Zähne putzen - 18 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kugeling 10.04.10 - 13:32 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist jetzt 18 Monate alt und seit ungefähr 4 Wochen ist das Zähne putzen ein einziger Kampf:-[
Er hat seine eigene Zanbürste in der Hand und ich versuche mit einer anderen zu putzen.
Was er aber partu nicht will(Kopf wegdrehen,Zahnbürste "wegschlagen",Mund nicht aufmachen,weinen..)
Er will halt alleine putzen,was ich ja ansich prima finde,trozdem muß ich ja richtig nachputzen#schrei

Wir haben schon etliches ausprobiert - Mama putzt gleichzeitig die Zähne mit,putzen mit elektrischer Zahnbürste,Ablenkung usw.findet er auch alles super,aber sobald ich mit meiner Zahnbürste seine Zähne putzen will geht nichts mehr.

Macht grad noch wer so" prima Erfahrungen" und hat Tipps für mich#kratz

Lg

Beitrag von schmupi 10.04.10 - 13:43 Uhr

Huhu!

Ich lege meinen Sohn (auch 18 Mon. alt) vor mich auf den Badezimmerteppich und ich setze mich hinter ihn. Dann wird mit der elektr. Zahnbürste geputzt und er hält meistens ne normale Bürste in den Händen. Zur Zeit geht es meist ohne Theater. Falls er nicht will, muss ich ihn halt mit den Beinen festhalten. Zähneputzen muss sein. Ansonsten erzähle ich ihm immer, was ich da gerade weg putze (also, was er so den ganzen Tag gegessen habe). Da hört er dann meist aufmerksam zu und lässt mich machen. Ansonsten wird schon mal ein Zahnputzlied gesungen, was mir halt gerade so einfällt. Er weiss inzwischen einfach, dass die Zähne geputzt werden, ob er will oder nicht und macht kaum noch Theater. Aber ich denke diese Phasen gibt es immer mal wieder.

Liebe Grüße
schmupi


Beitrag von kayalicious 10.04.10 - 13:47 Uhr

Diese "prima Erfahrung"machen wir hier auch gerade.
Eine wirkliche Lösung ist noch nicht in Sicht.
Wir haben allerdings jetzt beschlossen, uns davon nicht weiter verrückt machen zu lassen!
Ergo versuchen wir es abends und wenn es nicht klappt, lassen wir es sein und sagen ihr: "Dann eben morgen wieder, gell?!"

Und ich versuche es jetzt tagsüber öfter mal, weil es da - aus welchen Gründen auch immer! - irgendwie eher klappt.
Natürlich ist das nicht optimal, aber wahrscheinlich ist es besser 2x tagsüber zu putzen und sie abends auf der Bürste rumkauen zu lassen, statt gar nicht zu putzen, oder? ;-)

Beitrag von woelkchen1 10.04.10 - 13:53 Uhr

Hört sich jetzt fies an- aber festhalten.
Scarlett hat auch immer mal so eine Phase gehabt, aber ich hab mich davon nie beeindrucken lassen. Ich versuch es mit Liedern, zureden, streicheln, sie putzt in der Zeit meine Zähne...

Klappt das nicht, Kind auf den Boden, Kopf auf mein Bein und mit dem anderen festgehalten.

Irgendwann hat auch meine Maus gecheckt, dass es einfacher ist, still zu halten und den Mund aufzumachen.

Aber ich hab schon genug 3 Jährige zusammen mit 3 Kollegen auf dem Zahnarztstuhl festhalten müssen während des Bohrens- das passiert mir nicht!#cool

Beitrag von freyjasmami 10.04.10 - 18:57 Uhr

Ihr haltet 3jährige zu dritt fest, während einer Zahnbehandlung?!#schock

Na ganz prima, so züchtet man die nächste Generation mit Zahnarztphobie heran.

Wenn ein Kind solch eine Angst hat, muss man wohl ne Narkose machen um sowas zu vermeiden.

