Wie bedankt man sich beim besten Bruder der Welt...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kruemlschen 19.04.10 - 10:22 Uhr

... der allerdings schon alles hat, bzw. sich eben immer gleich kauft was er braucht?

Hallo Zusammen,

die Frage steht ja schon oben.

Mein Bruder ist ein Schatz, der beste Bruder der Welt!

Er ist immer für mich da, half mir schon x-Mal schwere Sachen in meine Wohnung im 4. Stock ohne Aufzug zu tragen, hat meinen Eltern einen neuen Fernseher gekauft, damit ich ihren "alten" bekommen konnte als meiner kaputt war (den er mir im Übrigen auch geschenkt hatte) hat mir oft meinen Karl repariert, wenn der mal wieder gestreikt hat, zu Weihnachten bekam ich einen neuen Kindersitz für meinen Sohn, usw. usf.

Und nun die Krönung! Er hat mir gestern ein Auto gekauft, damit ich meinen Karl entsorgen kann, der war ihm nämlich nicht geheuert (rostiger alter Opel Kadett, BJ 1987) und nicht sicher genug um mich und meinen Sohn darin täglich zu befördern.

Nun bekomm ich einen Opel Vectra von ihm #ole
Im Vergleich zu meinem Karl ein echter Luxusschlitten! 4-Türen, Sitzheizung, Automatik, elektrische Fensterheber, Servolenkung, Airbags, nur 50.000 km gefahren, neue Bremsen und neuer Zahnriemen, ein Radio und sogar Becherhalter #huepf
Den kauft er mir jetzt, für 3.800€ damit wir auch immer sicher an unserem Ziel ankommen!

Ich hab eben einfach den besten Bruder auf der ganzen weiten Welt!

Und jetzt überleg ich, wie ich mich wenigsten ein bisschen bei ihm bedanken kann...

Mein Bruder ist soooo schwer zu beschenken, er braucht eigentlich nichts und das was er will kauft er sich eben.

Jemand einen guten Vorschlag?

#danke

LG Krüml

Ein hoch auf meinen Bruder #fest #herzlich #fest

Beitrag von tauchmaus01 19.04.10 - 10:34 Uhr

1. dem neuen "Karl" einen neuen Namen geben!!!!!

Dann den neuen Karl mit einem wunderbaren Picknick bepacken und Deinen Bruder überfallen, entführen und einfach einen wunderschönen Nachmittag schenken.

Ganz schön großzügig, Dein Bruder!:-D

Beitrag von michi0512 19.04.10 - 10:38 Uhr

jops, und ihm bei der gelegenheit sagen wie super er ist und wie lieb du ihn hast :-)

sowas ähnliches bekommt in 2 wochen mein großer bruder....

Beitrag von vivi0305 19.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo,


WOW, ein echt toller Bruder!!!!#fest#fest#fest


Ich denke wenn er schon alles hat was er braucht dann lad ihn zum essen in ein Restaurant ein#mampf

Ich finde das richtig super von deinem Bruder, solche Geschwister wünscht man sich!!

Im übrigen habe ich auch die Weltbeste Schwester der Welt #ole#ole#ole


LG vivi0305#herzlich

Beitrag von juliane1978 19.04.10 - 11:03 Uhr

Hallo,
Zeit schenken ;-)
Egal ob für ihn etwas erledigen oder Zeit mit Dir oder Zeit mit Dir und Deinem Kind.
Die Idee mit dem Picknick finde ich nicht schlecht.
LG,
Juliane

Beitrag von katerella 19.04.10 - 11:26 Uhr

keine ahnung ob das was für dich/ihn ist, aber vielleicht rufst du einfach mal beim radio an und bedankst dich mit seinem lieblinglied. so als anfang. und zu nem picknick kannst du ihn auf diesem weg ja auch gleich einladen.
viel spaß und erfolg beim überraschen :-)

Beitrag von mausebaer86 19.04.10 - 12:29 Uhr

Mein Schwager hilft uns auch immer wo er kann. Ok, nen Auto hat er uns nicht geschenkt aber er übernimmt mal ne Rechnung oder kauft was für seine Nichten, gibt uns so Geld etc.

Wir danken es ihm immer damit, dass wir ihn bei uns zum essen einladen. Muss nix großes sein aber er freut sich immer total, wenn er nach der Arbeit nicht noch einkaufen und kochen muss sondern sich bei uns an den Tisch setzten kann und wir gekocht haben ! #hicks


LG Maike

Beitrag von kruemlschen 19.04.10 - 12:46 Uhr

#danke für Eure Vorschläge.

Es ist so, mein Bruder wohnt noch bei meinen Eltern, er sieht uns (mich und meinen Sohn) daher eh schon recht häufig (2-3 mal die Woche) und bekommt auch regelmäßig sein Abendessen auf den Tisch ;-)
Für ein Picknick kann ich ihn vermutlich eher nicht begeistern, er ist nicht so "naturverbunden".

Ich werde ihm wohl einfach einen Kuchen backen und sein Lieblingsessen kochen, ich weiß ja dass ihm das eigentlich reicht aber ich würde eben gerne noch mehr für ihn tun.

LG Krüml