Durch Sturz Milchzahn fast komplett ins Zahnfleisch nach oben gedrückt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vinci73 17.04.10 - 13:03 Uhr

Hallo
Meinem Sohn (18 Monate), hat es durch einen Sturz auf die Bettkante seinen rechten Schneidezahn fast komplett ins Zahnfleisch nach oben reingedrückt. Es schaut nur noch ein ganz kleines Stück der unteren Kante des Zahns raus. Es hat stark geblutet. Wir waren jetzt bei unserem Zahnarzt und in einer Uniklinik und wir haben nochmal mit einer anderen Klinik telefoniert. Jeder sagt uns etwas anderes. Von Zahn rausnehmen bis abwarten, was passiert. Es heisst der Zahn arbeitet sich eventuell von alleine wieder ein Stück raus. Vielleicht wird er absterben, vielleicht nicht. Eventuell ist der Keim des nächsten Zahns beschädigt oder wir haben Glück gehabt. Dies wird sich aber erst zeigen, wenn die "richtigen" Zähne nachkommen. Also 5 bis 6 Jahre abwarten.....
Hat hier jemand Erfahrung mit solch einem Fall und kann uns was dazu sagen oder Tipps geben wo wir nochmal richtig gut informieren können?

#blume Danke
Vinci


Beitrag von sabine7676 17.04.10 - 13:07 Uhr

...also ich würd auf jeden fall abwarten, wenn er keine schmerzen hat? oder hat er?
ich denke, der zahn wird wohl absterben dann könnte man ihn aufbohren und so belassen. auf keinen fall ziehen lassen, ist ja ein wichtiger platzhalter für die bleibenden zähne...

alles gute

Beitrag von bensu1 17.04.10 - 13:40 Uhr

hallo vinci,

direkte erfahrungen habe ich leider nicht.
meiner nichte ist dasselbe passiert, nur dass bei ihr 4 oder 5 zähne betroffen waren. sie stürzte damals vom sessel, auf dem sie gestanden ist, direkt (mit offenem mund) auf den tisch. 1 oder 2 zähne hat sie sich ins kiefer gestoßen, die restlichen abgebrochen.
sie waren wohl beim za, der sagte auch, abwarten...

jetzt ist sie 18 und hat keine zahnprobleme, ist alles gut gegangen.
dasselbe wünsche ich euch #blume

lg
karin

Beitrag von katja.philipp 17.04.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

meinem Mann ist das als Kind passiert.
Gezogen wurde der Milchzahn nicht, ist irgendwann mit den anderen ganz normal rausgefallen, aber der bleibende Zahn hatte und hat nach wie vor eine Macke.

VLG

Beitrag von rameike 17.04.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

Ist zwar nicht ganz dasselbe..
aber bei Finn ist nach einem Sturz der vordere Schneidezahn Grau/Schwarz geworden... wir sollen abwarten...

Soll sich ja dann von selbst erledigen.....

LG
Mareike

Beitrag von steppi75 17.04.10 - 15:36 Uhr

hallo...meine freundin arbeitet beim zahnarzt und die hatten auch mal so einen fall. die haben den zahn wieder ein stückchen rausgezogen und dann sollten die abwarten,ob der zahn wieder von allein festwächst...das kommt wohl öfters vor. ob das geklappt hat,weiß ich nicht...soll ich meine freundin sonst mal fragen? kannst dich ja über meine vk mal melden...
lg steffi

Beitrag von snitte 18.04.10 - 20:45 Uhr

Mein Sohn hat sich mit genau 18 Monaten die Vorderzähne "eingeschlagen".
Von beiden fehlt jetzt ein Stück.
Hinzukam, dass sie krumm und schief waren.
Wir sind auch zum Zahnarzt, um zu gucken, ob die Bleibenden beschädigt worden sind.
Aber wohl angegeblich nicht!!

Ansonsten sind die Zähne nach einer gewissen Zeit (3-4 Wochen oder so) wieder an ihre eigentliche Position gerückt. Auch der Zahn, der weiter im das Zahnfleisch zurück gedrückt worden ist.
Jedenfalls hat er jetzt einen grau/schwarzen Zahn, was ihm aber gar nix aus macht. ;-)
Im Gegensatz zu den besorgten Eltern.:-(

Mein Neffe hat sich mit 3 Jahren einen Zahn ins Zahnfleisch geschlagen, auch dieser kam nach längerer Wartezeit irgendwann zurück, war allerdings auch nicht mehr so schön.
Die 2. Zähne sind dann ohne Probleme gewachsen.
Zumindest soviel wie ich weiß. Sehe ihn nicht sehr oft.

Macht euch mal keine Sorgen. Es ist ja leider eh nicht mehr zu ändern.
Ich hatte mir in dieser Situation immer gesagt: "Es sind nur Äußerlichkeiten. Er hat nix Innerliches!!!"
So konnte ich mich einigermaßen beruhigen.

LG Snitte

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Beitrag von lillyfee87 19.04.10 - 12:07 Uhr

Halli Hallo,
ich hatte das Gleiche als ich klein war.
Hab mir den Zahn neben den oberen Schneidezähnen wieder zurück in den Kiefer geschlagen....
Nach ein paar Wochen ist dieser Zahn wieder "neu" geschlüpft und hatte dann bis er rausfiel, um Platz für die Bleibenden zu machen, immer einen leichten Gelbstich. das war das Einzige, das ich glücklicherweise davongetragen habe. Auch der bleibende Zahn hat bis heute keine Blessuren oder Probleme :-)
Alles Gute, dass es bei euch auch so glimpflich abläuft....

LG
Lilly