ich denke wenn du richtige Wehen hast ist das zu dieser Zeit schon bedenklich, ab zumFA würd ich dir raten.

alles Liebe

Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 20:54 Uhr

Mein FA weiß noch nichts davon, weil es erst dieses WE auftrat. Ich hab am Donnerstag einen Termin und kann es ja mal ansprechen. Meist passiert es auch nur abends oder wenn ich im Bett liege, also wenn ich total entspannt bin.

Beitrag von sammygirl 22.03.10 - 21:04 Uhr

Das kommt mir sehr bekannt vor.

Gestern hatte ich es teilweise alle 20 Min...
Nach Bden/Liegen wurde es etwas weniger.

Heute wieder etwas unregelmässiger. Meine Hebamme sagte mir heute, bis zu 3 in der Stunde ist noch ok.
Außer man hat starken Druck nach unten dabei.
Meine FÄ sagte solange sich nicht Druck nach unten entwickelt, es sich plötzlich anders anfühlt oder eine Regelmäßigkeit auftritt.

Wenn Du Dir unsicher bist, lass es besser abklären. Der FA kann ja sehen ob der GMH verkürzt oder lang ist. Wenn da alles ok ist, weißt Du, dass es ok ist.

Liebe Grüße#klee
Tania 29.SSW

Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo Tania!

Nein, Druck nach unten ist keiner vorhanden, nur eben dieses leichte veratmen, wenn der Höhepunkt ansteht. Und deswegen hab ich mir da auch noch keine wirklich Gedanken gemacht.

Aber ich werde es bei meinem Termin am Donnerstag ansprechen. Sicher ist sicher!

Beitrag von sammygirl 22.03.10 - 21:11 Uhr

Mit dem leicht veratmen habe ich auch!
Sag es auf jedenfall dem Arzt und achte mal drauf, wie oft und regelmässig es ist.#klee


Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 21:17 Uhr

Mach ich und danke für den Tipp. Werde das mal im Auge behalten, denn es wäre noch etwas früh.

Beitrag von sammygirl 22.03.10 - 21:22 Uhr

Allerdings....noch ist Zeit zum Brüten;-)

Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 21:24 Uhr

Obwohl es von Woche zu Woche beschwerlicher wird. Bin ich froh, wenn ich nicht mehr so weit auf Arbeit fahren muss.

Beitrag von sammygirl 22.03.10 - 21:36 Uhr

Das stimmt.

Ich habe jetzt das andere Extrem....muss seit letzten Do. liegen. (Plazentainsuffizienz, Kind im Wachstum abgefallen, Verhältnis Bauch zu Kopf nicht mehr so gut)
Das heißt Arbeit ade....

Irgendwie auch schwer, wenn es einem so gut geht, sich zur Ruhe zu zwingen.
Wir haben schon zwei Kids und Haushalt ist ja auch noch da.
Und mit Haushalltshilfe muss noch geklärt werden. Ist aber wegen unregelmässigen Schichtdienst recht kompliziert....

Jetzt bin ich abgedriftet#klatsch
Du schaffst es solange musst Du doch auhc nicht mehr.
Sind die Wehen denn mehr nach Stress, nach der Arbeit?

Beitrag von captpicardvonsdh 22.03.10 - 21:46 Uhr

Na ich hoffe doch, dass mir sowas erspart bleibt, sonst kann ich das mit der Hausgeburt vergessen.

Na beim Arbeiten und vielem sitzen in ungemütlicher Position ist der Bauch öfter hart, aber diese Wehen kommen wirklich nur, wenn ich abends im Bett liege.

Beitrag von sammygirl 22.03.10 - 21:48 Uhr

Drücke ich Dir die Daumen, dass nichts gegen die Hausgeburt spricht!

#klee

So, gute NachT!!!!!!!!
Bis demnächst und vielleicht hilft Dir auch abends nochmal Magnesium zu nehmen.
Ich nehme Lösnesium aus der Apotheke.