Sportfahrwerk auch für ungeborenes Kind schädlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wind-prinzessin 23.03.10 - 22:09 Uhr

Hab mir bisher noch keine Gedanken drüber gemacht, aber jetzt fällts mir grad wie Schuppen von den Augen. Kleinkinder können davon ja Schäden an der Wirbelsäule bekommen. Wie siehts mit ungeborenen aus? Sind die geschützt genug oder muss ich mich jetzt schon von meinem geliebten Auto trennen? Wäre gut, das vor Reparatur (mehrere Hundert Euro) und Tüv zu wissen ;-)

Beitrag von vonnimama 23.03.10 - 22:13 Uhr

Wenn sowas gefährlich wäre, war die menschliche Rasse schon längst ausgestorben. Damals gab es noch Pferdefuhrwerke, wenn ich mich recht erinnere ;-) Oder fährst du auf Safari mit dem Autochen?

Fahrrad fahren müsste dann ja auch verboten sein. Schuckelt ja auch gehörig.

Nicht immer über alles zu viele Gedanken machen ...... #rofl

Beitrag von binci1977 23.03.10 - 22:13 Uhr

HallO!

Also eigentlich schwimmen ja die Baby's im Fruchtwasser und sind relativ gut geschützt, aber wirst du dich dann nicht spätestens von deinem Auto trennen, wenn dein Baby da ist?

Keine Ahnung wie das so ist mit Sportfahrwerk.


LG Bianca 34.SSW

Beitrag von wind-prinzessin 23.03.10 - 22:27 Uhr

Soweit ich weiß, soll man das Kind nur nicht ständig damit rumkutschieren. Deswegen wird mein Freund sich ne Familienkutsche zulegen müssen. Ich häng zu sehr an meinem Auto. Sollte mal wirklich was dringendes sein und mein Freund nicht da sein, kann man notfalls bei Einzelfahrten auf mein Autochen ausweichen. Wenn ich überleg, dass ich schon mal mitten in der Nacht ein dauerkotzendes Kind ins KKH gefahren habe. Die ist immerhin 30km weg. Gut, damals bloß einmal durch die Stadt.

Sportfahrwerk bedeutet nur, dass man jeden größeren Stein merkt und das Auto besser in Kurven liegt, weils näher an der Straße ist.

Momentan hab ich dem Fahrwerk einiges zu verdanken. Durch die harte Federung merke ich bei einigen Schlaglöchern mein Würmchen #huepf

Beitrag von viechwolli 23.03.10 - 22:34 Uhr

Wie geil, zum Glück noch so Motorsport-"Gestörte" hier! :-p
#rofl

Mein Schatzi hat sich für unseren Zweitwagen auch gerade noch ein ca. 1300 EUR teures Fahrwerk gekauft. Noch geht's ja finanziell und ist billiger als dass er die Karre zerlegt.
Ich werde solange in dieser Kiste noch mitfahren oder selbst fahren, wie es mir angenehm ist. Nordschleife ist aber erstmal tabu. ;-)

Ich mach mir eher Gedanken ob ich aus dem tiefen Dingen wieder rauskomme...#schwitz

Beitrag von wind-prinzessin 23.03.10 - 22:50 Uhr

Oha, so ist mein Budget leider nicht. Ich hab noch son billig-Ebay-Ding vom Vorbesitzer drin. "Noch funktionierts ja"... #zitter

Beitrag von gusti79 24.03.10 - 07:15 Uhr

*lach* wie geil... Noch ein Nordschleifenfan??
(Mit-)Fahren auch für mich erstmal Tabu, aber hinfahren werd ich trotzdem jedes we - sofern möglich!!

LG
Alex

Beitrag von catch-up 24.03.10 - 07:10 Uhr

hehe! Das mit den Pferdefuhrwerken hat mir gefallen! :-p

Ich glaub auch kaum, dass das gefährlich ist! Es ist nur ungemütlich! Und zwar für mich! Hasi fährt auch nen Calibra mit Sportfahrwerk!

Ich kann damit nicht lange mitfahren, weil mich das geschaukel nervt und auf den Bauch drückt! Außerdem sieht es mittlerweile verdammt kacke aus, wenn ich mich da rausschäl! #augen

Beitrag von verzweifelte04 24.03.10 - 08:03 Uhr

Hallo!

also die heutigen sportfahrwerke sind sicher "besser" als die fahrwerke der autos von vor 20-30 jahren und auch da haben frauen kinder bekommen auch ohne wirbelsäulenschäden..

die babys sind ja sowieso im fruchtwasser geschützt..

ich werd, obwohl bald mein neues auto in der garage steht, noch weiterhin mit meinem geliebten tiefergelegten golf durch die gegend düsen..

lg
Claudia

Beitrag von gitti1982 24.03.10 - 09:15 Uhr

Moin!
Also ich werde unseren Krümel NICHT in das Auto meines Mannes lassen! Das Problem ist ja nicht das Fahrwerk an sich SONDERN das Problem wenn Bodenwellen kommen!
Also da hab ich schon manchmal piene und bin der festen Überzeugung, dass das für Püppi nicht gut ist!
Abgesehen davon wäre nur für Papa und Püppi platz, da hinten ein kompletter Käfig drinne ist!!!
Bin selber ziehmlich gefrustet, da in 2 Wochen die Saison beginnt und ich nicht weiß ob ich vor der Entbindung überhaupt nochmal mitfahren kann.....rein ist ja ok aber raus??????????? Vielleicht mit nem Kran???#rofl Somit wird mein Mann dieses Jahr alle Treffen alleine anfahren und ich mit Püppi zu Hause bleiben und den Sommer genießen!
In diesem Sinne an alle einen lieben Gruß!!!
GITTI

Beitrag von gitti1982 24.03.10 - 09:17 Uhr

Hm...hab da was falsch gelesen-habe anstatt für´s ungeborene fürs Neugeborene gelesen!!
Also da mach ich mir nicht ganz sooooo viele Gedanken-werde wohl wenn überhaupt nur kurze Strecken auf guten Strassen mitfahren!!!
Nochmals LG

Beitrag von franze 24.03.10 - 14:41 Uhr

Also ich bezweifle das es für das ungeborene Schädlich ist.
mein Papa will mir das auch immer erzählen das unser Golf zu hart wäre. Naja für ein Neugebornes mag ich es ja glauben aber nicht für ein ungeborenes. naja mal sehen wie ich es empfinde wenn er nächste Woche Donnerstag wieder aus dem Winterschlaf darf #rofl
Glaube das problem ist ehr aus den Sportsitzen und der flachen Flunder herraus zu kommen#schwitz