Bin am verzweifeln,macht immer noch ins Bett und sagt er merkt das!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von luca4405 16.04.10 - 21:04 Uhr

Hey,


weiss nicht mehr weiter, mein Sohnemann macht mit fünf noch ins Bett,zwar nicht jede Nacht.
Wenn er ins Bett gemacht hat, schimpfe ich nicht, aber er sagt immer er merkt es wenn er Pipie müss und lacht noch.

Heute habe ich ihn mal gesagt, was wir machen wenn wir in den Urlaub fahren und er würde da Pipie ins Bett machen, denn da habe ich keine Waschmachine, da lacht er immer noch.

Würde ihn am liebsten wieder ne Windel anziehen, aber mein Kinderarzt sagt nein, dann würde er jede Nacht darein machen.

Was soll ich tun.

LG Nadine:-(

Beitrag von maeuschen74 16.04.10 - 21:15 Uhr

Doofer Kinderarzt. Dein Sohn muss jetzt nachts noch nicht trocken sein. Wollte dein Sohn die Windel nachts nicht mehr, du oder der Kinderarzt?
Erst wenn in mindestens 10 Tagen in Folge die Windel nachts trocken ist, kannst du sie getrost weglassen.
Quält euch nicht so.
Liebe Grüße Christel

Beitrag von woodgo 17.04.10 - 11:04 Uhr

Nein, mit 5 Jahren sollte man Nachts, wenn man kerngesund ist, keine Windel mehr brauchen!!!
Er scheint ja ein Spiel daraus zu machen und das sollte die TE in den Griff bekommen!

Beitrag von maeuschen74 17.04.10 - 13:08 Uhr

das ist totaler quatsch

Beitrag von woodgo 17.04.10 - 18:29 Uhr

Wohl kaum, man kann es sich einreden. Sollte das Kind gesund sein, sollte das nicht passieren. Entweder steckt etwas dahinter, dann sollte es abgeklärt werden, oder es ist eine Art zu testen. Was auch immer, aber normal ist es nunmal nicht und das ist kein Quatsch!

Beitrag von maeuschen74 18.04.10 - 20:02 Uhr

gut, dann haben vier Kinderärzte und zwei Nephrologen wohl umsonst studiert und erzählen mir Quatsch.

Du musst es ja besser wissen

Christel

Beitrag von hm77 16.04.10 - 21:52 Uhr

also ich finde das schon auch ein riesenproblem. von wegen 10 tage trockene windel. wenn ein kind absichtlich in die windel macht gibt´s keine 10 tage trockene windel am morgen. wenn er dich mit 5 jahren anlacht weil er ins bett gemacht hat, na aber hallo! na klar merkt er das!
ich würd da nicht mitmachen. und ich find sehr wohl dass man mit 5 sauber sein sollte. was er daran lustig findet weiß ich auch nicht. normal weint ein kind doch wenn es im nassen liegt und das merkt!
deine frage bringt doch nix, darauf weiß er keine antwort also lacht er aus verlegenheit.
also vielleicht bin ich ja radikal, aber ich würde das machen:
1. ich würd schimpfen und zwar wirklich
wenn´s nicht hilft:
2. ich würd konsequenzen ziehen, zB an PIPI-tagen gibt´s keine süßigkeit oder kein fernsehen, was halt wehtut.
wenn´s nicht hilft:
3. ich würd verweigern seine bettwäsche und klamotten zu waschen, würd ihn selber das machen lassen soweit er halt kann, also er kann sie selber zur waschmaschine bringen, kann sie selber wieder rausnehmen, sie zum aufhängen bringen, wieder abnehmen, sie nachm bügeln verräumen etc. da geht einiges an zeit drauf die man sonst mit spielen verbringen könnte. dann sieht er mal dass daran nix lustig ist.
das was ich sicher nciht machen würde ist ihm eine windel anziehen! dein arzt hat völlig recht. als nächstes kaufst du dann die neue pampers-unterwäsche damit dein sohn auf klassenfahrt auch noch ins bett machen kann weil er zu bequem ist aufzustehen...

Beitrag von altehippe 16.04.10 - 22:24 Uhr

hast du überhaupt die geringste ahnung von 5jährigen?
selten soviel stuß in einem beitrag gelesen.
zur info: ca 20% der jungen machen bis ins SCHULALTER noch nachts ins bett.
und er lacht bestimmt aus unsicherheit und nicht um zu ärgern.
bei soviel verständnislosikeit, hoffe ich für deine tochter, dass sie solche probleme nie hat.

bekloppte gibts...tztztz#augen

Beitrag von sina236 16.04.10 - 22:28 Uhr

so viel ahnung von 5jährigen kannst du aber dann wohl auch nicht haben.....5jährige (wie auch schon viel kleinere kinder) sind sehr wohl in der lage, mit ihren eltern verschiedene machtkämpfe zu kämpfen und wenn er seiner mutter ins gesicht lacht und auch sagt, dass er das merkt, wenn er muss, dann scheint es wohl (aus welchen gründen auch immer) ein machtkampf zu sein. und der sollte allen zu liebe schnellst möglichst beigelegt werden. dazu kann man sehr gut auch mal den kinderarzt befragen.

Beitrag von altehippe 16.04.10 - 22:33 Uhr

sicher können sie das.
ABER zeig ich so meinem kind, was es nicht kann?

