Mein Sohn soll heißen...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cayuse 09.04.10 - 21:09 Uhr

Hallo Mitkuglerinnen und andere!
Nachdem mein Mann und ich nun wissen, dass einer unserer Zwillinge#schrei#schrei laut FA zu 100% ein Junge wird, sind wir auf der Namenssuche. Jezt hat mein Mann glatt Karl Friedrich als Namen vorgeschlagen:-[.
Erst war es ja als Witz gedacht, da die Kinder in der Karl Friedrich Kirche getauft werden sollen, aber jetzt ist vor zwei Monaten sein Großpapa gestorben, der Karl hieß. Da ist aus dem Namen plötzlich Ernst geworden. Außerdem heißt mein Papa auch Karl. Ist das jetzt ein guter Name oder doch sehr altmodisch? Falls Nr. 2 auch ein Junge werden sollte, denkt mein Mann auch über Karl Wilhelm nach. Wilhelm hieß sein anderer Großvater.
Ich finde ja Vincent schön...
Da bin ich ja gespannt auf eure Antworten!
Cayuse, 24. ssw#kratz

Beitrag von m_sam 09.04.10 - 21:15 Uhr

Warum denn nicht?

Soviele Kinder heißen Paul. Der Name ist ebenso "alt". Muss denn jedes Kind heute diese 08/15 Namen haben?

Ich finde die Entscheidung gut.

LG Samy

Beitrag von hasi.1981 09.04.10 - 21:16 Uhr

Und wenn ihr Karl und ev. Wilhelm als Zweitnamen nehmt? Als Rufname würde ich ihn nicht nehmen - wenn der Opa schon so heißt... Wilhelm wäre jetzt nicht so mein Fall aber Karl finde ich ganz gut

Beitrag von zaubertroll1972 09.04.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

ob guter oder schlechter Name....soweit will ich gar nicht gehen aber ich finde Karl Wilhelm und Karl Friedrich furchtbar altmodisch und möchte mein Kind niemals so nennen.
Abgekürzt Kalle oder Charly......never!
Vincent ist okay.

LG Z.

Beitrag von kiwi-kirsche 09.04.10 - 21:24 Uhr

Hallo,
für MEIN Kind fände ich den Namen jetzt nicht so optimal, aber ich finde ihn jetzt auhc nicht schlecht. Würde ihn aber auch eher mit C schreiben. Sieht m. E. weicher aus.
Den Zweitnamen finde ich nicht so dolle....
Carl Vincent fände ich schön;)

oder Valentin, Alexander, Mattis...

lg
Kiwi

Beitrag von mamajo 09.04.10 - 21:35 Uhr

Hallo!

Schöne Namen! Und wenn sie auch noch einen familiären Hintergrund haben - perfekt! #pro

Statt Wilhelm würde ich allerdings Willem nehmen. Mag das "Helm" in dem Namen nicht so. Willem klingt etwas "frischer" wie ich finde.

Liebe Grüße und alles Gute! mamajo #blume

Beitrag von frifri10 10.04.10 - 08:49 Uhr

ja....seh ich genauso

Carl Willem


lg
fri

Beitrag von shorty23 09.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich finde Karl ganz hübsch und ich kenne auch 2 kleine Jungs, die so heißen! Bei Karl Friedrich muss ich halt immer an Herrn Dr. Boerne denken http://www.rp-online.de/reise/news/Besuch-am-Tatort-Muenster_bid_49496.html ;-) Wie findest du denn Valentin? Vielleicht nicht gerade Karl Valentin, aber nur Valentin?

Lg und viel Spaß bei der Namenssuche

Beitrag von turmmariechen 09.04.10 - 21:40 Uhr

Huhu...ich hab ja auch noch keinen Namen fest aber Karl auch in der Auswahl. Würd es aber Carl schreiben. Bei mir ist es auch so, dass der Name Tradition in der Familie hat (Uropa, Opa, Onkel) - unsicher bin ich auch noch etwas....mir gefällt dafür Vincent garnicht.

