Streptokokken B und Staphylokokken aureus nachgewiesen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von t.sav 29.03.10 - 10:54 Uhr

Hab heut meine Ergebnisse vom Abstrich bekommen.
Nachweis von Streptokokken B und Staphylokokken aureus,
und Ureaplamen.
Was hat das für Ursachen bzw für Folgen?
Hab jetzt Rp Vagic verschrieben bekommen.
Bin etwas verunsichert.
Würde mich über antworten freuen.
lg tina

Beitrag von nasentierchen 29.03.10 - 11:02 Uhr

Eine starke Vermehrung von Streptokokken B hat man z. B. bei Harnwegsinfektionen...ich vermute das ist eher weniger schlimm.
Aber Staphylokokken aureus ist schon ein sehr unangenehmer Kandidat, den dein Arzt jetzt sicher so schnell wie möglich bekämpfen wird.

Ich denke man kann sich so gut wie überall mit Bakterien infizieren...der beste Schutz ist eine funktionierende Scheidenflora (also ein entsprechend saures Mileu). Nun, in der SS hat man da halt häufiger Schwankungen.

Ich wünsche dir gute Besserung und das bei dir bald alles wieder paletti ist #klee

Beitrag von nasentierchen 29.03.10 - 11:36 Uhr

achja....die Vagi C führt zu Verfärbungen der Textilien (ORANGE!!!)
das geht nicht mehr so ohne Weiteres aus der Wäsche heraus! Also unbedingt Binden benutzen oder dunkle Unterwäsche tragen...

Beitrag von t.sav 29.03.10 - 12:06 Uhr

Vielen Dank für die schnellen antworten und den tip mit den binden!!!
bin jetzt schon etwas beruhigter.
lg tina

Beitrag von stoepseline 29.03.10 - 11:07 Uhr

Hallo,

bei mir haben sie auch die Streptokokken B nachgewiesen.
Bei mir hat der Arzt allerdings nur gesagt, daß wir später nochmal testen und das ich das Ergebnis nur im Mutterpass mittragen soll, falls ich mal zum anderen Arzt muß. Weil es nur unter der Geburt für das Kind schädlich werden kann. So hat er mir das erklärt. Mach Dich nicht so verrückt.

Liebe Grüße

Beitrag von chani79 29.03.10 - 14:49 Uhr

Um bei dem Staphylococcus aureus sollte abgeklärt werden, ob dies ein methicillinresistenter Kein ist, oder nicht. Falls dies so ist, ist dies wichtig für das Krankenhaus. Weil ein MRSA (Abkürzung für methicillinresistenter Staphylococcus aureus) ist isolierungspflichtig. Und auch dein Doc muss Hygienevorschriften einhalten.

Beitrag von chani79 29.03.10 - 14:54 Uhr

Ohhh, was ich noch sagen wollte. Ein MRSA ist wohl in der Schwangerschaft nicht so schlimm, weil er nicht Plazentagängig ist. Bei und nach der Geburt sieht das widerrum ein wenig anders aus.

Am Besten besprichst Du Dich deswegen nochmal mit deinem Doc.