ich bin schwanger mein katze auch!! was nun?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von desy88 03.04.10 - 00:24 Uhr

hallo,

ich bin in der 16ssw und meine katze ist ebenfalls schwanger.. #schock
ich weiss nicht was ich jetzt machen soll. möchte sie auf keinen fall weck geben habe aber auch sehr grosse angst mich mit der toxoplassmose anzustecken.
immerhin können die kleinen dann ja noch nicht zur toilette und würden in die wohnung machen..

naja würde mich über antworten und ein paar tipps sehr freuen....vielleicht war ja jemand mal in der gleichen situation...

Beitrag von baltrader 03.04.10 - 00:56 Uhr

Ich hab jetzt keine Lust zu rechnen, aber sind die Katzen nicht längst da, wenn Dein Baby kommt?
Die Katze ist doch ca. 63 Tage, also ca. 9 Wochen trächtig, Du hast noch ungefähr 24 Wochen bis zur Entbindung, also sind die Katzenbabys doch theoretisch dann schon vermittelt bzw. stubenrein.
Unser Stubentiger kam mit 12 Wochen zu uns und hat nicht in die Wohnung gemacht.
Solange die Kitten noch nicht stubenrein sind entsorgt die Katzenmutter doch die Geschäftchen.
Es ändert sich doch nichts, ob Du nun der großen Katze das Katzenklo saubermachst oder eben auch den kleinen.

Frag doch zur Not Deinen Frauenarzt oder die Hebamme.


Lg,

Mimi

Beitrag von bienchensg 03.04.10 - 06:09 Uhr

Anstatt hier rum zu jaulen, solltest du dich belesen, selbst google hilft weiter. Das ist nun wirklich eine einfache Frage die Schnell beantwortet ist.


Ahnung hast du gar keine von Katzen.


Sonst wüsstest du das die Mutter die kleinen sauber hält und sie dann von der Mama ans Klo gewöhnt werden.


Ich hatte vor 2 Jahren zehn Katzenwelpen aus zwei Würfen und meine Wohnung war nicht versaut!!!

Beitrag von desy88 03.04.10 - 16:23 Uhr

ja und du hast anscheint auch gar keine ahnung mir geht es bestimmt net darum das meine wohnung voll gesaut ist sondern ich mich mit toxoplassmose anstecke durch den katzen kot ,weil die mutter ist nähmlich ein freigänger und komme momentan überhaupt nicht damit in berührung und das wird sich ja jetzt wohl etwa ändern oder etwa net?

Beitrag von exot 03.04.10 - 18:26 Uhr

Laß Dich von Deinem FA auf Antikörper gegen Toxoplasma gondii testen! Vielleicht hattest Du diese Krankheit schon längst und bist jetzt immun.

Wie sieht es mit Entwurmung des Katze aus? Da würde ich mir jetzt mehr Gedanken drum machen.

vg exot

Beitrag von bienchensg 03.04.10 - 20:23 Uhr

halt den Ball Flach Fräulein,

wenn du schreibst die Kleinen würden ja in die Wohnung machen!

Und wie schon erwähnt lasse dich testen.

Die Meisten hatten Toxo schon.

Und ansonsten wenn du dich aufregen möchstest halte ich dir gerne meine Hand hin, weiss aber nicht ob die dir antwortet

Beitrag von windsbraut69 04.04.10 - 07:43 Uhr

Du hältst ne unkastrierte Freigängerin und erzählst anderen hier, sie hätten keine Ahnung?

Wie gesagt : Gib sie in vernünftige Hände.

Gruß,

W

PS: ich verwende zur Katzenklo-Reinigung so Schäufelchen, da muß man die Haufen gar nicht mit bloßen Händen anfassen

Beitrag von moon86 04.04.10 - 12:57 Uhr

@ windsbraut

habe mich auch schon gefargt wenn sie weiß das die katze röllig ist (was ich bei meinen katzen zu 100 %sagen kann wenn die röllig werden ) die dann raus zu lassen da sie ja unkastriert ist ist es doch klar das sie dann #schwanger wird !!!

meine katzen gehen nie raus da die sie bei rassen katzen sind ( gut die eine ist mix rasse katze ) und wir hier viele rasser an der straße haben

den katzenklo denke ich mal macht ja jeder mit so einer Schaufel sauber und zwar mehr wie nur einmal am tag

Beitrag von windsbraut69 03.04.10 - 08:59 Uhr

Ich denke, Du solltest sie in gute Hände geben, am besten zum Katzenschutz.

Gruß,

W

Beitrag von desy88 03.04.10 - 16:29 Uhr

ICH GLAUBE DU SOLLTEST NICHT SO VIEL DENKEN!!!!!

hast die situation anscheind gar net richtig verstanden.....

