Tipps gegen Wassereinlagerung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mupfel-83 29.03.10 - 11:45 Uhr

Jetzt hats mich auch erwischt.
Ich habe Wasser in den Füßen..

Hat jemand Tipps für mich?

LG Sonja

Beitrag von 19jasmin80 29.03.10 - 11:46 Uhr

Viel Bewegung, ausgewogene Ernährung.
1 Tasse Brennnesseltee ist in Ordnung, mehr sollte es nicht sein.

Mir halfen Salz-Bäder sehr gut aber leider nicht dauerhaft.

Beitrag von mupfel-83 29.03.10 - 11:48 Uhr

mannoooo, will nicht:-(

Beitrag von lihsaa 29.03.10 - 11:47 Uhr

Hallo!

Ich hatte das gaaaaaanz übel. Geholfen hat mir gar nichts. Aber bei manchen hilft wohl:

Füße so oft wie möglich hochlegen
Flache Schuhe
Fußbäder mit ??? ( so ein Rosenbadezusatz von Weleda, ich habe den Namen vergessen)
oder Fußbäder mit Totem Meer Salz.

Wenn gar nichts geht: eventuell Akkupunktur bei der Hebamme.

Wie gesagt: mir half leider gar nichts. #schmoll

lg, Kathrin mit Lotta (7), #stern, Linnéa (2) und Lasse (10 Monate)

Beitrag von mupfel-83 29.03.10 - 11:50 Uhr

mein Problem ist, dass ich so schlimm Sodbrennen hab... und deshalb meinen Oberkörper hochlegen muss... Füße dann jetzt auch noch #schmoll

Das artet ja aus#huepf

Beitrag von lihsaa 29.03.10 - 11:52 Uhr

jepp, das kenne ich... renni hilft gut...

dann vielleicht doch eher fußbäder...

gute besserung!!!

Beitrag von 19jasmin80 29.03.10 - 11:50 Uhr

Von guter Wirkung der Akkupunktur hab ich schon häufiger gehört. Frag mal Deine Hebi/Deinen FA.

Beitrag von wir3inrom 29.03.10 - 11:50 Uhr

Mir hat eine Freundin das hier als Tipps geschickt:

1-3 tl. Salz am Tag zusätzlich zum normalen Essen. Am besten in einem Saft verrühren und über den Tag verteilt trinken (damit es nicht sofort wirkungslos wieder ausgeschieden wird). Oder sich leere Gelatinekapseln aus der Apotheke besorgen, die Menge da rein füllen und übern Tag verteilt einnehmen. Anfänglich 1-2 tl. Und nicht gleich 3! Salzstangen essen ist auch schon mal ein guter Anfang. Bei der Hitze geht grüne Gurke sehr gut runter und das mit viel Salz! Oder wenn’s gar nicht geht Schwedentabletten aus der Apotheke oder dem Sportladen, das ist reines (Koch)Salz, das die Marathonläufer in Tablettenform schlucken, ist gepresst, kann man gut schlucken, wenn man sie nicht zu lange im mund behält, dann werden die auch salzig....

keine Reistage

keine Brennesseltees (Brennesseltee schwemmt aus, aber das Wasser, was in der Blutbahn ist und nicht das was im Gewebe sitzt und dich aufschwemmt.)

keine Kartoffeldiäten

...also nicht ausschwemmen (Folgen: das Blut dickt ein ---> HB steigt (Vortäuschung falscher Tatsachen,in dem Fall nicht wirklich gut)---> es wird zähflüssiger---> der Blutdruck muss mehr pumpen, damit er es durch die Gefäße schieben kann---> der Blutdruck steigt.)

viel trinken (Wasser)

eiweissreich essen

Vit B-komplex Vit.B 6 - 120 mg/pro Tag und Vit.B12 10-50 ug am Tag zu besseren Stoffwechselung dazunehmen.

baden mit 1 kg Totes-Meer-Salz bei 36-38 Grad solange, wie Frau mag

schwimmen gehen- Sole hat da den gleichen Effekt

Kompressionsstrümpfe (verschreiben lassen vom FA nicht von der Hebamme. 2 Paar pro Jahr werden in der Regel von der Krankversicherung übernommen)

Beine viel hoch legen

eventuell über die Hebamme Akupunktur

kalt duschen






Ob's hilft, kann ich dir nicht sagen, ich hab noch nicht angefangen damit ;-)

Beitrag von schocorinna 29.03.10 - 11:50 Uhr

Huhu,

hab das selbe Problem. Passe in keine Schuhe mehr rein.#schmoll
Bei mir hilft nur Füße hochlegen und Fussmassagen. Dazu versuche ich soviel wie möglich zu trinken... Leider habe ich immer nur mäßig und kurze Erfolgsergebnisse. Man gut es ist nicht mehr lange hin bis zur Geburt.

Bin gespannt auf weiter Tipps.

Wünsche dir eine schöne Restschwangerschaft.

Cori ET - 13

Beitrag von dominiksmami 29.03.10 - 11:50 Uhr

Huhu,

- so wenig wie möglich sitzen

- wenn sitzen dann mit möglichst wenig angewinkelten und nie mit übereinandergeschlagenen Beinen

- keine Strümpfe mit engerem Bündchen

- viel Bewegung

- besonders viel gehen und Treppensteigen

- gezielte Beingymnastik

- viel trinken, vorzugsweise Wasser oder Kräuter bzw. Fruchttees

- nicht salzarm essen

- keine Reistage etc.

- die Beine des öfteren hochlegen, dabei sollten die Füße über Hüfthöhe sein

- keinen Alkohol trinken ( ok..wir sind Schwanger, aber dennoch wichtig)

- wenns schlimmer wird vom Arzt Kompressionsstrümpfe auf schreiben lassen

- wenns noch schlimmer wird den Arzt nach Lymphdrainage fragen

- wenig Koffein kann entwässernd wirken, viel bewirkt eher das Gegenteil

so das waren die Dinge die mir so ganz spontan eingefallen sind aus meiner Ödemberatung damals

lg

Andrea

Beitrag von mupfel-83 29.03.10 - 11:57 Uhr

WOW super danke schön#verliebt

Beitrag von sarah-sophie 29.03.10 - 12:25 Uhr

Hallo Sonja,

bei mir hilft super den Schwangerschaftstee nach stadelmann zu trinken. Wenn ich abends dicke beine habe, dann weil ich 1-2 Tage keinen Tee getrunken habe.
Kannst ja mal googeln, zum Ende hin noch mit Himbeerblättertee mischen. Macht fit für die Geburt.
Viel Glück noch und weiterhin alles Gute.
Liebe Grüße