Stillen abends (Baby 8 Wochen)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cutes1985 22.04.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

so langsam bin ich am verzweifeln:

Sara trinkt tagsüber ganz ordentlich an beiden Seiten ihre 10 Minuten, alle 3-4 Std. So ab 17 Uhr wird sie unruhig weint viel. Ihre vorletzte Mahlzeit (so 17-17.30 Uhr um den Dreh), sowie die Abendmahlzeit (19.30 - 20 Uhr um den Dreh) sind echt anstrengend die letzten Tage. Sie "schmeißt" sich förmlich an die Brust, trinkt eine Minute ordentlich dann gehts los: sie schreit, nimmt die Brustwarze kurz in den Mund, trinkt aber nicht wirklich und stößt sich mit dem Kopf auf und ab...

Was ist denn da nur los? Wenn ich sie wickle ist Ruhe, versuche ich sie wieder anzulegen passiert das gleiche. Trotzdem steckt sie ihre Hand so tief in den Mund, dass sie manchmal schon ein bisschen würgt.... Jetzt liegt sie auch wieder im Bett und schreit, Papa tröstet.

Wer macht im Moment ähnliches durch? Bitte um Antwort.

cuteS1985 mit Alexia 4 Jahre und Sara 8 Wochen

Beitrag von crazydolphin 22.04.10 - 20:49 Uhr

entweder es ist die brustschimpfphase oder sie hat bauchweh...

Beitrag von waffelchen 22.04.10 - 20:50 Uhr

Klingt nach Bauchweh/Blähungen
Hatten wir auch immer erst abends, tagsüber war immer alles super.
Habens mit Bauchkraueln und Lefax in den griff bekommen.

Beitrag von ratzfatz 22.04.10 - 21:12 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist inzwischen 3 1/2 Monate alt.
Sie macht(e) das auch. Jetzt allerdings nicht mehr so oft.
Meine Maus macht das, wenn sie einfach nur SAUMÜDE ist!
Ich dachte erst auch sie hätte Blähungen, dem war/ist aber nicht so.
Auch Saugen an den Händen muß nicht unbedingt Hunger bedeuten (meinte meine Hebi), es ist auch ein Zeichen von Müdigkeit.
Versuchs einfach mal mit Schnulli, herumtragen, damit sie zur Ruhe kommt und dann ab in die Falle!

#blume
Liebe Grüße und eine erholsame Nacht!

Christine
mit Lea (25.04.07) und Amelie (02.01.10)
die beide GOTTSEIDANK schon schlafen!

Beitrag von dengchen 22.04.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

war bei uns das Gleiche.

Bei mir hat geholfen, wenn ich beim Stillen auf dem Bett saß und auf und ab gewippt bin.

LG
dengchen

Beitrag von ratzfatz 22.04.10 - 21:15 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist inzwischen 3 1/2 Monate alt.
Sie macht(e) das auch. Jetzt allerdings nicht mehr so oft.
Meine Maus macht das, wenn sie einfach nur SAUMÜDE ist!
Ich dachte erst auch sie hätte Blähungen, dem war/ist aber nicht so.
Auch Saugen an den Händen muß nicht unbedingt Hunger bedeuten (meinte meine Hebi), es ist auch ein Zeichen von Müdigkeit.
Versuchs einfach mal mit Schnulli, herumtragen, damit sie zur Ruhe kommt und dann ab in die Falle!


Liebe Grüße und eine erholsame Nacht!

Christine
mit Lea (25.04.07) und Amelie (02.01.10)
die beide GOTTSEIDANK schon schlafen!

Beitrag von mamika777 22.04.10 - 21:44 Uhr

Hallo,
ich kenne das auch.
oft war der Tag so stressig, das ich das trinken vergaß und abends hatte ich weniger Milch.
Das hat Smilla gar nicht gemocht und an der Brust geweint.
Ich habe dann abends eine zeitlang Pre Nahrung zugefüttert (nach dem stillen) und mich dann tagsüber mehr aufs Essen und Trinken konzentriert und irgendwann haben wir dann das Fläschchen nicht mehr gebraucht.
Habe dann 7 Mo. ohne Probleme weitergestillt.
Lg Mamika.

Beitrag von nashivadespina 22.04.10 - 22:06 Uhr

Es kann vieles sein..

eine Brustschimpfphase..Hast du ein neues Duschgel, Parfume, Deo o.ä. benutzt? Das kann zb. damit zusammenhängen-Babys reagieren darauf empfindlich. Falls dies der Fall sein sollte lasse diese Dinge weg und greife nur auf Düfte zurück die dein Baby gewohnt ist. In dem Fall hilft es wenn du dich 2-3 Tage nur mit deinem Baby mal ins Bett legst..am besten mit freiem Oberkörper und dein Baby immer wieder von sich aus andocken läst-ganz ohne Druck-und ihr ganz viel zusammen entspannt. Vielleicht gefällt dem Baby auch die Umgebung nicht...ein abgedunkelter Raum/mehr entspannung etc. könnte helfen.

weiterhin ist es wichtig dass du nach bedarf stillst..also immer dann wenn es das baby möchte.

Dann kann es auch ein Wachstumsschub sein..da reagiert jedes Baby anders und ein Geheimrezept gibts nicht..aber es geht vorbei. Das Buch *oje, ich wachse* könnte helfen..vielleicht kannst du dich besser ins Baby dadurch hineinversetzen.

Dann kann es sein dass dein Baby nur nuckeln will und kein hunger/durst hat weshalb es an der brust nicht zufrieden ist (war bei meinem kind damals so) ..einen schnuller in dem moment zu geben ist dann nicht sinnvoll da dies zur saugverwirrung führen kann. dein baby wird mit der zeit eine technik entwickeln können wie es saugen kann ohne dass milch herauskommt.

dann kanns auch sein dass dein baby mit luft im bauch zu kämpfen hat...dagegen hilft der fliegergriff, das baby öfter mal unter aufsicht auf den bauch legen, eine sanfte massage um den bauchnabel des babys herum, die beine beim wickeln mit dem po hoch und runter machen..so kann die luft besser entweichen.

natürlich kann dein baby auch müde sein und frustriert darüber sein..babys sind ja mit 8 wochen eh oft quengelig...es ist aber nur eine phase und geht vorbei ;-)

Beitrag von taschila 23.04.10 - 00:05 Uhr

Bei mir war es die letzten Tage ganz genauso wie bei euch! Ab heute ist es wieder gut. Sie hat ab spätnachmittags totales Theater an der Brust gemacht. Nach kurzem Trinken Rücken durchgedrückt und gebrüllt. Ich bin mir sicher, dass es bei ihr mit dem Entwicklungsschub oder/und Brustschimpfphase zusammenhing. Sie wirkte auch abgelenkt. Jedenfalls habe ich die Mahlzeiten dann immer beendet nach dem Motto:Wer nicht will, der hat schon. Sie hat aber morgens nach dem Aufwachen gut getrunken. Ich denke, Ruhe und halbdunkler Raum hilft. Abends mussten die Eindrücke vom Tag verarbeitet werden, daher der Terz.
Achja und sie sabbelt auch ständig auf ihrer Hand rum. Das ist einfach ihr Saugbedürfnis.
LG
Natascha mit Amelie (7,5 Wochen)