Mache ich mich strafbar wenn.....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von spinelli 12.04.10 - 11:30 Uhr

..... ich im Supermarkt einen Zettel aufhänge wo draufsteht das ich einen KFZ Mechaniker suche der mir ab und an mal mein Auto repariert?

Nicht das da jemand auf die Idee käme das ich das schwarz machen will. Möchte ich ja garnicht. Nur kann ich mir ne Werkstatt halt leider auch net leisten.


Ich danke schon mal im Vorraus für euere Antworten.



LG

Beitrag von parzifal 12.04.10 - 11:35 Uhr

Nein Du machst Dich nicht strafbar.

Beitrag von pizza-hawaii 12.04.10 - 11:37 Uhr

Bei so einem Aushang denkt doch kein Mensch daran das Du einen Handwerker suchst der auf Rechnung arbeitet!

Ich wäre damit vorsichtig!

pizza

Beitrag von sonnenstrahl1 12.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo
Entweder Schwarz oder Wekstattpreise. Dazwischen gibt es wohl kaum was ;-)

LG
Jelena

Beitrag von lebelauter 12.04.10 - 12:20 Uhr

wie soll der kfz mechaniker das denn abrechnen?

Beitrag von spinelli 12.04.10 - 12:27 Uhr

Naja er könnte ja eine Rechnung ausstellen. Ganz normal eben nur halt günstiger.

Beitrag von windsbraut69 12.04.10 - 13:21 Uhr

Und warum "günstiger"?
Und wo soll er dann raparieren???

Entweder, Du suchst Dir jemanden, der es schwarz macht oder Du gehst in die Werkstatt!

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 12.04.10 - 12:24 Uhr

Wenn Du dann Dein Auto gegen Rechnung reparieren lässt (Achtung: diese Rechnung muss die Steuernummer des Ausstellers enthalten), dann ist das kein Problem.

Sollte der KFZ-Mechaniker aber wegen Schwarzarbeit auffallen (der Teufel ist ein Eichhörnchen), dann bist Du auch dran, wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

Anderes Problem: wer haftet, wenn Du einen Schaden wegen schlampiger Arbeit erleidest (Folgeschaden oder Unfall)????

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 12.04.10 - 22:19 Uhr

Weshalb muss die Rechnung die Steuernummer aufweisen?

Für einen privaten Auftraggeber sehe ich nicht die Notwendigkeit lasse mich aber gerne aufklären.

Beitrag von manavgat 13.04.10 - 08:58 Uhr

war die Auskunft meines Steuerberaters.

Gruß

Manavgat

Beitrag von parzifal 13.04.10 - 11:03 Uhr

Geht es um Rechnungen die Du als Unternehmer erhalten hast?

Dann stimme ich ja überein. Hier kann es insbesondere mit der Umsatzsteuer/Vorsteuer Probleme geben.

Die TE handelte aber Privat.

Wenn es um Rechnungen geht, die Du als Privater erhalten hast, dann ist mir die Auskunft des Steuerberaters nicht klar. War dies der Fall?

Beitrag von solpresa 12.04.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

noch eine andere Idee...es gibt da ja so ein Portal, wo Dienstleistungen versteigert werden (weisst, welches ich meine, oder)!?

Ich hab schon öfter etwas darüber laufen lassen und war immer super zufrieden, da man (meistens) auch Angebote von guten Fachleuten mit RE, Steuernummer etc. erhält!

LG Sina

Beitrag von stubi 12.04.10 - 13:30 Uhr

Würde ich ehrlich gesagt nicht machen.

Eine andere Möglichkeit (machen aber nur wenige freie Werkstätten mit, Markenwerkstätten meist gar nicht): versuche die passenden Ersatzteile im Internet zu kaufen und lass in einer freien Werkstatt nur reparieren. Allerdings sollte man sich dafür auch etwas mit Autos auskennen.

Beitrag von oldma 12.04.10 - 13:57 Uhr

...ja mensch kenste keen??? du kannst in eine sogenannte freie werkstatt gehen. da muss man zwar alles selber machen (der werkstattleiter bestellt die teile , hilft und ist ja kfz meister), aber als nette frau wirst du es ja wohl schaffen da ein paar jungs zum helfen zu überreden.... und was der meister da ablehnt, sollte dann wirklich in eine fachwerkstatt. l.g.c.

Beitrag von windsbraut69 12.04.10 - 15:24 Uhr

Was Du beschreibst, ist eine Mietwerkstatt, keine Freie Werkstatt!

Beitrag von sonnenkind80 12.04.10 - 14:04 Uhr

Würde zur Sicherheit im Supermarkt nachfragen, ob die was dagegen haben, wenn du einen Zettel aufhängst, sonst ist er bald wieder weg, außer die haben ein schwarzes Brett für so was. Ansonsten würde ich mir was einfallen lassen, wie ich feststellen kann, dass der Typ auch wirklich was von Autos versteht und nicht nur so tut

Beitrag von tweety74 12.04.10 - 16:42 Uhr

Mein Gott, sind hier alle so korrekt.
Wenn Dein Cousin Dir das Auto machen würde, käm doch auch keiner auf die Idee Dich in eine Werkstatt zu schicken bzw. ihn der Schwarzarbeit zu bezichtigen.

Schreib doch: suche netten Mann der mir beim Auto reparieren helfen kann.