Schwangerschaft mit sehr viel stress und trauer!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von babybibi 23.03.10 - 22:55 Uhr

Hallo ihr lieben,

zu anfang,ich habe seit dem ich erfahren habe das ich schwanger bin eigentlich kaum gute zeiten erlebt!

Ich wurde ungewollt schwanger,die Pille hatte versagt ohne irgendeinen grund denn ich mir denken könnte!!!Weder durchfall,noch habe ich sie vergessen oder unregelmässig genommen,nichts von alle dem!Alkohol mag ich auch nicht!!!

Meine Eltern schauten sich damals um nach abtreibungsmöglichkeiten usw,selbst mein Freund war zu anfang gegen unser Kind,nur ich alleine habe dafür gekämpft!!Dann wollte mein Chef mich Kündigen,bin dagegen angegangen und bekam recht da ich im Mutterschutz bin und man dort unkündbar ist auch wenn es wie in meinem Fall die Ausbildung ist und dann zu anfang die Probezeit!!

Bekam von meinem arzt deshalb dann ein Beschäftigungsverbot da mein Chef sich auch nicht ans gesetz halten wollte.Nun freuen sich alle übers Kind,nur dann kam der Umzug,unsere Wohnung ist der horror!

Neben uns Wohnen 2 Studentinnen in meinem alter ca. die Blondhaarige schien mir zu anfang eigentlich recht Sympathisch zu sein,aber was dann alles folgte war zuviel,nicht nur das ständig deren Hausmüll fast Wochen vor der Haustür im Flur lag,nein,sie klaute 1x meine Schuhe und als ich morgens wieder kam stand sie da und wollte von mir rechenschaft haben,wo ich denn bitte morgens um die zeit her kommen würde...

Dan ständig dieses Tür knallen,das rumgeschreie,die laute Musik...Es geht nicht mehr!Zu guter letzt kommt dann bei der Wohnung noch hinzu das unsere Fenster undicht waren,die ersten Handwerker waren nur Leihen gewesen die unter der Hand gearbeitet hatten,die haben 5x am Tag eine Pause machen müssen von fast einer std...

Dann kam nun eine richtige Firma,aber auch die beeilen sich nicht ein bisschen,sie wissen,das ich kurz vor der Entbindung stehe,aber sind seit 2 Wochen zu gange und bekommen es nicht hin!!!

Nun sind seit Dezember 5 Menschen verstorben die ich sehr gerne hatte!!
Erst verstarb eine ältere Freundin unserer Familie,sie war auch relativ alt schon gewesen,6 Wochen später starb ihr Mann was absehbar war,da die beiden auch über 70 jahre verheiratet waren und nie lange ohne einander konnten!

Dann lernte ich meine Opa kennen,nur hatte ich mit ihm nur ca 1Woche gehabt,da er im Krankenhaus lag mit Magenkrebs und man nichts mehr hätte tuen können,als er ins Hospitz kam verstarb er auch innerhalb von 2 Tagen,vorher sagte er aber noch zu meinem Freund "pass gut auf sie auf!" das rührte mich so dermaßen!!!

Jetzt vor 7 Wochen starb dann der Vater meiner Tante,was genau er hatte kann ich leider nicht erklären,ich weiß nur das es mit Backterien zutuen hat und die zum Gehirn gewandert sind sodass gehirnzellen abstarben usw..

Und das für mich nun schlimmste überhaubt!!!
Mein Patenonkel verstarb nun letzte Woche Sonntag :-(,fast 5 Wochen lag er auf Intensiv,es fing alles damit an das er keine Luft bekam und 3x an einem Tag sein Hausarzt da war,nur beim 3x sagte er ihm das er beim nächsten mal ins Krankenhaus solle und ließ auch direkt eine überweisung da..

Nachts konnte er auch nicht mehr und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht,da mein Onkel auch ein Astmah leiden hatte dachten wir alle,das es wieder wird!!Nur plötzlich fanden die Ärzte ein Loch im magen wo die ganze Luft durchging in die Bauchdecke..Sie vernähten es und legten ihn ins künstliche Koma,so um die 2 Wochen lag er darin,da er dann auch mit einer Lungenentzündung und anderen Backterien die im Körper waren zu kämpfen hatte!!!Aber nie hatte er Fieber!!!

Es wurde aber leider trotzdem nicht besser,es gab tage da dachten wir,er schafft es er kommt wieder aber dann gab es auch tage wo wir uns alle dachten bitte halte durch kämpfe!Zu letzt hatte er keine weißen Blutkörperchen mehr gehabt,das Gewebe vom Magen wurde auch wieder Porös und man konnte einfach nichts mehr für ihn tuen als zu hoffen :-( nur leider gab er denn Kampf sonntag auf

Ich kann es irgendwie noch nicht ganz wahr haben,irgendwie denke ich immer noch,ach er kommt nächsten Monat wieder uns Besuchen!Aber er wird nicht mehr kommen,nur will ich das nicht wahr haben..

Irgendwie scheint meine Schwangerschaft nichts gutes gebracht zu haben,es ist doch nicht normal das seit dezember an 5 Menschen starben,oder?

Es ist wie im falschen film,nun bin ich in der 39ssw der Et ist der 04.04 nur ich kann mich noch nicht einmal mehr darauf freuen!Gestern bekam ich die rechnung vom ganzen stress,ich hatte plötzlich leichte Blutungen!

Die ärztin sagte aber,es ginge meinem Sohn gut nur solle ich endlich zur ruhe kommen,aber wie?

es tut mir leid das es so lang geworden ist,aber es war einfach zuviel viel zuviel für einen menschen in der zeit

Beitrag von mausmadam 24.03.10 - 01:44 Uhr

Blutungen? Damit würd ich ins Krkh gehen!!!!!

Damit ist nicht zu spassen.

Freu Dich auf Dein Kind.



Ich hatte eine wirklich belastende Schwangerschaft, wo ich am Sterbebett von einem der wichtigsten und liebsten Menschen saß, den ich hatte....


Das Leben geht weiter, den Beweis hast Du unter Deinem Herzen.

Es ist hart, aber mir hat das geholfen.

Alles Gute!

Beitrag von mausi1086 24.03.10 - 12:25 Uhr

Lass den Kopf nicht hängen und vor allem: Nimm dir die Ruhe, die du brauchst! Du stehst kurz vor der Geburt und du solltest dich darauf vorbereiten.
Ich lag in der 36.SSW mit vorzeitigen Wehen im KH. Während dieser Zeit lag mein Opa auch schon seit 2 Monaten auf der Intensivstation. Noch während ich im KH lag, verstarb er. Es war furchtbar für mich, weil ich auch nicht zur Beerdigung konnte.
Aber du musst dir jetzt die Zeit für dich nehmen, so schlimm die Ereignisse auch sind. Und vor allem: Freue dich auf dein Kind! Es ist ein Geschenk des Himmels!

LG

Beitrag von holidaylover 24.03.10 - 22:04 Uhr

ich würde dringend eine neue wohnung suchen! in so einem umfeld kann man doch kein #baby großziehen! #schock
such dir eine ruhige gegend, wo du dann vlt. auch mal zur ruhe kommst!
viel #klee
lg
claudia