Beitrag von superschatz 09.04.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

Carl finde ich toll, allerdings mit C. :-D

Wilhelm würde für mich wirklich nur als Zweitnamen gehen. Ansonsten finde ich den nicht so toll. :-)

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von freyjasmami 09.04.10 - 22:42 Uhr

Hallo,

also beide mit 1. Namen Karl geht ja mal nicht.;-)

Mein Sohn heißt

Carl Lennard Pierre (1. für die Opas, letzten für den Papi).

Zur Auswahl standen außerdem

Carl Vilhelm (nord. Schreibweise)
Carl Sverre
Carl Magnus

Franz find ich auch toll #verliebt

Wir haben bislang nur positive Resonanzen gehabt, altmodisch fand es keiner.

Der Sohn der Cousine meines Mannes heißt

Carl Luca (weiß jetzt aber nicht ob er genau SO geschrieben wird)

Vllt. auch

Carl und Leonard?

Oder Carl Vilhelm und Leonard Friedrich?

LG, Linda



Beitrag von schnucky04 09.04.10 - 22:53 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt wäre der Name mir persönlich zu altmodisch.
Wir nennen unsren Zwerg immer Gustav#rofl aber nur weil wir den richtigen Namen noch nicht verraten#schein

Ne, also ich wprd den nicht nehmen. Wenn es dir und deinem Mann wichtig ist dann nehmt ihn doch als zweitnamen.

Lg

Beitrag von haseundmaus 09.04.10 - 23:26 Uhr

Hallo!

Immerhin gibt es bei euch einen nachvollziehbaren Hintergrund. Allerdings würde ich Karl nicht als ersten, also als Rufnamen nehmen. Das find ich furchtbar für einen kleinen Jungen und für einen Jugendlichen. Wilhelm genauso. Zu Ehren der Großväter reicht es doch, wenn diese Namen stumm bleiben und ihr als Rufnamen etwas anderes nehmt. Vincent ist da schon viel besser.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von hellokittyfan-07 10.04.10 - 08:12 Uhr

huhu mein sohn heisst mit zweitnamen auch wilhelm weil mein opa so hieß und mein papa den auch als zweitnamen hat. als erstnamen karl finde ich aber nicht so schön da gefällt mir vincent sehr sehr gut. vincent karl ohne bindestrich würd ich nehmen. und beim zweiten dann halt wilhlem als zweiten und noch nen schicken vorne dran.
lg.nicole mit raik wilhelm (18) stacy marie (2) + baby inside 14.ssw #verliebt

Beitrag von steffiw77 10.04.10 - 08:42 Uhr

Hallo!


Der beste Freund von meinem Sohn (Maximilian Friedrich!) heißt auch Karl! Warum denn nicht?! Den Namen kann man in 30 Jahren noch hören (und aussprechen ;-))

LG, Steffi

Beitrag von klaerchen 10.04.10 - 10:42 Uhr

Also: ich finde es nicht schlimm, wenn man schön klingende altmodische Namen vergibt. Und schon gar nicht, wenn sie auch noch mit einem fam. Hintergrund gewählt wurden!

Ich würde halt nur nicht zwei solcher Namen wählen. Mein Kind soll einen "eigenen" Namen bekommen und einen mit dem erwähnten fam. Hintergrund.

Und by the way, Vincent (Vinnie oder Vintschi) kann man ebenso blöd abkürzen. Ich denke, dass es kaum Namen gibt, die davor verschont bleiben. Selbst kurze Namen bekommen dann noch eine zusätzliche Endung.

Beitrag von qayw 10.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo,

um Zweitnamen würde ich mir keine Sorgen machen. Die kennt ja eh kaum einer. Wenn Euch wichtig ist, den Großvater zu berücksichtigen, dann macht es.

Carl/Karl war 2008 immerhin auf Platz 73 (http://www.beliebte-vornamen.de/2008-top500), ist also nicht soo selten. Ich finde den Namen an sich ganz schön.
(Bei uns paßt er aber nicht zum Nachnamen.)

Vincent finde ich nicht so umwerfend.

LG
Heike