Seit SS Unverträglichkeit von Milch, Käse, Sahne etc.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gretamarlene 31.03.10 - 11:58 Uhr

Hallo!
Ich bin in der 17. SSW und litt von der 8.-14. Woche unter starker Übelkeit mit ganztägigem, mehrmaligen Erbrechen. Ich habe dann beobachtet, dass mein Magen "allergisch" auf ALLE Milchprodukte reagiert. Es reicht ein Stück Käse oder irgendwelche Soßen, in der auch nur ein kleiner Schuß Sahne ist. Joghurt geht auch gar nicht..... Vor meiner Schwangerschaft habe ich viele Milchprodukte zu mir genommen. In sämtlicher Form.... Umso schwerer fällt es mir, nun darauf zu verzichten. Allerdings ist mir ein stabiler Magen wichtiger....

Wer von Euch kennt das auch??
Ich habe mir heute mal laktosefreie Milch gekauft. Ich habe richtig Angst, es auszuprobieren, da sonst der nächste Tag von der Früh weg wieder gelaufen ist.....

Freue mich auf eure Antworten!


Beitrag von xxidaxx 31.03.10 - 12:02 Uhr

Hallo,

so geht es mir auch.. Probiers doch mal mit laktosefreier Milche, Käse, Joghurt, etc. Also ich vertrag das super..

Viel Glück beim Ausprobieren..

LG
ida

Beitrag von biene8520 31.03.10 - 12:03 Uhr

Hallo!

Milchprodukte habe ich zwar in der 1. SS vertragen, aber ich hatte das Problem, dass ich kein Hühnchen oder Pute essen konnte. Selbst wenn ich es nicht wusste, dass es Hühnchen oder Pute war, 2 Minuten später war mir kotzübel und es kam wieder raus! Meine Mutter hatte mal einen Test gemacht damals, Fleisch eingelegt also mariniert, Hühnchen und Schweinefleisch, und hat mir von beidem zum Probieren (natürlich gegart!) gegeben. Schweinefleisch war super, hat mir geschmeckt, und obwohl das Hühnerfleisch genauso gewürzt war, schmeckte es mir nicht und es kam wieder raus!

Komisch, oder?

Aber nach der SS war alles wieder OK und ich konnte wieder alles essen.

Jetzt in der 2. SS merke ich nix davon, kann alles essen.

Also, vielleicht ist es bei Dir ähnlich und es ist nur währen der SS so? Aber dann achte drauf, dass Du sonst Kalzium zu Dir nimmst, denn das ist während der SS wichtig.

LG
Biene

Beitrag von cathrin1979 31.03.10 - 12:04 Uhr

Hallo !

Also ich kenn das nicht nur von Milch, sondern auch von vielen anderen Lebensmittel und Gewürzen. Es ist schrecklich, grade letzte Woche Donnerstag hab ich mich an Erdbeeren versucht: keine gute Idee, konnte Freitag vor lauter Durchfall nicht mal auf Arbeit gehen !
Was jetzt heute Schuld war: keine Ahnung ! Aber schon wieder. Ich denke es waren die zwei Fleischssemmeln von gestern Mittag. Hatte keine Zeit mehr und hab mir unterwegs was geholt. Keine gute Idee !

Probier es trotzdem mit der Milch ! Einen Versuch wär es mir sicherlich wert sag ich Dir !

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die verträgst. Dann hast Du ja auch wieder ein bissle mehr Auswahl auf dem Speiseplan. Wenn ich auch noch auf Käse und Jogurth verzichten müsste, dann würd ich durchdrehen glaub ich !



LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #baby Korbinian 23+5

Beitrag von baby011009 31.03.10 - 12:05 Uhr

Hey,

ich habe auch am Ende der SS auf Milchprodukte verzichtet, auf Rat miener Hebi und habe tatsächlihc keine Wassereinlagerungen bekommen...

Sie meint, dass milchprodukte schwer verdaulich sind und da die Kräfte für das Baby drauf gehen, der Körper damit nur zusätzlich belastet wird...

Essen kann man aber Soja-Produkte (steh jetzt total auf das Eis...) und Ziegenmilchprodukte.

LG Yvonne

Beitrag von laufendermeter 31.03.10 - 12:08 Uhr

Du Arme...

Eine Freundin von mir hatte das auch, und sie konnte dann nur noch Ziegenmilchprodukte essen. Damit hats aber wunderbar funktioniert und es gibt wirklich leckeren Ziegenkäse!

Gute Besserung und alles Gute
Kerstin

Beitrag von gretamarlene 01.04.10 - 12:36 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ich habe gestern nachmittag eine kleine Tasse laktosefreie Milch getrunken. Vom Geschmack her etwas ungewohnt süßlich, aber trinkbar....

Leider wachte ich um 3h nachts auf. Starke Übelkeit...... Brechen musste ich gott sei dank nicht (musste mich aber konzentrieren und ruckartige Bewegungen vermeiden). War bis 6h morgens wach, bis ich endlich wieder einschlafen konnte. Um 9h wachte ich dann wieder auf. Mein Magen ist immer noch flau..... Komme nicht recht in die Gänge.....

Leider vertrage ich auch keine laktosefreie Milch #schmoll

Nächste Woche werde ich mich mal nach Ziegenmilchprodukten umsehen.....

LG Gretamarlene