Warum muss mein Baby so leiden (Zähne)?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 04.06-mama 18.04.10 - 21:11 Uhr

Am Montag habe ich festgestellt das die beiden Backenzähne unten links und rechts durchschauen, da war mir klar warum er (11 Monate) die Tage davor so unruhig und weinerlich war. Vom Horror in der Nacht gar keine Rede ....

Heute sehe ich ganz zufällig (und die waren am Montag sicher nicht da) die zwei ausständigen Schneidezähne, ebenfalls unten, durchschauen.

Ich hoffe das das Zahnen dann wieder für längere Zeit vorbei ist denn unser Kleiner leidet bei jedem Zahn ganz furchtbar (und ich mit ihm). Da er jetzt 10 Zähne hat haben wir aber noch einen langen Weg vor uns.

Sorry für das #bla #bla aber ich musste mich jetzt wo er schläft mal ausheulen.

Lg 04.06-mama

Beitrag von minishakira 18.04.10 - 21:44 Uhr

hi,
besorg ihm doch eine paste in der apo.ist gegen das aua.

lg kathy

Beitrag von sillysilly 18.04.10 - 21:59 Uhr

Hallo

meine Erfahrungen mit dem Zahnen sind total unterschiedliche.

Meine erste Tochter bekam die Zähne total problemlos, mal nicht gut drauf aber mehr nicht ....

Meine zweite Tochter merkte man ab und zu Schmerzen an, ihr Problem war ein total wunder Po durch den veränderten Stuhlgang. Da war ich ab und zu gut eingespannt.

Mein Sohn - leidet wirklich sehr. Er hat totale Probleme. Bis ein Zahn durch kommt .......... endlos ......... - immer denken wir jetzt sind sie durch, so Probleme wie er hat, aber nichts ......... -
Ihm tut es wirklich weh, aber er ist auch sehr schlecht gelaunt und ich muß sagen, sein Zahnen ist echt übel.

Wobei ich auch denke Junge #baby #augen - die leiden einfach mehr, bzw. dramatisch.
Ich glaube ihm wirklich, daß es ihm weh tut - aber er macht echt ein Drama daraus. So muß ich mich auch garantiert nur um ihn kümmern.
Bin froh wenn ich da wieder mehr Luft habe, denn die Nächte sind entsprechend ....



Grüße Silly

Beitrag von 04.06-mama 19.04.10 - 10:20 Uhr

Danke für deine Antwort.

Bei unserer Tochter (4 Jahre) kamen die Zähne auch total problemlos, man merkte kaum was davon und schwupps war wieder einmal ein Zahn durch.

Simon leidet echt ohne Ende, die letzte Nacht war wieder ein einziger Horror, ständig wälzt er sich im Bett herum dann schreit er wieder auf und schläft dann wieder nur auf Mamas Busen oder Bauch ein. Sobald ich ihn aber weglege fängt alles wieder von vorne an.

Ich glaube ihm ja auch das er Schmerzen hat und das es nicht lustig ist aber wie du auch schreibst glaube ich auch das das männliche Geschlecht viel mehr "leidet".

Ich hoffe unsere Babys sind bald von den Zahnschmerzen erlöst und der Tag bzw. die Nacht läuft wieder normal ab.

Liebe Grüße
04.06-mama