Fussbodenheizung Pro und Contra

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nicole1508 02.04.10 - 14:54 Uhr

Hallo zusammen
Wir wollen demnächst bauen und sind uns nicht klar ob wir Fussbodenheizung oder normale Heizkörper nehmen sollen.
Wer hat oder hatte mal beides und mag mir von seinen Erfahrungen berichten??
Noch dazu,unserem Haushalt gehören noch 2 Haustiere an,1Hund und 1Kater die beide bestimmt gefallen darin finden werden,aber sollte man wegen Tieren bedenken haben??
VIelen dank für eure Antworten

lg Nicole

Beitrag von manavgat 02.04.10 - 15:12 Uhr

Ich krieg dicke Beine mit Fußbodenheizung. Gottseidank hatte ich damals nur eine Mietwohnung...

Gruß

Manavgat

Beitrag von nicole1508 02.04.10 - 15:30 Uhr

Danke für deine Antwort
hilft mir zwar nicht arg viel weiter aber immerhin....

schöne Ostern wünsche Ich dir

Beitrag von binesa76 02.04.10 - 16:39 Uhr

Hallo

Wir haben Fussbodenheizung im wohnzimmer, essdiele, küche und bad. War alles schon drin.

Ich schalte nur im bad die fussbodenheizung ein. Und nur wenns sehr kalt ist dreh ich dann die wandheizung mit an.

Meine kinder findens klasse wenn sie aus der wanne steigen und der boden ist warm.

LG

Beitrag von dominiksmami 02.04.10 - 16:47 Uhr

Huhu,

für mich gibts im großen und ganzen nur ein pro, nämlich bei der Fußbodenheizung im Badezimmer! Da ist es deutlich angenehmer barfuß zu laufen auf den Fliesen.

Ansonsten gibts für mich nur nachteile.

Die Wärmezirkulation dauert länger,

Fußbodenheizungen sind generell schlecht für die Füße und Beine, sind ödemfördernt und auch schlecht für die Durchblutung.

Tiere haben oft große Probleme mit Fußbodenheizungen, da ein Teil ihres Stoffwechsels darauf beruht überschüssige Wärme über den Körper abzugeben, bzw. die Bodenkühle zu nutzen um ihren Körper ein wenig abzukühlen. Das funktioniert mit der Fußbodenheizung nicht mehr so das einige Tiere, egal ob Hund oder Katze dann dazu neigen übermäßig viel Fell zu verlieren.

lg

Andrea

Beitrag von nicole1508 02.04.10 - 17:40 Uhr

Hallo Andrea
Danke für deine Antwort.
Also im Bad bekommen wir das aufjeden FAll und die anderen Räume muss ich mal sehen,da ich gerne alles gefliest hätte und das oft ja noch kälter wie Laminat ist..Aber da ja auch ein Kamin im Wohnzimmer geplant ist könnte man ja den Raum aussparen da es ja dadurch schon geheizt wird,
Ich muss echt mal schauen wie ich es mache,geht das denn überhaupt das man "beides"hat?also Bodenheizung und Körper??

lg
Nicole

Beitrag von dominiksmami 02.04.10 - 19:22 Uhr

Huhu,

das geht problemlos *nick*

lg

Andrea

Beitrag von littleblackangel 02.04.10 - 16:58 Uhr

Hallo!

Wir hatten vorher Heizkörper und haben nun in unserer neuen Wohnung Fußbodenheizung im Kinder-, Wohn- und Badezimmer, sowie im Flur und in der Küche. Meine Schwiegereltern wohnen mit im Haus(also gleiche Dämmung etc.) und sie haben Heizkörper überall hängen, die letztes Jahr aber auch gegen neue ausgetauscht wurden.

Selbst wenn meine Schwiegereltern die Heizung voll aufdrehen, haben sie es immer irgendwie kalt! Wir haben die Heizung nur minimal aufgedreht und es ist überall gleichmäßig warm...man kann Barfuß laufen und die Kinder können ohne Probleme auf dem Boden sitzen, spielen und die Kleine eben Krabbeln!

Ich liebe die Fußbodenheizung!

LG

Beitrag von littleblackangel 02.04.10 - 16:59 Uhr

Achja...und wenns für die Tiere zu warm werden sollte, dann ist es eigentlich auch für uns zu warm...aber wir haben auch keine Tiere!

LG

Beitrag von nicole1508 02.04.10 - 17:44 Uhr

Danke dir für deine Antwort..
Ich muss echt mal schauen wie wir es machen,ich tendiere zu Bodenheizung da man da unter anderem das Problem mit behinderden Heizkörpern nicht hat und den Raum voll auskosten kann.
Ich würde auch nicht jeden Raum machen,wobei das Bad ganz klar wenn dann so geheizt wird,
Meine beiden Racker lieben es auf ihrer Decke vor der Heizung,je näher je besser,und da hier die Rohre unter dem Bodenbelag herlaufen(hier in Belgien etwas andere Bauweise) gibt es hier auch "warme"Bodenstellen,und da liegt unser Hund am liebsten,nur sollte er dadurch im Nachteil sein müssen wir mal schauen wie wir das machen,ich hab im mom alles Laminat bis auf Bad,Küche und Flur,und es kotzt mich an,ich hätte gerne alles gefliest,und denke da wäre Bodenheizung am besten..

