Besuch von der Vermieterin unangemeldet

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

heute stand die Vermieterin vor der Tür mit Tischler. Darf die Vermieterin ohne Vorankündigung so bei mir hereinspazieren. Sie hat heute das Schreiben vom Anwalt erhalten das sie die Mängel in der Wohnung wie Schwarzschimmel etc. zu beseitigen hat. Ich meinte zu der Vermieterin, das ich keine Zeit habe, sie daraufhin sagte, dann wird sich die Frist verlängern. Ich sagte dann okey heute darfst du noch rein, aber demnächst ohne Vorankündigung bitteschön nicht. Weil ich beim Anwalt war hat sie mir nur gedroht. Ohne den Anwalt habe ich nur gegen eine Wand gesprochen. Es hat doch geholfen die Vermieterin in Bewegung zu setzen. Was vorher garnicht geschah. Habe ich das Recht sie nicht reinzulassen, wenn sie es mit mir vorher nicht vereinbart? Danke im voraus für die Antworten. Dankeschön

Liebe Grüße

Beitrag von birkae 23.03.10 - 19:30 Uhr

Warum willst du sie nicht reinlassen?

Das hört sich an, als wenn du dafür kämpfst, dass endlich etwas getan wird - und wenn sie etwas tut, du aus Prinzip die Reparatur nicht durchführen lassen willst.

Klar muss sie sich vorher ankündigen. Aber je schneller das Thema durch ist, um so schneller hast du wieder Ruhe;-)

Lg

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 22:32 Uhr

ich habe ja nicht gesagt, das ich die Reparatur nicht durchführen lassen will, sie kommt immer unangemeldet. Und ich habe drei Kinder und habe auch dieses oder jenes zu tun. Wenn sie sich anmeldet kann ich mich auch dementsprechend dafür vorbereiten. Es war Mittagessenzeit für uns.

LG

Beitrag von wasteline 23.03.10 - 19:31 Uhr

Normal sollte sie ihren Besuch ankündigen. Aber.........Du willst was von ihr. Warum bist Du so kleinlich? Erst beschwerst Du Dich, dass nichts passiert und nun kommt es zu plötzlich. Denke mal drüber nach.

Beitrag von bezzi 23.03.10 - 19:33 Uhr

An Dreistigkeit kaum zu überbieten, DEIN Verhalten.

Da ruinierst Du, vermutlich durch eigenes Fehlverhalten, die Wohnung, lässt einen Anwalt auf die Vermieterin los und wenn sie dann reagiert, lässt Du sie nicht in die Wohnung #klatsch

Soooo schlimm scheint es mit dem Schimmel ja dann wohl doch nicht zu sein.

Man, bin ich froh, dass ich nicht mehr vermieten muss.

Beitrag von lumasan 23.03.10 - 20:18 Uhr

-->Man, bin ich froh, dass ich nicht mehr vermieten muss.<--

#kratz Wird man in Deutschland zum vermieten gezwungen???? #kratz

Beitrag von wasteline 23.03.10 - 21:14 Uhr

Nein, wird man nicht.
Es gibt aber viele Vermieter, die einfach irgendwann die Faxen dicke haben. Ich kann es gut verstehen. Besonders dann, wenn Mieter meckern weil sich der Vermieter nicht rührt und dann wieder meckern, wenn der Vermieter sich rührt.

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 22:38 Uhr

Hallo,

meine Vermieterin hat sich bis jetzt für mich nicht gerührt, wenn dann habe ich alles gemacht was die Vermieterin gesagt hat. Ich bezahle für die Wohnung Miete. Gut das du nicht mehr vermietest. Danke für die Vorurteile.

Beitrag von bezzi 24.03.10 - 09:06 Uhr

Oft ist die Miete ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung einer Immobilie #aha

Nicht alle Vermieter sind Millionäre.

Beitrag von sternchen718 23.03.10 - 20:19 Uhr

Na du bist ja freundlich.
Ich finde deine Unterstellung unter aller sau. Es gibt auch bauliche Mängel die sowas verursachen.
Außerdem weißt du doch gar nichts über das Wohnverhalten der TE.
#kratz

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 22:53 Uhr

Solche Vermieter wie Du brauchen wir Mieter auch nicht.

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 06:09 Uhr

Du bist offenbar schon gut bedient.
Lies Dir Deine Beiträge nochmal durch. Du beschwerst Dich, dass die Vermieterin sich nicht kümmert und suchst im gleichen Atemzug Argumente, sie auszubremsen, wenn sie es doch tut.

Der "passende" Mieter kann einem Vermieter das Leben dermaßen schwer machen und ihn soviel Geld kosten, dass sich immer mehr Leute dagegen entscheiden, zu vermieten.

Gruß,

W

Beitrag von sternchen718 23.03.10 - 20:17 Uhr

Ich denke sie muss sich vorher anmelden.

Gerade bei reperaturarbeiten solltest du ja dann auch zeit haben.

Ich würde mal googeln.

LG
Corinna

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 23:00 Uhr

Hallo sternchen718,

Danke für die Antwort, ich hab ja auch nicht gesagt, das ich keine Zeit für die Reparatur habe. Sie kam bis jetzt immer nur unangemeldet und ich habe sie auch immer reingelassen. Mit Gutmütigkeit kommt man auch nicht weiter. Leider.

Liebe Grüße

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 06:11 Uhr

Inwiefern kommst Du denn nicht weiter?
War es denn nicht Dein Ziel, möglichst zeitnah Maßnahmen gegen die Mängel einzuleiten?