Beitrag von bienchensg 03.04.10 - 20:30 Uhr

DANN SCHILDERE DIE SITUATION RICHTIG; DAS MAN SIE AUCH SO VERSTEHT; WIE DU ES GERNE MÖCHSTEST!!!!!!!!!!!!


Und schreib nicht von Kitten die deine Wohnung zuscheissen!

Herrgott nochmal! erst Bullpfiff schreiben und sich dann aufregen.

Beitrag von farina76 03.04.10 - 20:41 Uhr

Sorry Bienchen, aber ich glaube du erwartest hier bißchen zuviel.

Seit wann wird in der Bravo erklärt dass Katzen schwanger werden können wenn man sie unkastriert raus lässt. Kann ja wohl keiner damit rechnen. Und dann weiß man ja nun wirklich nicht was man machen soll :-p

Katzen die schwanger werden #schock Wo gibts denn echt sowas. Ein echter Schock!

Beitrag von windsbraut69 04.04.10 - 07:41 Uhr

Doch doch, ich glaube schon, dass ich die Situation sachlicher beurteilen kann als Du, die Du überhaupt keine Informationen zu beiden Themen zu haben scheinst.

Der Katze würdest Du einen Gefallen tun, wenn sie in kompetenten Händen ihre Kitten bekommen und aufziehen kann.

Beitrag von moon86 03.04.10 - 13:12 Uhr

ich habe selber schon immer katzen !! ich habe auch keine toxoplassmose und habe vor 15 monaten einen sohn bekommen!! habe in der zeit einfach den katzenklo nicht sauber gemacht ( den hat dann mein mann 2 -3 mal am tag sauber gemacht) hatte in der zeit auch noch meiner meerschweinchenzucht und habe da fast alles selber gemacht ,nur wenn ein meerli was hatte was wir meschen auch bekommen können z.b einen pilz ( 2 meeris hatten auch in der zeit mal einen kleinen pilz ) musste mein mann nach denen sehen .

kleine katzen bekommen von der mama katze alles vorgemacht !!

meine katzen gehen nicht raus von daher hätte es nur zu 5% der fall sein können das ich toxoplassmose bekommen könnte!! habe ich zeit immer noch nicht werde 24 jahre im mai und habe schon seit ich selber noch ein baby war immer katzen im haus gehabt.

ich hätte meine katzen nie wegegeben nur weil ich ein kind bekomme weil man einfach denke ich wenn man angst hat toxoplassmose zu bekommen selber aufpasen kann das man das nicht bekommt . meine fa meinte ich soll in der ziet den katzenklo nicht sauber machen und die katzen nicht ins bett lassen und nicht so viel mit ihnen machen ( nicht ablenken lassen und mir die hände waschen nachdem ich sie auf dem arm hatte )


eine freundin von mir hat 2 kinder und bekommt in 5 monaten das 3 kind und hat 6 katzen und 3 davon bekommen in paar wochen kinder und 1 hat seit 2 wochen 4 kleine katzen und sie hat auch keine toxoplassmose bekommen und sie hat bei der 1 katze geholfen wo sie die baby katzen bekommen hat

Beitrag von kimchayenne 03.04.10 - 17:09 Uhr

Hallo,
zieh dir Handschuhe an zum acke wegräumen und das Problem ist behoben.Und informiere Dich mal über Toxoplasmose und die Ansteckungsgefahr.
KImchayenne

Beitrag von hoeppy 03.04.10 - 18:13 Uhr

Hallo,

ich denke wenn Du das Katzenklo von Deinem Mann reinigen lässt bist Du schon mal der Gefahr weit voraus.
Frag doch mal Deinen TA ob man die Katze nicht testen lassen kann ob sie überhaupt Toxoplasmose hat.

Allerdings sollte man auch die Toxoplasmose nicht unterschätzen.
Meine Freundin (auch im Forum unterwegs) war Anfang dieses Jahres Schwanger.
Obwohl sie KEINE Katze hat, hat sie sich eine frische Toxoplasmoseinfektion eingefangen. Da war sie in der 7. Woche. Sie lief von Arzt zu Arzt, jeder riet ihr etwas anderes und dann hat sie einen Abbruch vornehmen lassen.
Toxolpasmose in der früh Schwangerschaft führt zu Schwerstbehinderungen wenn das Kind sich ansteckt. Nicht nur geistige Behinderungen drohen, sondern schwere Organische und Körperliche Missbildungen.

Einige Wochen nach dem Eingriff bekam sie die Meldung das ihr Kind infiziert war und bereits schwere Schäden hatte.

Das wollte ich nur mal los werden. Es wird oft empfohlen dass es reicht wenn man sich die Hände wäscht,... Eine Katze leckt sich jedoch auch das Fell ab nachdem sie vorher ihren Hintern gereinigt hat.

Du solltest auch darauf achten dass Du nichts rohes zu Dir nimmst. Bei meiner Freundin ist es wohl passiert als sie EINMAL einen kleinen Klecks rohes Hackfleisch genascht hat.