Beitrag von mamavonyannick 16.04.10 - 22:43 Uhr

Du weißt doch gar nicht, ob er auf die Toi gehen kann. Er geht einfach nicht... nicht weil er es nicht merkt. Die Frage ist: WILL er nicht oder KANN er nicht?

Beitrag von sina236 16.04.10 - 22:46 Uhr

sie schreibt doch, er sagt, dass er merkt er muss.

Beitrag von mamavonyannick 16.04.10 - 22:56 Uhr

Deswegen wissen wir trotzdem nicht, ob er gehen KANN. Hat er vllt Angst, weil es dunkel ist? Merkst er es kurz davor und schafft es nicht bis zur Toi (würde also ein Topf in der NÄHE helfen?)
Diese Fragen sind vorrangig an die TE gerichtet, nicht an dich. Denn bevor wir nicht genau wissen, was ihn hindert zu gehen oder ob er einfach KEINE LUST hat, lohnt es nicht sich zu bekriegen;-)

Beitrag von maeuschen74 17.04.10 - 13:09 Uhr

genauso sehe ich das auch. danke

Beitrag von femalix 17.04.10 - 11:38 Uhr

Hallo,

egal, ob er es mit Absicht macht oder nicht, ich würde ihn in die "Unglücksbeseitigung" mit einbeziehen.
Also laß ihn Bettenabziehen, Laken abziehen, alles zur Waschmaschine schleppen, alles neu beziehen....
Erklär ihm, was zu machen ist und laß ihn dann unter Deiner Anleitung wurschteln - einfach, damit er sieht, wieviel Arbeit dahinter steckt.
Es geht nicht darum ihn zu schimpfen oder zu bestrafen, es geht darum: "Wenn jemand was dreckig macht, macht er es auch sauber!"

Das Lachen kann wirklich Frechheit, aber auch Unsicherheit sein.
Ist ihm nämlich vielleicht peinlich, wie ein Baby ins Bett zu machen, da er vielleicht ein richtig großer Junge sein will und die machen nicht "aus Versehen" ins Bett - daher vielleicht eine Notlüge.
(Ich weiß es nicht, aber die Möglichkeit besteht!!!)

Sollte er wegen einem Machtkampf ins Bett machen und dieser Machtkampf findet nicht mehr statt, weil die Mama nicht mehr mitspielt und er sein Bett selber wieder sauber kriegen soll, hört das mit großer Wahrscheinlichkeit nach kurzer Zeit auf. Einfach, weil es ihm zu blöd wird.

Du kannst auch eine Notlüge gebrauchen und ihm abends freundlich sagen, daß Du Rückenschmerzen hast und er sein Bett am nächsten Tag selber sauberkriegen muß - glaub mir, ein 5jähriger ist dazu fähig.

Bei mir sind böse Rückenschmerzen leider Realität und mein Sohn konnte mit 5 sein Bett selbst beziehen und alles zwei Stockwerke tiefer zur WaMa schleppen - zeitweise brauch ich die Hilfe der Kinder im Haus, wenn es richtig schlimm ist.
Daher weiß ich, daß das geht!!!

Finde es einfach nur fair, daß er die Arbeit macht und nicht Du. Aber wie gesagt, bewerte ihn nicht, da es nicht sicher ist, ob er es absichtlich macht oder nicht.

lg

femalix

Beitrag von jeannylie 17.04.10 - 16:25 Uhr

Hi,
also mein Sohn ist auch 5 und macht nachts Pipi ins Bett.
Soviel dazu... natürlich fragt man sich irgendwie warum, zumal er tagsüber auf Klo geht seit er 3 ist.

Wenn wir mit ihm reden, dann lacht er entweder (ich nehme an Verlegenheit), versucht wegzulaufen o.ä.
Er zieht ebenfalls Pampers an, weil ich nach zig Versuchen keine Lust habe jeden Tag das Bett von A-Z zu beziehen.

Entgegen einer Vorrdernerin bin ich überhaupt NICHT für schimpfen oder bestrafen.
Wir haben es auch schon mit allerhand Belohnunhgsversuchen probiert...nix dauerhaft geholfen. Wir fahren ins Phantasialand. Nix. Das Sonne- und-Wolken-auf-Kalender-malen Prinzip. Nix. 3 mal nachts wecken. Auch nicht.
Dann haben wir es mal auf die Tour versucht "wenn Deine Freunde das wüßten, dass Du noch in die Hose machst".. und was passierte? Julian hats allen gleich erzählt. Die fanden das aber überhaupt gar nicht schlimm - also auch nichts geholfen...

Der Kia meinte das ist nicht völlig ungewöhnlich.
Google mal in Internet Enuresis - da gibt es echt krassere Fälle.

Auf jeden Fall müssen wir jetzt mal in die Urologie ins KH, einfach mal abchecken ob etwas organisches vorliegt. Kann ich mir zwar nicht vorstellen - aber wer weiß? Ich versuche ihn damit zu ködern, dass er das eventuell doof findet das er dahin muss - Angst machen will ich ihm aber auch nicht.
Ich bleibe jedenfalls gelassen und sage mir wenn er mit 16 noch in die Hose macht dann wäre es schlimmer...
Stur ist und bleibt stur. Wenns nicht selber klick macht - keine Chance.

LG
Jeannylie