HILFE! Aufstellung /Modernisierungs/Renovierungsmaßnanahmen für Bank!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleine_maus8305 26.04.10 - 22:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Wir sind kurz davor ein Haus zukaufen...
Die Bank bräuchte aber von mir so halbwegs eine Aufstellung der geplanten Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen.
Da ist jetzt eine Tabelle Maßnahmen, Zeitpunkt, Gesamtkosten, Materialkosten und Lohnkosten/Eigenleistung.

Es geht um einen Betrag von 13000 Euro. Jetzt sollen wir eben halbwegs aufschreiben wie wir das Geld investieren. Also ich denke da an Bodenbeläge, Bad, Putz...
Wie soll ich das denn genau schreiben. Was nimmt man da im Durchschnitt an Euro pro qm, Badewanne, Waschbecken....

Das Problem ist eben das ich keine genaue Ahnung habe was das ganze kostet, denn man geht ja erst einkaufen wenn man das Haus gekauft hat.

Also eben nur so grob, dass das Geld für alles nicht langt weiß ich auch:-)

Danke LG Julia

Beitrag von cami_79 27.04.10 - 08:46 Uhr

Hi Julia,

wir haben die Aufstellung damals von einem Architekturstudenten machen lassen, es gibt wohl einen Katalog in dem so Standardwerte drinstehen, die hat er für uns für unseren Bedarf berechnet.

Wahlweise hätten wir auch Kostenvoranschläge von Handwerksunternehmen einreichen können, die Leistungen die mit "Eigenleistung" dann gekennzeichnet sind werden mit nur 40% eingerechnet, denn laut Bank kostet die Arbeitsleistung 60% und das Material 40%.

LG

Beitrag von nordlaender 27.04.10 - 09:54 Uhr

Wie seit Ihr denn auf euren Finanzierungsbedarf von 13.000 EUR gekommen. Dafür habt ihr doch auch schon Preise eingeholt.

Das Ganze einmal zusammen mit seinen Eigenleistungen sauber aufgeschrieben und schon hat man seine Aufstellung. Bei der Summe hinterfragt die Bank in der Regel noch nicht alle Kleinigkeiten, es geht um einen realistischen Überblick.

Beitrag von kleine_maus8305 27.04.10 - 10:15 Uhr

Nein wir haben noch keine Preise eingeholt. Die ca. 13.000 Euro sind jetzt für den Anfang, das man eben schon anfangen zum Renovieren also Bäder, Böden, Innenputz und Malerarbeiten. Danach wird nachfinanziert. Das ging jetzt eben nur so weil wir jetzt nur die Kaufpreisfinanzierung gemacht haben. Alles musste schnell gehen weil viele Interessenten...
Die ganzen Sachen werden in Eigenleitung gemacht nur hab ich eben null Ahnung was das kostet. Hab jetzt mal gedacht:
Bäder 6000 Euro
Böden 3000 Euro
Putz 2000 Euro
Malerarbeiten 2000 Euro

meingt ihr das passt???



LG

Beitrag von kleine_maus8305 27.04.10 - 12:06 Uhr






ERLEDIGT!