Wärst Du nicht Zuhause gewesen oder hättest tatsächlich keine Zeit gehabt, hätte Deine Vermieterin eh schlechte Karten gehabt aber Deine Prinzipienreiterei ist - insbesondere in Verbindung mit einem gesundheitsgefährdenden Schimmelproblem - albern und kontraproduktiv.

Gruß,

W

Beitrag von kawatina 23.03.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

wenn nicht gerade ein Rohrbruch vorliegt, hat ein Vermieter Handwerkerbesuch mind. 24 Stunden vorher an zu kündigen.

Soll ja vorkommen, das Mieter arbeiten gehen oder Termine wahr nehmen müssen und nicht rund um die Uhr auf Handwerkerbesuche vorbereitet sind.;-)

LG
Tina

Beitrag von rabauken5 23.03.10 - 23:09 Uhr

Hallo,

Danke für Verständnis.

Liebe Grüße

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 06:12 Uhr

Ja, hat er.
Was spricht aber gegen eine Spontanaktion?
Sie hat die Wohnung ja nicht gestürmt, sondern höflich um Einlaß gebeten.

Gruß,

W

Beitrag von rabauken5 24.03.10 - 12:56 Uhr

Ja natürlich, es heißt wir müssen uns die Stellen ansehen! Wenn das höflich ist, dann weiss ich nicht was unhöflich alles sein kann. Sie war über eine Stunde in meiner Wohnung was haben die gemacht die Fensterkästen aufgemacht dann auch Dreck gemacht, wer hat das alles dann weggemacht? Natürlich ich, ich konnte meine fälligen Tätigkeiten garnicht nachgehen. Ich bin überhaupt nicht kleinlich.

Gruß

Beitrag von merline 24.03.10 - 09:08 Uhr

Das habe ich nun schon sehr oft hier gelesen, dass viele Probleme damit haben, ihre Vermieter reinzulassen? Wieso? Habt ihr alle Leichen unterm Bett oder immer tierische Unordnung oder seid ihr einfach Prinzipienreiter? #contra Und "normale" Vermieter kämen eh nie auf die Idee, ohne Voranmeldung zu kommen und schon gar nicht zu völlig unpassenden Zeiten wie spät abends oder Sonntag nachmittags....#augen Oft habe ich das Gefühl, dass diejenigen, die hier immer von Problemen mit ihrem Vermieter schreiben, wahrscheinlich auch keine problemfreien Mieter sind - sorry, aber das musste ich mal loswerden!

Beitrag von kawatina 24.03.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

du hattest wohl noch keinen Vermieter, der plötzlich in der Wohnung war, als du frisch und nass aus der Wanne kamst#rofl
Oder man setzt in der Wohnung.....weil dem Vermieter es überkommen hat, die Heizung zu entlüften.

Damals hatten wir noch ein offenes Treppenhaus, weil wir die Trennwand noch nicht gezogen hatten.
Die Vormieter waren ausgezogen, weil der Vermieter zu jeder Tages- und Nachtzeit auftauchte.
Manchmal dachte ich schon, ich hätte den Opa mit gemietet.

Ich hatte auch schon mal eine Vermieterin, die während meiner Abwesenheit in der Wohnung war. Das gibt es auch.

Meine jetziger Vermieter meldet sich an, jedenfalls wenn der Hauskalfaktor nicht vergisst, dies an zu kündigen.

Ein Problem habe ich damit, das ich auch mal etwas anderes vorhabe und nicht grundsätzlich 24 Stunden darauf warte, das ein Vermieter einen plötzlichen Eingebung folgend, die Wohnung besichtigen oder Instand setzen möchte.

Gerade bei Aktionen mit Schimmel ist es durchaus angebracht vor Arbeiten Gegenständevor der Ausführung zu entfernen oder den Raum leer zu räumen.;-)

LG
Tina



Beitrag von rabauken5 24.03.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

ihr könnt alles loswerden. Ich habe die Vermieterin bisjetzt immer reingelassen und sie kam immer unangemeldet ich habe garnichts zu verbergen. Sie kam immer zu ungünstigen Momenten z.B. beim Essenszeit. Weiß du was mein Problem mit der Vermieterin ist garnichts nur das sie sich von den anderen Mietern unter mir anstiften lässt. Es stimmt alles was die anderen sagen, wenn ich was sage nehmt sie die anderen 2 Parteien in Schutz warum? Ich möchte nur gleiche Recht für alle. Auch gestern kam die Vermieterin nur mit Drohungen an. Warum? Soll ich meine Kinder zu Hause fesseln oder sollen wir in der Wohnung schweben? Ich habe vieles über mich ergehen lassen. Was war der Dank dafür. Ich habe mich nie beschwert, und wenn hieß es wir sollen es zwischen uns klären. Sobald die unteren Parteien wieder stinkig werden, weil es nicht nach deren Nase geht mischt sich die Vermieterin wieder ein. Die Vermieterin ist nur die Sekretärin von den unteren 2 Mietern sonst nichts. Ihr wisst nicht was alles hier abläuft: Sonntags wird gehämmert usw..

Beitrag von wasteline 24.03.10 - 15:37 Uhr

Wenn alles so schlimm ist, warum suchst Du Dir nicht einen neuen Vermieter?

Beitrag von werner1 24.03.10 - 15:57 Uhr

Weil sie so eine nie wieder findet, die sich sofort um alles kümmert.

Beitrag von rabauken5 25.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

macht ihr euch jetzt lustig über mich oder wie verstehe ich es.