9.Woche und Chlamydien

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 11:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielleicht hat ja Jemand ein paar aufmunternde Worte für mich, so in etwa: Die hatte ich auch... ist aber Alles gut gegangen !
Habe schon viel im Internet über die kleinen Biester recherchiert ( FEHLER ) und mich plagt natürlich jetzt die Angst, dass ich eine FG bekomme... ich könnt´heulen :-( Meine FA hat mich zwar beruhigen wollen, klappte aber nicht wirklich. Erythromycin will sie mir ab der 12.SW geben... Hat jemand von Euch damit schon Erfahrungen gemacht ? Laut Internet scheint es ja ein recht harmloses ( in Bezug auf den Fötus ) Antibiotikum zu sein.
Neben der ganzen Freude um das Würmchen geht es jetzt schon los mit den Sorgen...

#herzlich

Beitrag von sarah05 26.04.10 - 11:23 Uhr

Hallo.
Ich hatte die in der ersten Schwangerschaft und habe dann Antibiotikum genommen und dann waren die weg.
Mein Fraunearzt hate mir damals gesagt,dass es nichts schlimm ist und ich mir keinen Sorgen machen muss,es wäre nus schlimm,wenn es unbehandelt bleibt.
Das heisst,dass du jetzt gar nichts dagegen bekommen hast?
Ich habe sofort Antibiotikum bekommen,nachdem es fest stand,dass ich die habe...
Gruss Sarah
25 ssw

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 11:35 Uhr

Hi Sarah,
danke für deine aufmunternden Worte. Nein, wie bereits geschrieben möchte sie mir erst ab der 12. SW Antibiotica verschreiben, da sie die kritische Zeit, wo die Organe gebildet werden, abwarten möchte, da man laut schwedischer Studien wohl nicht zu 100 % ausschließen kann, dass es im "Embryo-Alter" zu Fehlbildungen am Herzen kommen kann. Beruhigend zu wissen, nicht ( Ironie lässt grüßen ) Wann hast denn du genau das A. bekommen und welches Antibiotikum war es ? Weißt du das noch.
L.G.

Beitrag von sarah05 26.04.10 - 11:39 Uhr

Der Test wurde gleich am Anfang gemacht und dann musste ich auch gleich schond as Antibiotikum nehmen,welches das war weiss ich leider nicht mehr,da es schon fast 6 Jahre her ist ;-)
Gruss

Beitrag von monique89 26.04.10 - 11:37 Uhr

Das ist nicht so schlimm
aber das kann nur durch geschlechtsverkehr übertragen werden also würde ich mal nachfragen!

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 11:48 Uhr

Ja, dass mein Freund mitbehandelt werden muss, dass ist ja klar. Eigentlich traurig, dass man über Chlamydien noch so wenig weiß... wo sie doch wirklich nicht grad ungefährlich sind. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich meinen Liebsten damals nicht nur auf Aids testen lassen. Hier bedarf es wirklich noch an Aufklärungsarbeit !!! Zumal ich mich schon längere Zeit mit Blasenbeschwerden und Ausfluss rumschleppe... kein Arzt ist bis heute darauf gekommen, dass die Symptome von Chlamydien herrühren könnten > Verdacht auf Blinddarm oder Pilzinfektion und Blasenentzündung hieß es ständig: Traurig, oder ?! Erst das Internet gab mir die entscheidenden Hinweise auf eine Chlamydienerkrankung und schließlich der Vorsorgetest beim FA ...
Naja, jetzt hoffe ich nur, dass es meinem Würmchen nix schadet !!! Bitte, bitte, lass es gesund in mir wachsen und gedeihen #zitter

#herzlich

Beitrag von -baby2010- 26.04.10 - 11:44 Uhr

Hallöchen,

wie hat den der FA bei dir Clamydien feststellen können. Gibt es da bestimmte Tests oder hat da einfach eine Urin-Probe gereicht?

Was sind denn die Symptome für so eine Infektion oder merkt man das gar nicht?

Alles Gute. #herzlich

Lg, Mally.
12. SSW #schwanger

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 11:52 Uhr

Hi Mally,
bei mir hat er eine akute Infektion über eine Urinprobe festgestellt.
Symptome:
Ausfluss (gelblich bis beige)
Leichte Krämpfe beim Wasserlassen

Dir auch noch eine schöne Kugelzeit !

#blume

Beitrag von mausn89 26.04.10 - 11:49 Uhr

huhu,

ich bin 10+0 und bei mir wurden heute auch chlamydien festgestellt. ich bekomme die medikamente erst ab 13+0.
meine FÄ meinte, solange die erkrankung vor der geburt behandelt wird, ist es nicht so schlimm. und ich bekomme die medis erst ab 14. woche, da die nebenwirklungen in der früh ss wohl zu hoch sind.

lg jenny

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 11:58 Uhr

Hi Jenny,

schön dass von dir zu hören ! Habe mir nämlich auch schon überlegt erst später mit den Medis anzufangen, da mir das Risiko der Nebenwirkungen zu groß ist. Ich glaube, dass die Probleme in der Schwangerschaft bei einer Chlamydienerkrankung auch erst später fatale Folgen haben kann.... so ließt man es zumindest im I-net: Verfrühter Blasensprung und Probleme nach der Geburt für das Neugeborene. Hast du noch andere Infos ? Nur her damit.
Dann wünsche ich dir auch mal alles Liebe !!!

#herzlich

Beitrag von mausn89 26.04.10 - 12:05 Uhr

huhu

also ich war ja erst grad eben bei meiner FÄ.
Sie meinte, was vorallem wichtig ist, eine paartheraphie, da man sich sonst ständig gegenseitig ansteckt.

Und sie meinte, jetz momentan ist das fürs kind wohl noch garnicht schädlich, da dass kleine ja in seiner fruchtblase lebt und damit garnicht in kontakt kommt.

und sie meinte auch die medis erst ab 14. woche reichen, da vorher die nebenwirkungen zu stark sind, obwohl das medikamtent für schwangere geeignet sind. wichtig ist nur die tabletten dann auch regelmäßig zu nehmen und dannahc noch einmal einen test auf chlamydien machen zu lassen

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 12:13 Uhr

Alles klar, dank dir für die Info !

L.G. und dir #klee

Beitrag von nessa78 26.04.10 - 12:28 Uhr

Hi,

ich hab hier zwar schon seit fast einem Jahr nichts mehr verloren, aber ich will doch versuchen Dich zu beruhigen.

Bei mir wurden damals auch Chlamydien festgestellt (ca. 10.SSW) und ab der 13. SSW Erythromyin bekommen und mein Mann wurde natürlich auch behandelt. Bei nächsten Abstrich war dann alles weg.

Mia ist putzmunter am 27.05.09 geboren und ich hab bis gerade garnicht mehr daran gedacht, dass ich diese Infektion hatte.

Drück Dich
Vanessa

Beitrag von ewuja 26.04.10 - 14:49 Uhr

Danke dir Vanessa !
Versuche die Mistdinger jetzt auch erst mal zu vergessen und meine Schwangerschaft zu genießen.. wo es mir doch sonst so gut geht !!! Weder Kreislaufprobleme, noch Übelkeit... Naja... ich will es mal nicht so betonend schreiben... kann ja noch werden #gruebel

L.G.

#herzlich