Hausaufgabe meiner Tochter, betrifft Fische

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von schnuffelschnute 25.03.10 - 09:55 Uhr

Hallo!

Meine Große hat im Biounterricht das Thema "Fische" durchgenommen und jeder sollte aufschreiben, was er zu dem Thema wissen will. Dann wurden die Fragen an die Kinder verteilt und nun bekam sie die Frage:

Was passiert mit einem Fisch, der die Toilette runtergespült wird?

Wir haben schon gegooglet, vielleicht nach den falschen Begriffen? Auf jeden Fall haben wir nicht wirklich was gefunden.

Kann mir jemand von euch helfen?

LG

Beitrag von dani.m. 25.03.10 - 10:12 Uhr

Der landet irgendwann im Klärwerk?

Beitrag von cherymuffin80 25.03.10 - 10:13 Uhr

Naja, kurz und knapp:

Er verreckt jämmerlich in der Jauche!

Beitrag von -kopfsalat- 25.03.10 - 10:21 Uhr

Er wird wahrscheinlich ersticken, weil zu wenig Sauerstoff im Wasser ist. Zur Kiemenatmung braucht er ja Sauerstoff.

Das ist wie in einem Gewässer, welches "umkippt". Da ersticken die Fische auch.

Gruß
Salat

Beitrag von beaches 25.03.10 - 10:33 Uhr

das wichtigste fehlt meiner meinung nach. je nach art und angenommen der fisch überlebt, kann es zur faunenverfälschung kommen.

des weiteren können bestimmte fischkrankheiten (sollte jemand einen kranken fisch die toilette runterspülen) an einheimische fische übertragen werden. gefährlich wäre hier z. b. u.a. fischtuberkulose, welche eher bei aquarienfischen auftritt aber übertragbar ist auf einheimische arten bzw. sogar auf den menschen.

das andere wurde genannt. die fische verelenden jämmerlich. seife, schwermetalle, abwasser, urin, etc. greift die kiemen an, verätzt sie regelrecht und lässt sie qualvoll sterben. je nach art kann das lange dauern. würde man z.b. einen wels ins klo schmeissen, wohl sehr lange, da dieser auch atmospärische luft atmen und sich sauerstoffarmen verhältnissen gut anpassen kann.

ich finde diese frage ehrlich gesagt sehr fragwürdig. ganz klar und abgesehen von der grausamkeit, die dahinter steckt, fische gehören niemals in die toilette. ich hoffe sehr, der lehrer beabsichtigt dieses fazit mit seiner frage.

lg


Beitrag von -kopfsalat- 25.03.10 - 10:39 Uhr

Der Lehrer hat die Frage ja nicht gestellt!

Beitrag von schnuffelschnute 25.03.10 - 10:46 Uhr

Ich danke euch für eure Antworten!

Beitrag von panni24 25.03.10 - 10:58 Uhr

Also, es kommt drauf an, ob der noch lebt oder nicht... :)
Wenn nicht, dann.. naja...
Wenn ja, dann bestimmt nicht lange, wegen der niedrigen Temeratur. Weil die fische zu Hause mögen/brauchen ca 26 C, und im Klowasser ist es ja nur ca 10. Also nicht viele Chansen...
Ist aber ne blöde Hausaufgabe... ;-)

Beitrag von pechawa 25.03.10 - 11:39 Uhr

Was passiert mit einem Fisch, der die Toilette runter gespült wird?
Er muss sterben!

"Das große Gerät mit den langen Metallzähnen ist der gefräßige „Rechen“. In ihm sammeln sich alle Dinge, die in den Kanal gelangt sind und größer als 0,3-2 cm sind"
steht hier:
http://www.rhv-mittleres-pramtal.at/klaeranlage/kinderseite/wimpi-und-bakti/index.html

wer sich das durchliest, kommt niemals auf die Idee, seine überzähligen Fische im Klo zu entsorgen!

LG