Aufgaben einer Haushaltshilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sissikatz72 23.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo zusammen, hat jemand von Euch schonmal eine von der Krankenkasse genehmigte und finanzierte Haushaltshilfe gehabt? Welche Aufgaben übernehmen solche Haushaltshilfen? Ich würde mich über Eure Erfahrungsberichte freuen.
LG Sissi

Beitrag von keep.smiling 23.03.10 - 21:21 Uhr

Bei mir macht es die Nachbarin. Ich laß sie nur das machen,was ich nicht kann, Haus durchsaugen, Wanne u Dusche putzen, Böden wischen...
Ist eine Vereinbarungssache meine ich, Kinderbetreuung kann auch dazu gehören und im Extremfall halt den gesamten Haushalt schmeißen, wenn man nur liegen darf.

LG ks

Beitrag von tina281h 23.03.10 - 21:25 Uhr

Hallöchen,

ich hab seit letzer Woche auch eine gute Fee von der AWO bekommen. Die macht Hausputz, kochen, waschen, einkaufen, bügeln, bringt die Kinder zu Schule und Kiga und betreut diese Nachmittags auch, fährt mich zum Doc, und und und

LG Tina

Beitrag von keep.smiling 23.03.10 - 21:28 Uhr

warum hast du eine?

LG

Beitrag von tina281h 23.03.10 - 21:31 Uhr

Ich hatte vor 3 Wochen periodenstarke Blutungen in der 15. SSW mit 5 Tage KH-Aufenthalt. Seither Schmierblutungen. Habe ein 3x8 cm grosses Hämatom in der Gebärmutter und hab die Haushaltshilfe von meiner Ärztin verordnet bekommen. Soll mich absolut schonen.

LG Tina

Beitrag von sonnenschein211104 23.03.10 - 21:39 Uhr

Hallo!

Eigentlich übernimmt die Haushaltshilfe alle im Haushalt anfallenden Aufgaben! Inklusive der Kinderbetreuung!

Meine kam morgens um 7.30 Uhr, hat dann die Große in den KIGA gebracht, danach weiter mit der Kleinen zum einkaufen - per Kinderwagen. Dann hat sie zu Hause alles gemacht was musste, Wäsche waschen, Spülmaschine ein- und ausräumen, staubsaugen, wischen, aufräumen, Wäsche bügeln, essen kochen, Fenster geputzt - aber natürlich auch Kinder betreuen! Sie hat also mit der kleinen Bücher gelesen, herumgetobt, mit ihr die Hausarbeit gemacht und essen gekocht, und sie hat mit der Großen Kuchen gebacken, gebastelt ...

Aber was eine Haushaltshilfe bei dir macht hängt ja auch davon ab, wieviele Stunden sie da ist und was du nicht mehr kannst oder darfst! Und natürlich auch wen du als Hilfe hast - eine bekannten oder befreundeten HHH läßt man vielleicht auch andere Dinge machen - oder gerade nicht machen!

Also ich war froh, dass ich 4 Wochen die HHH zu Hause hatte - hatte Hyperemesis gravidarum und konnte nichts mehr - ein "Schluck Wasser in der Kurve" hatte mehr Elan!

LG Steffi

Beitrag von dashopsi 23.03.10 - 22:02 Uhr

Uiiii..... die gleiche Frage habe ich mir auch schon gestellt.

Ich kann morgen den Antrag und das Attest für die KK bei meiner FA abholen.

Mal sehen für wieviel std. Tgl. bzw. Wöchentlich meine FA eine HH hilfe für nötig hält.

Würde mich interessieren, was bei dir für ein Ergebnis rauskommt. Vielleicht hältst Du mich ja auf dem laufenden :-)

Viele Grüße
DasHopsi

Beitrag von tina281h 23.03.10 - 22:05 Uhr

Hallo Hopsi,

warum bekommst du eine HHH?

LG Tina

Beitrag von dashopsi 24.03.10 - 08:04 Uhr

Hallo Tina,

ich habe eine Risiko#schwanger wegen Frühgeburtsbestrebungen. Darum auch mein BV.

Habe seit der 19. ssw Wehen.

LG
DasHopsi

Beitrag von bunny007 23.03.10 - 22:23 Uhr

hallo,
ich hatte eine!
sie war von einer hauswirtschaftsgesellschaft!
sie hat/hätte alles gemacht was im haushalt anfällt.
kochen, waschen, bügeln, putzen, babysitten usw.

lg bunny007