wie einem ein jährigen dasd sofa hinauf krabbeln abgewöhnen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:40 Uhr

frage steht ja schon oben.

danke für eure antworten

Beitrag von emmy06 20.04.10 - 16:41 Uhr

warum sollte man das tun?

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:43 Uhr

lasst ihr eure zwerge immer hinauf krabbeln,

er macht das auch wen ich mal in der küche bin,was ist wen er dann runter fliegt??

ist es dann nicht besser den zwerg das gleich abzugewöhnen????

ist mein erstes kind.


danke für deine antwort

Beitrag von maria1987 20.04.10 - 16:45 Uhr

meine tochter ist 14 monate.sie ist das erste mal auch mit 12 monaten auf die couch hochgeklettert. auch wenn ich mal nicht im raum war.

sie ist 3 mal darunter gefallen, hat sich weh getan und jetzt weiss sie das sie darunter fallen kann udn es ist nichts mehr passiert!! sie kommt super wieder alleine runter.

man kann ja nicht alles verbieten und seine augen nicht immer überall haben

lg maria

Beitrag von maria1987 20.04.10 - 16:49 Uhr

ach ja, ich hatte meiner kleinen es auch ungefähr 5 mal gezeigt, wie sie darunter kommt und dann konnte sie es ;-)

Beitrag von emmy06 20.04.10 - 16:47 Uhr

bring dem kind lieber bei, wie es sicher wieder hinunterklettert.... :-)

lg

Beitrag von sunjoy 20.04.10 - 16:50 Uhr

ich hatte doch recht #schein

Ich denke, man kann nicht das KInd vor allem schutzen. Ich habe meiner Tochter das nie abgewöhnt und sie ist auch nie runter gefallen.

Ich würde den Couchtisch etwas weiter weg schieben, ansonsten kann doch nicht groß was passieren.

Ich denke, man soll die Kinder machen lassen, wenn es nicht zu gefährlich ist. Dann können die Kinder vieles lernen

LG

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:53 Uhr

das mit dem tisch hin schieben hab ee ich schon gemacht,aber er schiebt den tisch auf die seite wieder und klettert hoch.

vielleicht lässt er es ja bald sein

Beitrag von sunjoy 20.04.10 - 16:56 Uhr

Ich habe gemeint, den Tisch wegzuschieben. Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist dass er böse auf die Tischkante fallen kann. Ansonsten sind die kleinen sehr robust und lernen alles sehr schnell

Beitrag von sunjoy 20.04.10 - 16:45 Uhr

wollte ich auch fragen #schein

Variant 1: zu gefährlich #gruebel

Variant 1: ein einjähriges Kind hat auf der Sofa nichts zu suchen #gruebel

ich glaube, ich gehe lieber, sonst werde ich noch angemahnt #aerger#rofl

Beitrag von maria1987 20.04.10 - 16:42 Uhr

warum willst du es abgewöhnen???#kratz

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:46 Uhr

hab es der vorherigen schon geschrieben,

dachte das es besser wäre.

ich möchte nicht das er sich weh tut,

bin ja auch in der küche und so.

da klettert er auch immer hoch,möchte nicht das er da dann runter fliegt

Beitrag von krummi81 20.04.10 - 16:46 Uhr

Hallo,

ich verstehe, was du meinst#schein, vielleicht gewöhnst du ihm an, wie er wieder runter kommt. dann kann er sich den ganzen tag mit hoch und runter krabbeln beschäftigen#verliebt

LG Pam

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:47 Uhr

das weiss er schon wie er vorsichtig runter kommt wieder,
hoffe dann auch nur das er es immer anwendet.:-D

Beitrag von sunjoy 20.04.10 - 16:52 Uhr

Dann ist doch super! #pro keine Angst, er macht das schon :-)

Beitrag von superschatz 20.04.10 - 16:53 Uhr

Hallo,

wenn nicht, dann wird er 1-2 runterfallen, es dann aber spätestens machen. ;-) Kinder lernen doch durchs Fallen.