Beitrag von agrokate 10.04.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

es ist bei uns phasenweise auch ein Kampf, aber bei uns hilft, dabei zu singen "Einmal hin und einmal her,einmal rundherum- Zähneputzen ist doch gar nicht schwer/dumm" und alles, was mir gerade einfällt.
Dann haben wir eine Sanduhr, die sie während des Putzens beobachtet oder sie schraubt währendessen die Zahncremetube auf und zu:-p!
Wenn der Mund nicht aufgehen will, hilft:"Wie macht der Löwe?" und sie schreit laut und macht den Mund gaaanz weit auf!

Laß Dir einfach was einfallen, Kinder finden selbst Zähne putzen toll, wenn man eine kleine "Show" mit ein baut;-)!

Ansonsten wenn es gar nicht klappen soll, bin ich auch dafür-festhalten und durch#schwitz!
Es gibt eben gewisse Dinge, die müssen sein!

GLG,agrokate!

Beitrag von moppelmops2 10.04.10 - 14:11 Uhr

Hallo,
meiner ist auch so alt. Wir putzen gemeinsam seinem Stoff-Hasen die Zähne, dann ihm. Dazu gibt es ein Liedchen. Es geht ganz ok. Wenn er heftig weint und sich echt wehrt, dann kriegt er meist ein neues Zähnchen. Ich schone ihn in der Zeit.

Grüße, der Mops

Beitrag von flammerie07 10.04.10 - 14:37 Uhr

ich kenne das theater nur zu gut. als er noch kleiner war, hat es immer super geklappt - bis er 8 zähne und seinen eigenen kopf hatte ;-)

wir haben hier 2 zahnbürsten für ihn. er bekommt die 1. und darf solange seine zähne putzen wie er möchte, ich nutze die zeit und schminke mich schon mal ab oder so. wenn er genug hat legt er sich meist schon auf den badvorleger und weiß, dass ich jetzt nachputze, was aber nicht heißt, dass es kein theater gibt. in letzter zeit war es wirklich hart, weil er 6 zähne auf einmal bekommen hat und da zähneputzen wirklich keinen spaß macht ...(der arme...) ich hocke dann auch immer über ihm und singe und mache quatsch mit ihm während ich die zähne putze. manchmal macht er mit und manchmal zieht er es vor sich zu wehren. nun gut, aber das leben ist kein ponyhof - da muss er durch.
bin selbst mit schlechten zähnen gestraft und weiß daher, wie wichtig regelmäßiges zähneputzen ist. morgens verlangt er übrigens schon nach seiner bürste. gelegentlich putze ich da auch nach. will die frequenz des morgendlichen zähneputzens so langsam steigern, obwohl ja geratenm wird, erst ab dem 2. Geburtstag morgens und abends zu putzen.

so, einen strahlenden Tag wünscht
flammerie

Beitrag von kathrincat 10.04.10 - 17:40 Uhr

ich putze erst, die darf dann nochmal, alles andere geht nicht, sie muss da durch.

Beitrag von fellfighterin 10.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

also mein Mann hat die Oral B Sonic irgendwas. Da ist eine Uhr dabei und wenn die Zahnbürste eingeschalten wird erscheint nach 2 min ein Smily. Wenn er sich weigert beim Zähne busten dann erscheint kein Smily. Meistens klappt das oder wenn er partou nicht will kommt er auf meinen Schoß und ich halt ihm im Arm wie ein Kleines baby. Das mag er dann gar nicht leiden und den nächsten Tag klappt es dann. Zum Mund aufmachen frage ich ihn immer wie der Esel macht.
Ich bin nun auch dazu über gegangen das er 1 min putzt und dann ich nachputze bis der zwinker Smily erscheint.
Aber gernerell mag er Zähne putzen weil wenn ein von uns Eltern Zähne putzt will er auch immer gleich seine Zähne putzen.

LG felli