Labrador haart wie sonst was, was kann ich tun??

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sadhob12 16.04.10 - 22:01 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Ich habe ein 4 jaehrigen labrador!! Und der HAAAARRRRTTTT wie sau, ich buerste ihn schon staendig aber bringt nicht wirklich viel!!

Muss jeden tag 2 mal saugen und 1 mal in 2 tagen wischen, hab einen kleinen 6 monate alten sohn und will ihn bald auch mal auf dem boden wuseln lassen, aber mit den ganzen haare????

Was kann ich denn machen ausser buersten?? Weiss nicht mehr weiter?? In ein Hundesalon bringen????

lg elke

Beitrag von kja1985 16.04.10 - 22:12 Uhr

Futter wechseln könnte helfen und schreddern. Keine Ahnung wie das Ding richtig heißt, das ist so eine Schlaufe aus Metall mit Zacken dran, damit zieht man das lose Unterfell raus. Der ist jetzt halt dabei seine Winterwolle loszuwerden und davon haben Labradosen ordentlich ;-)

Beitrag von sadhob12 16.04.10 - 22:16 Uhr

danke

ja das stimmt, also wenn ich mal nicht saug hab ich gleich 5 hunde unter der couch liegen *bzw haare hahahaha*, aber schlimm!!!!! Ich versuch schon immer alles rauszuzupfen aber da zupf ich mich ja zu tode an meinem hundi


lg

Beitrag von kja1985 16.04.10 - 22:17 Uhr

Hehe, ja meine Eltern haben auch seit letztem Sommer einen Labrador und meine Mama hat jetzt erst festgestellt, dass der doch ganz schön haarig ist (sie wollte einen Kurzhaarhund). Naja, da hilft nur der Schredder, damit kriegst du nämlich auf einen Schwung richtig viel Unterwolle raus.

Da hab ich es mit meinem Beagle leichter #schein

Beitrag von .elfe 16.04.10 - 22:38 Uhr

http://www.furminator.com/intnl/index.cfm

Beitrag von snowwhithe 17.04.10 - 08:07 Uhr

Also der Furminator ist recht gut!
leider hat der das Deckhaar meiner Hündin mit gerissen, so daß ich Ihn wieder verkauft habe.

Ich mache 3 Sachen für Kimba's Fell:

Bürsten mit einem Unterwolle-Striegel

Bierhefe/Dorschlebertran Kuren

Und BARFen.

Seitdem ich Kimba barfe, ist Ihr Fell TOP! #pro

Beitrag von kimchayenne 17.04.10 - 09:04 Uhr

Hallo,
ein Furminator kann helfen die lose Unterwolle rauszubekommen.Was fütterts Du denn?Fellprobleme können oft durch das Futter bedingt sein,sollte das Probem länger anhalten dann wende dich mal an einen Tierheilpraktiker.
LG KImchayenne

Beitrag von minimoeller 17.04.10 - 18:05 Uhr

Leider kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass eigentlich nichts richtig hilft.:-(

Unser Labbi hat auch gehaart, als ob man denken könnte, er wolle einen Preis damit gewinnen....;-)

Wir haben alles versucht: Futterumstellung, bürsten bis der Arzt kommt....nichts hat wirklich viel geholfen! Ich kenne auch keinen Labbibesitzer, dessen Hund nicht extrem haart! Es ist ein typisches Rasseproblem.

Ich befürchte, dass Du Dich damit abfinden musst.

Trotzdem viel Spaß noch mit der Fellnase.

LG:-)

Beitrag von sammy111 17.04.10 - 22:26 Uhr

Leider kann ich dir auch nur sagen daß das haaren bei Labbis ein Rassetypisches Problem ist! Da kannst du nicht wirklich viel machen. Ich spreche da aus erfahrung. Habe einen sechs Jahre alten Labradorrüden und der haart auch schon immer extrem!

Und leider kannst du da mit bürsten auch nicht viel machen. Im Gegenteil! Was bei anderen Rassen gut klappt kann beim Labbi leider ganz schnell ins Gegenteil gehen und er haart noch mehr!

Was du mal probieren kannst ist Biotin. Flüssig ins Futter oder als Tabletten. Das hilft bei und manchmal ganz gut. Je nachdem wie stark er gerade haart. Ich gebe es meistens dann wenn eh der Haarwechsel stattfindet.

Viel Erfolg

LG Gabi