Paul hat sich einige Beulen und Macken geholt, das gehört dazu. Zeitweise ist er sogar absichtlich vorwärts runter.

LG
Superschatz
http://www.erdnuss.flip.de

Beitrag von acid-burnxx 20.04.10 - 16:54 Uhr

Abgewöhnen ist fast unmöglich,es sei denn,du machst nen Zaun drumrum*g*

Zeig ihm,dass er rückwärts wieder runterkrabbeln soll,ist auch schon ne gute Vorübung für Treppen.

Beitrag von happymomi 20.04.10 - 16:57 Uhr

danke für alle die mir geantwortet haben.

werde ihn jetzt selbst schauen lassen wie er zurecht kommen wird.

und wen er herunter fällt dann hat er vielleicht dazu gelernt.

ich sage auch immer zu ihm wen es aua macht möcht die mama nix wissen.

Beitrag von tragemama 20.04.10 - 18:08 Uhr

Das arme Kind. Du solltest Dich mal mit der Entwicklung eines Babies befassen, dann würdest Du einiges verstehen - z.B. dass er das, was Du da sagt, nicht verstehen KANN. Zeig ihm, wie man runterklettert und fertig.

Andrea

Beitrag von naykab 20.04.10 - 18:11 Uhr

Aber ehrlich!!!

Du tröstest dein Kind nicht, wenn es sich weh getan hat, wenn du ihn vorher gewarnt hast?????

#contra

Beitrag von engelchen1989 20.04.10 - 18:52 Uhr

#klatsch
Du hast doch echt nen Knall. Für solche dummen Sprüche hab ich echt kein Verständniss.
Wenn dein Kind auf die Couch klettert bring ihm bei wie es sicher wieder runter kommt. Bei uns hat das ganze vllt 8 Wochen gedauert bis man ihn ganz alleine lassen konnte auf der Couch ohne dass er sich weh tut.
Ein 1-jähriges Kind versteht nicht was du ihm sagen willst. Es kann noch gar nicht abschätzen was gefährlich ist und was nicht. Auch wenn du dich danebenstellst und sagst: Siehts du ich habs dir doch gesagt.
Beweg deinen faulen Arsch und hilf deinem Kind von dem Sofa runter.

Beitrag von maria1987 20.04.10 - 18:56 Uhr

#contra

genau, ich hatte ja meiner maus es auch ein paar mal gezeigt und sie konnte es danach alleine...

als sie zwar mal runter gefallen ist, habe ich sie GETRÖSTET!!!! das solltest du auch machen, WENN er runterfallen sollte!!!!

Beitrag von yarina 20.04.10 - 20:18 Uhr

Entweder du stehst den lieben langen Tag hinter deinem Kind und passt auf oder nimmst in Kauf, dass es auf mal auf die Nase fliegt.

Ich persönlich habe mich bei beiden Kindern für die Variante 2 entschieden und festgestellt, dass weit weniger passiert, wenn man die Kinder nicht nervös macht.

Gruß Astrid mit Erik (3 Jahre) und Ronja (1 Jahr)

Beitrag von mikolaus 20.04.10 - 20:33 Uhr

bei uns gibt es Regeln. Eine lautet, dass unser Wohnzimmer kein Spielzimmer ist. Das Sofa ist nicht zum Toben und Klettern da. Funktioniert sogar bei den Kleinen. Die Kinder haben genug andere Spielmöglichkeiten, die sicherer sind. Im Garten und im Kinderzimmer gibt es viele Gelegenheiten, wo sie Klettern und Toben können.
Im Wohnzimmer hatten wir außerdem noch einen Laufstall für den Fall, dass ich das Kind mal unbeobachtet lassen musste.
Das muss aber jeder für sich entscheiden. Unser Wohnzimmer ist nun mal nicht kindersicher. Genausowenig wie die Küche, dort würde ich kleine Kinder auch nicht alleine lassen.