lg
Nicole

Beitrag von wasteline 02.04.10 - 18:20 Uhr

Hier was für Dich zum Lesen

http://www.heiz-tipp.de/ratgeber-459-uebersicht_fussbodenheizung.html

Beitrag von daniko_79 02.04.10 - 18:52 Uhr

Hallo

also wir haben im unteren Bereich Fußbodenheizung und die möchte ich nicht mehr vermissen . Es sind keine Heizkörper in den Räumen nur die Bodenheizung und die ist ein Traum . Einziger Nachteil die trockene Luft .. der Besuch ist immer begeistert das wir Fußbodenheizung haben , so brauchen wir nie Hausschuhe anziehn . Die Katze liebt es auch , auf dem Boden zu liegen . Oben haben wir normale Heizkörper aber unter dem Laminat laufen die Heizungsrohre das ist bei uns fast wie Fußbodenheizung , wir haben oben einen warmen angenehmen Boden und im Winter steht die Heizung gerade mal auf 1.5 - 2 , das reicht vollkommen , im Schlafzimmer ist die Heizung nie an .

Bodenpflanzen gehn nach meiner Erfahrung meistens ein aber da haben wir eben jetzt keine mehr .

Dani

Beitrag von littleblackangel 02.04.10 - 19:45 Uhr

Also...ich könnte nicht ohne meine Pflanzen vor den Fenstern auf dem Boden leben...und die wachsen und gedeihen ohne Probleme...#gruebel

LG

Beitrag von sparrow1967 03.04.10 - 10:48 Uhr

Dafür gibts diese Rollunterlagen für Pflanzen ;-) - vor allem für große Pflanzen ein enormer Vorteil!


sparrow *die ihre Fußbodenheizung in allen Räumen nicht mehr missen möchten und (fast) ÜBERALL Pflanzen verteilt hat*

Beitrag von amelily 02.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo Nicole,

in unserer Mietwohnung hatten wir ganz normale Heizkörper.

Aufgewachsen bin ich in einem Haus mit Fußbodenheizung.

Als Nachteil bei den Heizkörpern habe ich ganz stark die eingeschränkte Flexibilität bei der Raumgestaltung empfunden. Dauernd war irgendwo ein Heizkörper der berücksichtigt werden müsste (und nicht gerade klein, das war damals in einem Altbau).

Außerdem habe ich gerade in der Wohnung mit Heizkörper die Luft als sehr trocken empfunden und immer Wasserschalen auf die Heizkörper gestellt.

Die Fußkälte habe ich auch als Nachteil empfunden.

Für mich war immer klar, dass ich im Eigenheim wieder eine Fußbodenheizung haben möchte.

Der einzige Nachteil für mich ist die längere Vorlaufzeit. Das merken wir aber nur bei extremen Temperaturwechseln, ansonsten ist die Heizung einmal eingestellt und es passt.

Außerdem haben wir Thermostate in den Zimmern.

Wir hatten bei meinen Eltern damals einen Hund und ich habe da jetzt keine Nachteile bemerkt.

LG
Amelily

Beitrag von joy1975 03.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

wir haben vor kurzem ein Haus gebaut, das wir mit Fußbodenheizung (Erdwärme) ausgestattet haben. Vorher habe ich immer nur in Mietswohnungen/-häuser mit normalen Heizkörpern gelebt.
Ich war anfangs sehr skeptisch ggü. der Fußbodenheizung (mein Mann wollte die unbedingt).
Ich hatte Angst, dass es nicht ausreichend warm werden würde etc.pp.

Alles unbegründet. Ja, die Vorlaufzeiten sind etwas höher, aber ich merke das gar nicht. Ich habe endlich keine kalten Füße mehr (bei meinen Eltern im Haus friere ich mir immer den Arsch ab, hier ist es IMMER mollig warm).
Wir haben einen Hund, der liebt die Fußbodenheizung. Er liegt gerne direkt auf dem warmen Parkett, obwohl er noch ein flauschiges Kissen etc. hat.
Das gibt also null Probleme.
Im Bad ist es natürlich der absolute Oberhit, aber ich finde es auch in den anderen Räumen super, wenn man z.B. mal nass durchwischt, ist der Boden ratzi-fatzi wieder trocken.

Ich würde nie wieder in ein Haus ohne FBH ziehen (und ich war vorher wirklich ein großer Zweifler!).
Ganz zu schweigen davon, dass Du keine häßlichen Heizkörper mehr hast.
Ich sehe keine Nachteile.

VG
Joy

Beitrag von nicole1508 06.04.10 - 10:42 Uhr

Hallo Joy
danke dir für deine Antwort..
ich war weg daher meine späte Retour..
Also ich hab auch dieses Argument mit den Heizkörpern denn ich sehe es hier wie sehr es mich im Wonbereicht stört..
Aber wie ist das mit Wartung?müssen die nicht mal entlüftet werden oder so?
und dann die Kosten ist ein sehr grosser Unterschied??
Obwohl wir lassen unser Haus bauen von einer Firma und die hat im mom Promotion,das man die Heizung geschenkt bekommt,sozusagen ein Köder lach...