HILFE mein süsser 2jahre will nur süssigkeiten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von red-83 27.04.10 - 11:05 Uhr

hallo,

ich muß heir mal eben dampf ablassen mein süsser im märz 2 geworden will nur noch gummi bärchen & co essen. nix mehr mit obst usw.
ich bleibe auch imemr hart aber mich wundert es das er nix anderes mehr möchte....
geht das wieder weg??

danke im vorraus

Beitrag von stin79 27.04.10 - 11:17 Uhr

Hallo red-83,

irgendwie kommt mir das bekannt vor.

Bei UNS (wie immer ist es bei jedem anders) hat eine "Süßigkeitenbox" die Rettung gebracht.

Wir haben ZUSAMMEN am Vorabend eine schöne Box mit Süßigkeiten gefüllt und auch hin und wieder mal Obst (macht Obst atraktiver, wenns nicht selbstverständlich ist). Wenn diese leer war, war Schluss. Mehr gabs nicht. Was auch für mich leichter war, weil es nicht ganz verboten war. Ich glaube darin lag der Erfolg, ich war davon überzeugt und dementsprechend konsequent. Sonst war ich viel zu nachgiebig.

Inzwischen ist sie soweit, dass Süßigkeiten erstmal in die Box wandern wo sie mehr oder weniger lang verweilen, aber damit kann ich sehr gut leben.

Viel Erfolg
Kerstin

Beitrag von esk 27.04.10 - 11:30 Uhr

meiner tochter hat der zufall geholfen.

zu ostern gabs ein körbchen. daraus kriegt sie was nach dem essen wenn sie danach fragt, auch zwischendurch, wenn sie davor halbwegs vernünftig gegessen hat. ich seh nicht ein, dass ihr mittagessen aus schokolade besteht. in das körbchen kommt hat immer wieder mal was neues rein.

es funktioniert, ich hab keine ahnung wieso und ich hab auch gar nicht damit gerechnet. aber es funktioniert...

lg, esk

Beitrag von hermina 27.04.10 - 11:33 Uhr

Hallo.

Mein Kleiner nascht auch sehr gerne. Aber wir haben es zum Glück unter Kontrolle.

Ich würde es so machen, wie hier schon jemand schrieb oder eben ein Stück Süßes und ein Stück Obst. Das im Wechsel, dann bekommt er beides. Hoffentlich will er aber nicht zuviel Obst#augen

LG Ina

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 11:36 Uhr

Liegt doch an Dir irgendwie.
Irgendwoher bekommt er das Zeug ja, kaufen kann er es ja noch nicht selber.

Bei uns gibt es Süßes nur für denjenigen der beim Mittagessen was gegessen hat. Süßes gibt es ausschließlich nur am Nachmittag oder eben als Nachtisch.

Diese Regeln gelten von Anfang an und ich zieh sie durch. Ausnahme bestätigen die Regeln, daher kann es schon mal ein Eis zwischendurch sein.


Wenn es nach meiner Kleinen ginge, dann würde es den ganzen Tag über nur Süßes geben.

Da sie aber wissen dass sie am Nachmittag was haben dürfen, ist es auch ok so.

Ich bin übrigens eine der schlechten Mütter die ihren Kindern als Kleinkinder weder Milchschnitte noch ein Stück Schoki gegeben haben, eher Obst und Gemüse. Daher ziehen meine Kinder einen leckeren Apfel auch tatsächlich einem Stück Schoki vor.
;-)
Mona

Beitrag von red-83 27.04.10 - 11:43 Uhr

naja, milchschnitten uns son zeug hat mein süsser auch nie bekommen.

es fing mit weihnachten mit den vielen süssen sachen der tanten, omas usw. an. ich habe dann schon immer gesagt nur 1 oder 2 riegel und nicht gleich ne 12 er packung zu ostern ging es dann auch.

und mein sohn bekommt auch nur etwas wenn er etwas vernünftiges gegesse hat.:-[

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 11:52 Uhr

Ach mensch.
Räum das Zeug einfach weg und sag es ist alle!

Bring ihm wieder leckeres Obst nahe, das schmeckt doch auch süß.
In dem Alter sind Kinder ja auch ein wenig stur und wollen alles durchsetzen was sie wollen, er wird das auch lernen.

Vielleicht besorgst Du einfach diese kleinen Tütchen mit Gummibären und er darf eine Tüte am Nachmittag haben.
Macht er dann Theater gibt es eben am nächsten Tag keine.

Er kann ruhig lernen dass Gebrüll dahingehend nichts bringt.

Und wenn Oma und Opa eine ganze Packung mit 12 Riegeln verschenken, dann teilst Du es eben wieder ein.
Jeden Tag einen Riegel, das ist doch ok. Zickt er gibt es eben wieder mal keinen. Er wird echt lernen dass eines besser ist als keines.

Hab Geduld, das wird schon. Meine kennen es ja nicht anders, die Große ist 7 und verlangt kaum nach Süßem, sogar bei dem Süßen was sie selbst hat fragt sie mich vorher ob sie was essen darf.

Sie wurde super von einem Zahnarzt aufgeklärt.

