4 1/2 Jahre, Kreutzbiss, Zahnspange? und Wasser hinterm Trommelfell

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von befree78 12.04.10 - 09:18 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn Denis ist jetzt 4 1/2 Jahre und er hat einen Kreutzbiss. Nun habe ich morgen mal einen Termin bei einer Kieferorthopädin. Damit ich etwas vorbereitet bin, wollte ich Euch mal fragen, ob jemand Erfahrung damit hat.

Was wird da gemacht? Ist es sinnvoll schon eine Zahnspange bei Milchzähnen einzusetzen? Müssen dann auch auf jeden Fall Zähne gezogen werden?

Denis hört etwas schlechter, er hat Wasser hinterm Trommelfell. Die Logopädin vermutet, dass der Kiefer schief ist und auf die Ohren drückt und der Druck dann Wasser aus dem Gewebe presst, dass sich dann hinterm Trommelfell sammelt. Sie meint, der Kiefer müsse evtl. korrigiert werden. Das geht ja mit einer Spange auf keinen Fall. Da müsste der Kieferknochen schon gebrochen werden (denke ich). Der Pädaudiologe meint, eine OP sei noch nicht nötig und er warte auf jeden Fall mal bis Juli ab (nächster Termin bei ihm)

Ich freue mich auf Antworten!

Viele Grüße
Helena mit Denis *15.09.2005

Beitrag von lolia1 12.04.10 - 09:33 Uhr

Unsere Tochter ist jetzt 10, sie hat auch einen Kreuzbiss und hat mit 9 eine Zahnspanne zum raus nehmen bekommen. iese müssen wir jede Woche weiterstellen.

Ich glaube aber nicht das es mit Milchzähnen schon sinnvoll ist. Gezogen wurden keine Zähne bei meiner Tochter. Der Kieferorthopäde meinte sie müssen als Platzhalter bleiben.

LG Petra

Beitrag von befree78 12.04.10 - 14:51 Uhr

Hallo Petra,

genau so kenne ich es eigentlich auch. Das erst beim bleibenden Gebiss reguliert wird. Ich bin gespannt ...

Danke für Deine Antwort und viele Grüße
Helena

Beitrag von mei_ling 12.04.10 - 13:58 Uhr

Hallo Helena,

bei meiner Tochter wurde auch mit 4 ein Kreuzbiss festgestellt. Bei ihr liegt es daran, daß der Kiefer zu klein ist für die vielen Zähne.

Meine Zahnärztin hat uns dann zu einer Kieferorthopädin überwiesen. Diese hat sich das ganz genau angeschaut und meinte, es sollte auf jeden Fall was schon am Milchzahngebiss getan werden, denn die 2ten Zähne sind ja noch größer. Es wird aber gewartet bis die hinteren Backenzähne auch durch sind. Denn nur so eine Spange auch einen richtigen Halt. Durch die Spange wird dann der Kiefer geweitet und somite wird die Fehlstellung auch behoben.

LG, Mei + Lilly (*03.04.05)

Beitrag von befree78 12.04.10 - 14:27 Uhr

Hallo Mei,

vielen Dank für Deine Antwort!

Kann denn ein Kiefer durch die Spange geweitet werden? Ich dachte immer, dass dann nur die Zähne geradegestellt werden. Der Kieferknochen an sich, ist doch viel zu dick um einfach von so ein paar "Drähtchen" geweitet zu werden?

Ich bin gespannt was bei dem Termin morgen rauskommt. Weisst Du schon, ob Ihr die Kosten für die Spange dann selber tragen müsst?

Viele Grüße
Helena

Beitrag von mei_ling 12.04.10 - 14:42 Uhr

Ja, der Kiefer kann durch Platten auch erweitert werden. Ich glaube, man muss anteilig die Kosten tragen. Aber da wir noch bis zum 6 Lebensjahr ca. warten müssen, hab ich mich damit noch nicht auseinandergesetzt.

LG, Mei

Beitrag von befree78 12.04.10 - 14:48 Uhr

Ah okay, werd dann mal schauen was die Kiefer-Orthopädin morgen sagt. Ob wir auch noch warten oder eben jetzt schon was machen müssen. Bei ihm wirkt sich das irgendwie auf alles aus (sprechen, hören) und daher wohl eher so schnell wie möglich.

Beitrag von cheapsy2000 13.04.10 - 09:23 Uhr

Hallo!

Meine Maus hat 3 Jahren und 4 Monaten eine Zahnschiene bekommen. Das Ding heißt Infant Trainer und sie muss es mind. 2 mal am Tag 20 min tragen. Da es von Anfang an super klappt trägt sie es die ganze Nacht. Wir müssen jetzt vierteljährlich zur Kontrolle beim Kieferorthopäden.

Gruß Andrea

Beitrag von befree78 13.04.10 - 16:46 Uhr

Hallo Andrea,

vielen Dank für Deine Antwort! Ich bin gespannt was Denis bekommt. Es freut mich zu lesen, dass es so gut bei Euch klappt. Das macht Hoffnung :-)

Viele Grüße
Helena