Schlafsack, Strampelsack, Pucksack??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von loobs 26.03.10 - 11:58 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir bekommen ein Sommerkind und jetzt gerade war ich auf der Suche nach einem Strampelsack. Was ist der Unterschied zwischen Strampel- und Pucksack? Braucht man zusätzlich zu dem Strampelsack einen Schlafsack? Wieviele "Säcke" braucht man überhaupt??

Wäre wirklich dankbar für eure Hilfe!

lg, loobs

Beitrag von mysterya 26.03.10 - 12:51 Uhr

Also ich hatte nur nen Schlafsack für die Julie...und möchte behaupten, dass das vollkommen ausreicht. Ich meine die Kinder wollen sich doch auch mal frei bewegen.

Pucksäcke halte ich für Käse und unnötig...zumal die mit dem richtigen pucken eigentlich nix zu tun haben.

Und wenn überhaupt noch irgendein anderer Sack Sinn macht, denn der Fußsack für den Kiwa, aber den brauchste eh erst im Winter oder wenn das Kind sitzt im Wagen.

Beitrag von katrin.-s 26.03.10 - 13:04 Uhr

Hi, für die Nacht habe ich einen Schlafsack mit mehreren Inlets, falls sie sich mal so vollmacht. Und ich habe zwei Strampelsäcke, weil die Babys die angeblich so toll finden, die#baby kann man da rein stecken, im Sommer z.B. ohne Hose und die können die Beine frei bewegen, also Strampeln und spühren ihre Beine selber dabei, weil die ja nackig sind. Also der Kleine von meiner Freundin hat sich darin sehr wohl gefühlt, deshalb habe ich auch 2 davon gekauft.#pro
LG Katrin et-16

Beitrag von petitange 26.03.10 - 14:26 Uhr

Zum Schlafen nimmst du auf jeden Fall einen Schlafsack. Der darf nicht zu gross sein, auch wenn das Baby da schnell raus wächst, damit es nicht reinrutscht. Ausserdem sollte er so leicht als möglich sein im Sommer, oft sind die Dinger super heiss! Wenn es arg heiss ist, kannst du das Baby aber auch im Body reinlegen, dann hat der Schlafsack auch gleich den Strampelsack-Effekt, dass das Baby seine Beine frei bewegen kann. Ich hatte immer zwei Schlafsäcke, da die schnell mal schmutzig werden (Spucke, Sabbern, Durchfall etc.) und deshalb regelmässig gewaschen werden müssen.

Beitrag von sternmiere 26.03.10 - 14:41 Uhr

Hallo Loobs!

Für unseren Sohn (geb. im September) hatte ich immer min. 2 Schlafsäcke, da er sich oft vollgespuckt hat und es ja nichts ekligeres als saure Milch gibt....
Ich hatte die dünnen Ärmellosen von h&m (kann man 60Grad waschen!) gebraucht sowie einen von Odenwälder.

Im Krankenhaus hatten wir die Strampelsäckchen und drüber nen Kurzarmbody und mein Sohn fand das Gefühl darin wohl sehr schön.

Und einen Pucksack würde ich nicht kaufen. Mein Kleiner hatte die ersten Wochen immer ein starkes Festhalte-Bedürfnis und ich habe ihn inklusive Kopf in eine quadratische Baumwollstrickdecke eingepuckt. Die ist schön dünn und passt sich perfekt an. Dazu aus kbA-Baumwolle in unserem kleinen Ortsladen und hat nur knapp über 10 Euro gekostet.
Inzwischen nutzen wir sie bei warmem Wetter im Kiwa.

Viel Spaß beim Einkaufen... :-D

Beitrag von nager.michi 26.03.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

also ich hab einen Schlafsack mit Innen- und Aussensack, also für alle Temperaturen vorbereitet. Und ich bin noch auf der Suche nach ner dünnen Decke zum Pucken.
Bekomm im Juli Nachwuchs, denke da können die tagsüber so strampeln. Im Winter hätte ich so nen Strampelsack (ohne Träger) für tagsüber noch gekauft, dass man die nicht ganz so warm anziehen muss. Bin aber auch etwas unsicher, denke aber das müsste passen.

Beitrag von nager.michi 26.03.10 - 14:52 Uhr

Hab noch vergessen - falls ich irgendwo einen gestrickten Strampelsack (ohne Träger/Ärmel) finden würde würde ich den für tagsüber noch kaufen, für die kälteren Tage. Ab September wirds ja doch oft frischer. Ansonsten halt wärmere Klamotten...

Beitrag von hej-da 26.03.10 - 21:49 Uhr

Hallo!

Also wir hatten anfangs zwei Schlafsäcke in der Größe 50.
Als es aber richtig heiß war, habe ich meinem Wurm nachts einen Langarmbody und einen dünnen Pucksack angezogen.
Pucksäcke fand ich auch total super tagsüber übern Strampler statt Decke.
Habe heute mit knapp 10 Monaten sogar noch einen für den KiWa oder morgens, wenn der Schlafsack auskommt und er gestillt wird.
Richtig gepuckt haben wir aber nie.

LG

Beitrag von loobs 27.03.10 - 09:48 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Ich denke, ich werde 2 Schlafsäcke kaufen und 1-2 Strampelsäcke, da ich auch gehört habe, dass die Zwerge sich darin sehr wohl fülen.

euch allen ein schönes Wochenende!

loobs

Beitrag von gussymaus 27.03.10 - 12:55 Uhr

ich habe einen pucksack. für nachts wäre mir der aber zu kalt, geht ja nur bis zum bauch. außerdem kann der etwas rutschen wenn das baby viel strampelt. für tags statt deckchen finde ich die aber praktisch. so starampelsäcke hatte ich nur einen, schlafsäcke hab ich immer 2 von jeder größe, soind mal beide nass weil spuckwoche ist oder so, tuts auch mal der größere bis der passende wieder trocken ist.

schlafsäcke hab ich nur gesteppte ohne ärmel, wenns kälter ist kommt ein pulli mehr drunter an, ist es recht warm gibts halt nur nen body ohne schlafanzug oder so...