Zeh gebrochen und keiner hat es gemerkt

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von zwerg7510 28.03.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich glaube es auch nicht , aber es war wirklich so.

Mein Sohn (6 Jahre) spielt seit knapp 2 Jahren aktiv im Fussballverein. Er wurde immer als Stürmer eingesetzt und hat auch immer schön seine Tore geschossen. Doch nach der Winterpause konnte oder wollte er nicht wirklich mehr schnell rennen. In der Hallensaison wurden reichlich Turniere gespielt und dort ist uns auch nicht mehr bewusst das dort etwas passiert sein könnte. Letzten Mittwoch sagte er dann am Abend das sein Zeh weh tut. Ich habe mir ihn angeschaut und dann gesehen, das er doch schon etwas krumm ist. Am Freitag sind wir dann ins Krankenhaus gefahren. Der Zeh wurde untersucht und geröngt. Der Zeh war wirklich und jetzt kommts irgendwann mal gebrochen und jetzt wieder vollkommen fest zusammen gewachsen. Ich konnte es nicht fassen, er hat alle Spiele mitgespielt und es war auch noch der linke Fuß mit dem er immer schießt und er hat nichts gesagt, das es ihm irgendwie wehtut. Jetzt kann man am Zeh erstmal nichts machen, so lange er noch wächst. Schmerzen könnte er ab zu haben, wenn der Zeh eben wächst. Er nimmt es gelassen, Hauptsache er kann Fussball spielen.

Schönen Sonntag Euch allen.

Silvia mit Ben (6) und Tim (10)

Beitrag von connie36 28.03.10 - 11:46 Uhr

hi
wenn ein zeh gebrochen ist, kann man selbst wenn man es bemerkt nicht allzuviel machen. evtl. je nach dem welcher zeh es ist, tapen.
aber sonst nix. es nicht nicht so dramatisch wenn er gebrochen ist.
aber hut ab, das er nciht gross gejammert hat.
meistens ist der kleine zeh mal gebrochen, weil man öfters nachts zb. an kanten mit hängen bleibt. halb so schlimm;-) ob stark geprellt oder gebrochen...meist tut das geprellte mehr weh.
alles gute und weiterhin viel tore für den junior
conny

Beitrag von zwerg7510 28.03.10 - 11:59 Uhr

Ich nochmal:

es war bei ihm der längste Zeh, also der neben dem Großen Zeh.

Beitrag von danymaus70 28.03.10 - 12:46 Uhr

ich hatte mir vor jahren, den fuß an der seite gebrochen.......

ich habe es nicht gemerkt, hatte zwar wohl ne ganze zeit schmerzen aber das umgeht man ja mal ganz gerne.

ein jahr später hatte ich dann probleme beim laufen und bin zum doc. er meinte, da wäre der fuß gebrochen gewesen, ich habe es sogar noch bestrittten und gesagt, dass hätte ich doch gemerkt. später ist es mir dann eingefallen............

am zeh kann man eh nichts machen.........will nicht wissen wie oft man sich den zeh bricht und nix davon merkt.

LG Dany

Beitrag von s30480 28.03.10 - 14:15 Uhr

Hallo,
LUke hat sich letztes Jahr den Zeh beim Fussballspielen im Garten gebrochen, wir haben es nur bemerkt, da er mehr oder weniger senkrecht in der Höhe war. Im Krankenhaus haben sie ihn wieder gerade gemacht#zitter und dann einen Verband rum gemacht. Nach 2-3 Tagen ist er schon wieder normal draufgetreten und hat auf der Ferse stehend Fussball gespielt und nach einer Woche konnte er auch wieder richtig Fussballspielen ;-) Naja gottseidank haben wir noch keine schlimmeren Verletzungen gehabt.
LG Sandra

Beitrag von grizu99 28.03.10 - 17:56 Uhr

Ich habe mir mit 15 Jahren auf einer Klassenfahrt beide Großzehen gebrochen (mit dem einen Fuß beim Fussball, mit dem anderen vor einen Bettpfosten geknallt)
Es wurde aber nichts gemacht, ausser das ich die Großzehe mit der daben stehenden zusammen tapen musste für 2 Wochen. Dolle Schmerzen ahtte ich allerdings nicht!
Heute merke ich bei Wetterumschwüngen manchmal noch den alten Bruch.

Bye grizu99

Beitrag von nyiri 29.03.10 - 08:01 Uhr

Habe mir mit knapp 30 Jahren mal den kleinen Zeh gebrochen (am Fuß von meiner Couch) und außer wunderschönen Blau-/Lila- und Schwarztönen in allen erdenklichen Farbnuancen spürte ich davon nur am ersten Tag was, weil alles dick war. Man denkt: Ok, hab' mich gestossen, es hat auch ordentlich "Knack!!!" gemacht, aber heute tut es nicht mehr weh, also wird nix gebrochen sein.

Irrtum, man scheuchte mich von der Arbeit zum Arzt, weil ich eben am Tag danach ein klein wenig humpelte, aber eben fast keine Schmerzen mehr hatte.ALs ich meinen Schuh auszog, schnalzte mein Arzt respektvoll mit der Zunge und sagte: "Mein lieber Herr Gesangsverein, der ist aber schön bunt!" Er schickte mich zum Röntgen und dort wurde ein Bruch festgestellt. Gips und dergleichen gab es keinen, das sollte von selbst verheilten. Nur schonen und sowas sollte ich.

Du siehst also, nicht jeden Bruch registriert man als solchen, weil es nicht immer furchtbar schmerzt. ich habe das auch nicht ernst genommen. Man kriegt immer mal 'nen blauben Fleck, wenn man sich gestoßen hat und oft tut es nur ein paar Minuten oder Stunden weh und dann "isses wieder gut".