Mona

Beitrag von stin79 27.04.10 - 12:51 Uhr

"Ich bin übrigens eine der schlechten Mütter die ihren Kindern als Kleinkinder weder Milchschnitte noch ein Stück Schoki gegeben haben, eher Obst und Gemüse. Daher ziehen meine Kinder einen leckeren Apfel auch tatsächlich einem Stück Schoki vor. "

So einfach ist es nicht bei jedem - Kinder sind nicht gleich.
Manchmal braucht man eine gute Strategie, die allen hilft und wenn man (so wie ich) zeitweise auf fremde Hilfe angewiesen ist, kann man so manches nicht verhindern.

Und ich kaufe keine Süßigkeiten, sie bekommt alles geschenkt, deshalb musste eine Lösung her.

Naja, vielleicht hast du Glück, dass es bei dir weiterhin so "easy" mit dem Süßkram bleibt

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 16:40 Uhr

Bisher ist es ganz easy. Ein Kleinkind kann einfach nicht einschätzen oder verstehen dass Süßes ungesund ist und auch die Zähne schaden kann.
Ab einem gewissen Alter sind sie schon aufnahmefähiger und werden auch vom Zahnarzt und in der Schule aufgeklärt, sie verstehen so langsam das die Gesundheit ihres eigenen Körpers wesentlich davon abhängt wie sie ihren Körper pflegen und ernähren.

Ab einem gewissen Alter dürfen sie dann selber entscheiden, aber bis dahin hab ich den Grundstein gelegt. Wenn sie später meinen es anders machen zu müssen, brauch ich kein schlechtes Gewissen haben.

Ich hatte immer Süßkram als Kind zur Verfügung, eine eigene Schublade die immer was drin hatte zum naschen.
Ergebnis waren vergammelte Zähne und dass ich einfach kein Ende finden kann. War eben für meine Mama leichter nicht zu warten bis ich frage sondern es einfach dazuhaben.

Mona

Beitrag von woodgo 27.04.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

wir machen es eigentlich auch schon eh und je so, daß es erst etwas Gesundes gibt und dann auch mal was Süßes.

LG

Beitrag von plaume81 27.04.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

also im Gegensatz zu der Mehrheit hier, bin ich der Meinung, dass man einem Kleinkind nicht vermitteln sollte, dass Gemüse nicht lecker ist. Denn wenn man sagt "zuerst isst du das GESUNDE (böse) Obst, dann bekommt du (gute leckere)Süßigkeiten", macht man das, wenn auch vermutlich unbewußt.

Bei uns ist es so, dass wir NIE was Süßes daheim haben, eigentlich aus Selbstschutz *g*.
Wenn wir allerdings unterwegs sind und Zwergi bekommt mal einen Keks angeboten, dann darf er den natürlich haben, kein Problem. Ich finde, dann zu sagen "NEIN um Gotten Willen keine Süßigkeiten" macht das ganz nur interessanter. Deshlab machen wir auch kein großes Thema aus Süßem, zu Hause ist einfach nix da. Und es ist jetzt auch nicht so, dass er sich dann sobald wir auf dem Spielplatz sind sofort auf jedes Kind mit Keks stürzt (und das sind VIELE). Eigentlich sind sie ihm den Großteil der Zeit egal.

vielleicht habe ich einfach Glück oder es kommt noch, aber bei uns klappt es ohne Süßigkeiten prima.

LG

Beitrag von bamsel 27.04.10 - 13:36 Uhr

Hallo!
Dann kauf einfach weniger ein! Irgendwoher muss er die Sachen ja bekommen. Er geht wohl nicht selber in den Supermarkt u. kauft sich die Süßigkeiten. Bei uns gibt es so ein Problem nicht. Wir haben keine Süßigkeiten zur freien Verfügung. Wenn meine Tochter mal nen Keks haben möchte, dann muss sie fragen. Wir haben hier eh wenig an Süßigkeiten. Du darfst Dir natürlich auch nicht den ganzen Tag Gummibärchen reinstopfen, dann möchte er selbstverständlich auch welche haben.

Gruss,
bamsel

Beitrag von fbl772 27.04.10 - 14:32 Uhr

Wir konnten bislang noch "Süßigkeiten" vermeiden. Das heißt, bei uns können die Kekse und Schokolade noch eingepackt rumliegen ohne dass es interessant wäre, weil er ja nicht weiß, was da Leckeres drin ist :-)

Eh mich jetzt alle "verbal" schlagen - das mache ich deshalb noch so strikt, weil mein Kleiner Mann trotz gesunder Kost / Bewegung etc. auf 89 cm nahezu 16 kg wiegt ... natürlich kriegt er auch ein Stückchen Kuchen, wenn wir welchen essen. Süssigkeiten essen wir aber nur abends, wenn er im Bett ist ...Ich weiß aber, dass dieser "süssigkeitenfreie" Zustand nicht mehr lange anhalten wird.

Dass Gemüse und Obst deshalb uninteressant und eklig sind, liegt übrigens nicht daran .... bei uns ist es nämlich zur Zeit auch vollkommen out bzw. extremst selektiv :-)

Ich gebe ihm immer mal ein paar Trockenfrüchte wie bspw. Rosinen, um seinem Süssigkeitendrang nachzugeben. Rosinen sind extrem süss und haben dabei aber auch noch gesunde Inhaltsstoffe.

VG
B