Wie habt ihr euer Asthma in den Griff bekommen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von fuemchen 19.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo,
meine Frage steht schon oben.
Ich bin Verzweifelt, mein Asthma ist so schlimm wie nie.
Ich nehme M-Prednihexal 16 mg, davon werde ich total Unruhig, und muß ständig auf´s Klo. Im Moment bin ich leider auf dieses "Gift" angewießen, da ich SS bin.
Was hat bei Euch geholfen??

LG sendet
Tina

Beitrag von pizza-hawaii 19.04.10 - 21:36 Uhr

Auf's Klo musst Du vermutlich wegen der Schwangerschaft ;-)

Hast Du nichts zum inhalieren? Ich hab Pulmicort in der Schwangerschaft gehabt und durfte auch mein Salbutamol nehmen!

Bist Du bei einem Lungenfacharzt in Behandlung oder bei Deinem Hausarzt? Geh zum Facharzt, der weiss was Du brauchst und was Du nehmen darfst!

pizza

Beitrag von fuemchen 19.04.10 - 21:51 Uhr

;-) Auch wegen der SS muß ich öfters auf´s Klo, daß stimmt, aber wenn ich Cortison genommen habe ist es viel Extremer!
Ich nehme Atmdisc und Berodual. Leider hilft nix. Ja ich bin beim Lungenarzt in Behandlung

Beitrag von pizza-hawaii 19.04.10 - 21:59 Uhr

Hmm, dann hast Du ja doch schon was ordentliches. Ich würde mal versuchen das Berodual durch Salbutamol zu tauschen, ein anderer Wirkstoff wirkt oft Wunder.

Aber vielleicht liegt es an der Schwangerschaft, die kann die Symptome durchaus verschlimmern. Ich hatte in meiner Schwangerschaft den übelsten Heuschnupfen überhaupt, viel früher als sonst, viel länger und viel, viel heftiger. Dadurch bekam ich dann wieder Asthma, war vorher frei von jeglicher Dauermedikation (nachdem ich jahrelang diverse Medis hatte), jetzt geht es mir aber wieder gut!

Ich drück Dir die Daumen das Du alles gut überstehst und es nach der Entbindung wieder verschwindet!

pizza

Beitrag von accent 19.04.10 - 23:30 Uhr

Hallo, Tina,
ich nehme gegen mein Asthma Berodual Respimat, 1-0-1, dazu abends zwei Hub Inuvair zur Bronchienerweiterung. Zur Zeit leider auch noch ein Kortisonpräparat, das ich aber jetzt ausschleichen lasse. Ich weiß nicht, ob diese Mittel in der SS erlaubt sind. Es gibt jetzt ein neues Mittel (Onbrez) völlig ohne Kortison, ich weiß allerdings nicht, ob das bei Asthma eingesetzt wird oder bei COPD. Das weiß sicher Dein Lungenarzt.
Wichtig ist, Entspannungstechniken zu lernen. Hier findest Du einige Anregungen im Net. Ich mache auch jeden Tag Atemübungen, das hilft auch ein bißchen.
Gute Besserung
Linda