Premilch zur Entbindung mit ins Krankenhaus nehmen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von getmohr 26.04.10 - 11:31 Uhr

hallo,

heute in zwei Wochen wird meine Kleine per KS geholt (natürlich nur, sofern sie nicht vorher ausziehen möchte *gg*)
Da ich ein Kleinkind und zwei Pflegekinder unter 1,5 Jahren habe, möchte ich diesmal nicht stillen, sondern direkt die Flasche geben.
Ist es da sinnvoll die Premilch die ich später verwenden möchte mit ins Krankenhaus zu nehmen, damit die Kleine sich nicht direkt umstellen muss? Darf man auch eigene Flaschen/Sauger/Schnuler mit ins KH bringen?

Beitrag von dragonmother 26.04.10 - 11:54 Uhr

Frag doch am Besten in dem Krankenhaus wo du den KS bekommst nach.

Lg

Beitrag von saskia33 26.04.10 - 12:12 Uhr

Wieso nimmst du nicht die Milch die im KH gegeben wird,ist am einfachsten!
Selbst wenn du wieder umstellen willst ist das eigentlich kein Problem für die kleinen!
Im KH werden meißt schon fertig gemischte Fläschchen gegeben die nur noch aufgewärmt werden müssen.
Bei uns im KH sehen die das nicht gerne wenn man seine Milch selbst mitbringt und da "rumschmiert"

Flaschen haben sie da,da meist schon fertig(kleine Flaschen) gemischt.

Den Schnuller kannst du von Zuhause mitnehmen!

lg sas

Beitrag von getmohr 26.04.10 - 14:56 Uhr

naja, weil ich schon weiß, welche Premilch ich füttern möchte und da ist es doch sinnlos so einen kleinen Babymagen nach vier Tagen wieder umzustellen, davon abgesehen, dass ohnehin von einer Umstellung abgeraten wird, sofern die Milch vertragen wird. Dass die Flaschen haben weiß ich, allerdings haben die wohl da auch nicht die, die wir zu Hause verwenden wollen und ich möchte es dem Baby da so einfach wie möglich machen...

Beitrag von lulu06 26.04.10 - 15:14 Uhr

Hey,

gehört garnicht hier her, aber wie schaffst du das mit so vielen kleinen Kindern???? Da kann ich nur sagen RESPEKT!!!!


LG lulu (die es schade findet, dass du nicht stillen willst, aber auch verstehen kann ;-))

Beitrag von getmohr 26.04.10 - 15:21 Uhr

also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es mit mehrern kleinen Kindern einfacher finde, als mit einem alleine. Die Mäuse beschäftigen sich ja schon echt schön miteinander. Bin echt froh, dass ich jetzt neben meiner eigenen Tochter noch die zwei anderen hab, sodass die spielen können, wenn das Baby geboren ist, sonst wärs sicher schwieriger, wenn ich auch noch die ganze Zeit selbst meine Tochter auf dem Boden kreichend bespaßen müsste :-)

Wegen dem Stillen find ich auch schade irgendwo, muss aber auch sagen, dass mir das dann zuviel wäre. Bei uns in der Familie gibts auch bisher keine Allergien oder sowas, sonst hätte ichs wohl doch gemacht. Hab meine Große gestillt und parallel auch zwischendurch mit Flasche gefüttert und muss sagen, dass ich das Stillen jetzt auch gefühlsmäßig nicht so innig gefunden habe, dass ich denke bei der Flasche was zu vermissen. Die "Begelitumstände" mit ständig nassen Oberteilen und Milchproduktionen in weniger angebrachten Situationen fand ich dagegen nicht so toll, weshalb mir die Entscheidung auch nicht wirklich schwer fällt.

Beitrag von mutschki 26.04.10 - 13:18 Uhr

hi

also wir sind gestern aus dem kh,habe am freitag entbunden.
bei uns im kh füttern sie momentan aptamil pre
ich habe aber vorher schon die alete pre gekauft,da ich bei dem kleinen damit gute erfahrung gemacht hab und die alete super finde.
hab im kh mal gefragt,iwe das ist mit dem umstellen,da ich sonntag ja raus bin,und dann eben nicht noch was anderes kaufen kann und auch eigentlich net will,denn wieso sollte ich ihn daheim noch weiter an die aptamil gewöhnen wenn ich sie eh net geben will..
die meinten dann ,das es kein problem sei,hauptsache es bleibt bei PRE.
seit gestern bekommt er eben von jetzt auf gleich die alete anstatt aptamil,und wir haben keine probleme,im gegenteil,sie scheint ihm sogar besser zu schmecken #mampf
kein bacuhweh,kein stuhlgangproblem etc...

lg carolin

Beitrag von saya82 26.04.10 - 15:36 Uhr

Hallo!
Meine Freundin hat im KH gestillt weil sie nicht wollte das ihr Baby die Flaschen bekommt die schon 1000 andere Babys im Mund hatten.
Zu Hause hat sie dann gleich die Flasche gegeben.
Sie wollte ihren eigenen Kram mitbringen aber das KH hat es nciht erlaubt.
Schuller darfst du aber auf jeden Fall selbst mitbringen.
LG

Beitrag von kathrincat 26.04.10 - 17:26 Uhr

aber im kh gibt es nur einweg sachen, da bekommt kein anderes kind die flasche nochmal oder den aufsatz.

Beitrag von saya82 26.04.10 - 17:36 Uhr

bei uns war das nicht so.
Mein Sohn hat auch einmal (im selben KH) Glucoselösung bekommen und die Flasche musste man hinterher zum reinigen bringen.
Vll ist das von KH zu KH verschieden ?!

Beitrag von brille09 26.04.10 - 15:40 Uhr

Also, laut meiner Hebi ist umstellen nicht sooo das Gelbe vom Ei. Ich mein klar, Pre ist Pre, aber einen Unterschied gibts ja doch irgendwie. Ist vielleicht so wie mit Pepsi und Coke. Beides Cola, aber schmeckt trotzdem anders. Und die Kleinen müssen sich ja erstmal auf "Essen" überhaupt einstellen und dann drei Tage später gleich wieder? Das wär mir zu viel. Jedenfalls würd ich trotzdem das geben, was im KKH gefüttert wird (so es dem Kind schmeckt). Wenn du das so überhaupt nicht willst (oder auf die andere Marke Rabatt bekommst ;-)), dann würd ichs vielleicht wirklich mitbringen. Ich mein, du kannst halt dann nicht erwarten, dass die Schwestern das Füttern sondern musst halt immer da sein bzw. nach dem KS das deinen Mann machen lassen oder so.