Ich frag mich gerade, ob mein Kind mir nicht vertraut...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von belebice 14.04.10 - 13:23 Uhr

..., weil sie im Moment abends immer fürchterlich weint. Ich gehe natürlich sofort zu ihr und dann ist sie auch sofort zufrieden und schläft schmusend in meinem Arm wieder ein#verliebt. ABer es dauert keine 5 Minuten, dann geht das Ganze von vorne los. Das zieht sich dann so lange bis ich sie mit zu mir nehme. Das geniessen wir dann auch sehr. Ich würde sie auch schon eher zu mir nehmen, aber auch in meinem Bett schläft sie NUR, wenn ich unmittelbar bei ihr bleibe. Das geht aber nicht, weil ich auch noch zwei größere Kinder habe, die ich beaufsichtigen muß und die ich nicht zwangsschlafen schicken kann. Gestern schrieb ich darüber schon einmal in *Baby* und habe dort den Tipp bekommen mit ner Trage, was ist prinzipiell eigentlich für sehr gut halte, mich aber frage, ob sie dort so richtig zur Ruhe käme, also in der Trage, im Wohnzimmer, bei den großen Mädchen und dem Fernseher#kratz.

ABer das soll auch garnicht wirklich das Thema hier sein. Ich habe gerade mal son bissel rumgestöbert bei der Suchfunktion und bin auf ein Posting gestoßen, wo die Mam gesagt hat... sie könne das Elternschlafzimmer verlassen, sobald ihre Maus eingeschlafen ist, weil IHR Kind ihr vertraut. Ich habe LEni noch nie weinen lassen und habe es auch NICHT vor, frage mich aber, warum sie mich nicht gehen lässt. Selbst nachts, wenn ich mal für kleine Königstiger muß, wird sie wach und weint. Sie findet doch dann kaum Ruhe...., entsprechend unausgeglichen ist sie auch am Tage, wenn sie wenigstens dort den fehlenden Schlaf nachholen würde..., aber nein, Madämchen könnte ja das Leben verpassen:-(

Lg Bianca

Beitrag von jeanie25 14.04.10 - 13:59 Uhr

Hallo...

Hab mich das auch schonmal gefragt! Aber ich glaube nicht das die Kleinen dann kein Vertrauen zu uns haben.

Sie gehen eben nur lieber auf Nummer sicher, das Mama wirklich noch da ist ;-)

Bei uns ist das total wechselhaft, mal schläft sie super allein und manchmal gehts garnicht ohne mich. Auch was das raus gehen angeht, mal stört sie es überhaupt nicht dann allein zu sein (tagsüber wie nachts) und mal endet es im größten Geschrei und sie ist kaum wieder zu beruhigen.

Ich habe keine Ahnung woran das liegt und hoff einfach das es irgendwann vorbei geht :-)

LG

Beitrag von stefanieg.1977 14.04.10 - 14:06 Uhr

Diese Phase hatten wir vor kurzem auch. Ich glaube, dass ist das Alter der Kinder, sie machen Entwicklungsschübe durch und da brauchen sie Mama gerade wieder ganz besonders. Emma ist jetzt soweit, dass sie mich "verlässt". Sie traut sich immer weiter weg von mir und baut den Radius aus. Mit dem Schlafen klappt es dadurch auch viel besser.

LG Steffi

Beitrag von sillysilly 14.04.10 - 14:49 Uhr

Hallo

diese Phase haben die Zwerge immer wieder und es hat meiner Meinung nach mit einem gesteigerten Sicherheitsbedürfnis zu tun.
Und das sie merken sie sind ein eigener Mensch. Erst denken sie ja sie sind ein Teil von der Mama und so nach und nach merken sie ihre Eigenständigkeit.

Sie haben viele Eindrücke tagsüber, erleben alles intensiver, werden mobiler, die Entwicklung rast voran und all das muß im Schlaf verarbeitet werden. Wenn sie dann aufwachen ist klar, sie wollen nur die Mama sehen und spüren.
Sie merken "Allein sein" einfach nur jetzt viel intensiver.

Eine Patentlösung zu finden wird schwierig zu sein, gerade wenn sich das Leben ja weiter drehen muß.

Habe auch insgesamt drei und so ist es bei mir ähnlich.

Meiner wird zur Zeit gerne alle 2 Std. wach, will gestillt werden, und braucht auch nur die Mama.
Tagsüber ist er gerne beim Papa, aber Nachts darf der ihm nicht mal einen Schnulli geben.
Noch dazu kommen 4 Zähne gleichzeitig und die Laune ist auf dem Tiefpunkt .......... -

Also ich sehe es nicht als "zu wenig Vertrauen" zu Dir, was ja doch sehr negativ wäre
sondern als große Liebe und Sehnsucht nach Dir

Grüße Silly