LG Mona

Beitrag von kitty1979 03.04.10 - 19:31 Uhr

Hallo!

Ich frage mich gerade, warum die Katze ein Freigänger ist, obwohl sie nicht kastriert ist.....

Ansonsten würd ich im Internet, beim Tierarzt und auch beim Frauenarzt mal schlau machen. Zum einen was Du bzgl. der Kitten zu beachten hast, zum Anderen wegen der Ansteckungsgefahr von Toxoplasmose. Vielleicht hast Du ja schon Antikörper und weißt es nur noch nicht.

Lg Nicole

Beitrag von bienchensg 03.04.10 - 20:31 Uhr

Weil ihre Besitzerin ein unheimlich schlaues Exemplar ist, die natürlich von allem und jedem Ahnung hat aber nichtm al ihre BEiträge richtig formulieren kann!

Beitrag von sternenzauber24 03.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo!

Also zuerst: lass Dich bitte beim FA testen, auf Toxo. Und mach bitte nicht jetzt schon die Pferde scheuh. Wenn Du gewisse Regeln der hygiene einhältst, so kann auch nichts passieren.

Die Mutterkatze hält die Kätzchen in den ersten Wochen komplett sauber, Du wirst es nichtmal mit bekommen! Anschließend lernen sie total zügig das Katzenklo zu nutzen, auch wieder von der Mama. Katzen sind sehr intelligente Geschöpfe, und für das weg geben, gibt es keinen Grund.

LG, Julia

Beitrag von kimchayenne 04.04.10 - 08:54 Uhr

Katzen infizieren sich in der Regel durch die Aufnahme von Oozysten-haltigem Fleisch. Im Dünndarm der Katze werden die Parasiten frei, dringen in die Zellen der Darmschleimhaut ein und vermehren sich dort. Es werden neue Oozysten gebildet, die mit dem Kot ausgeschieden werden. Nach 2-4 Tagen in der Außenwelt sind diese herangereift und ab diesem Zeitpunkt kann sich der Mensch infizieren.

Nach 2-4 Tagen an der Aussenwelt kann sich der Mensch anstecken,ich mache unsere Katzenklos täglich,selbst wenn da Toxo Erreger drin wären würde keine Ansteckungsgefahr bestehen.
Kimchayenne

Beitrag von joy1975 04.04.10 - 16:30 Uhr

Wie kann man eine unkastrierte Katze nach draußen lassen?

Aber Deine Rechtschreibung ist ebenfalls schon unterirdisch, da kann man wohl nicht auf hohe Intelligenz und gesunden Menschenverstand rückschließen.
Gib die Katze an einen Tierschutzverein und hol Dir bloß nie wieder ein Tier !!!

Was hast Du Dir denn gedacht, als Du die Katze angeschafft hast. Dass Du die nächsten 10 Jahre nicht schwanger wirst, sondern die Katze vorher stirbt?
All solche Fragen und Situationen spielt man im Kopf durch, bevor man sich für ein Tier entscheidet.

Ich habe mir mit Ende 20 einen Hund aus dem Tierschutz geholt, der Kinder hasste. Es war für mich somit klar, dass ich auf Kinder verzichten würde, bis er stirbt (was letztes Jahr war). Aber für die meisten ist ein Tier ja nur ein Ausdruck ihres eigenen Egoismus...

PS: "weg" schreibt man mit "g" und nicht "ck" am Ende.

Beitrag von russianblue83 04.04.10 - 20:49 Uhr

Unterstütze deine Katze einfach in den Dingen die da kommen!!!
Und ans weggeben würde ich da ÜBERHAUPT NICHT DENKEN! Kann deine Gedankengänge nicht verstehen.

Und tue mir einen Gefallen, lass sie 12 Wochen bei der Mama!!! Sonst könnte es passieren (wenn man sie zu früh trennt) das sie Verhaltensauffällig werden und das muss nicht sein. Mit 12 Wochen gehen sie ihre eigenen Wege und sind bestens für "alles gewappnet" ;-) Haben ja dann alles Lebenswichtige von der Mama gelernt.


MfG russianblue83 #stern

Beitrag von moon86 05.04.10 - 13:49 Uhr

ja mit den 12 wochen ist es echt so!! habe meine 1 katze von einer freundin von meiner mama einfach bekommen wo sie erst 5.5 wochen alt war ( sie würde die mutter katze weg beißen) was nicht der fall war!! habe das meiner tä gesagt und sie kam und hat mir katzenbabymilch gegeben und jetzt ist die katze fast 4 jahre und sehr klein und ist nicht 100% auf der höhe . es geht ihr zum glück super aber sie hat halt immer mal wider mit dem bauch was dann kozt sie mal für 3 tage 1 mal am tag