Hilfe!!! gebt mir hoffnung : Keine Spermien im Spermiogramm...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mystery-mel 27.04.10 - 20:35 Uhr

Mein Schatz und ich sind nun 6jahre zusammen und wünschen uns nun seit über 2,5 jahren ein Baby. Nun hat mein Schatz vor einem Monat und gestern je ein Spermiogramm machen lassen. Ergebnis: weder im 1. noch im 2. gab es lebendige oder tote Spermien. Ist das wirklich das Ende? Kann nicht durch die Einnahme von Tbletten viell. die Produktion doch noch irgendwie angeregt werden. Ich bin so furchtbar verzweifelt, möchte doch nicht das Kind von einem anderen Mann #gruebel. Gibt es hier nicht jemand der mir Hoffnung machen kann. wir sind noch so jung und das ergebnis ist so endgültig. Mein Schatz ist so großartig...warum meint das Schicksal es so schlecht mit uns #heul

Beitrag von sternenkind-keks 27.04.10 - 20:37 Uhr

da reich ich dir die hand. ich werde auch nie ein kind von meinem mann haben....das ist ein harter schlag.....

hat man euch nicht gesagt, ob ihr noch chancen durch eine tese habt?

Beitrag von mystery-mel 27.04.10 - 20:39 Uhr

was ist eine tese?

Beitrag von sternenkind-keks 27.04.10 - 20:42 Uhr

da wird versucht spermien durch eine op direkt aus dem hoden zu gewinnen.

google das mal.

aber ich weiß nicht, ob das sinn macht, wenn sie GAR KEINE spermien gefunden haben.

seid ihr in einer kiwu?

Beitrag von mystery-mel 27.04.10 - 20:50 Uhr

nein weil ja keine spermien vorhanden sind, brauchen wir ja nicht in eine kiwu. jetzt mal ganz ehrlich, wie finanziert man bitte künstliche befrucht. wenn man ein normalverdiener ist bzw keine hohen rücklagen hat? das ist wahnsinn was man da verlangt und was die kasse nur zahlt..:-(

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 27.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo,

es muß noch nicht vorbei sein ;-) - lies Dir meine VK durch!!!

LG
schnuggi #blume

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 27.04.10 - 21:25 Uhr

.....gerade weil keine #schwimmer da waren, wurden wir vom Urologen an eine KiWU-Klinik verwiesen.......!!!

Alles Gute #klee!

Beitrag von connie36 27.04.10 - 21:40 Uhr

hi
es sollte vor allem ersteinmal von einem auf oat spezialisiertem urologen alles untersucht werden. seine ganzen hormone. würde nicht gleich eine tese machen, sondern erst einmal abklären, wie seine testosteron werte und auch die anderen werte sind.
bei uns stimmt zb der testosteron wert und auch der andere relevante wert.
er hatte zwar spermien, und zwar etwas über eine million, aber dafür kaum lebende, und die die lebendig waren, haben sich nicht bewegt, bzw. fortbewegt, sind entweder nur im kreis oder haben lediglich den schwanz leicht bewegt.
meinem mann konnte mit tamoxifen tabletten weitergeholfen werden.
haben nun immerhin knapp 10-12 mio im gesamten konzentrat, und sie leben nachweislich auch;-) es sind mittlerweile auch, wenn auch nur wenige aber immerhin, a-qualitäts spermien und auch b dabei....
lg conny

Beitrag von cwallace 28.04.10 - 07:23 Uhr

Guten morgen!!!

Lass den Kopf nicht hängen!!!#blume Bei uns war es genauso... (schau Dir meine VK an)
Ich weiss genau wie Du Dich fühlst... für mich war es das Schlimmste meinen Mann das nicht anmerken zu lassen wie sehr mich dieser Befund belastet hat...

noch ist nichts entschieden und die Weichen nicht gestellt...

Was ich nur nicht verstehe ist, warum der Urologe Euch nicht direkt zu einem Andrologen überwiesen hat? Bei uns war es...

vlG

Beitrag von mystery-mel 28.04.10 - 20:56 Uhr

also habe grad mal geschaut, was ein androloge macht, finde keinen unterschied zum urologen. außerdem hab ich grad gesehen, dass der urologe auch androloge ist. also es wurde eine blutuntersuchung gemacht, werte sind ok, männliche hormone sind noch norm. also genauer gesagt, gut ist zw. 3und10 und mein schatz hat 4,3. er hat uns gesagt, dass eine gewebeprobe vom hoden genommen werden könnte. aber er schätzt laut aller werte dass gar keine spermien produziert werden. ist das diese sogenannte tese?

meinst du man könnte einen anderen arzt noch konsultieren?

Beitrag von cwallace 29.04.10 - 08:42 Uhr

Guten morgen!

Androlge Urologe ist glaub ich manchmal schwammig, ich würde auf die Spezialisierung achten! Der Androloge hat erst nach einem Tast und Ultraschallbefund festgestellt, dass mein Mann keine Samenleiter hat... dieses wurde bestätigt...

Diese Entnahme der Gewebeprobe ist die TESE... der Arzt der die TESE bei meinem Mann gemacht hat, meinte das er schon Männer gesehen hätte, die ein Wahnsinnshodenvolumen gehabt hätten und Spitzenhormonwerte und als er dann die TESE bei diesen Männern gemacht hat war da ... O-Ton:"Wüste!" Nix halt... Will sagen, dass ein schlechter Horminwert nicht zwingend, für keine Samenproduktion steht... es reicht ja ein wenig ;-)

Ich weiss ehrlich gesagt nicht wieviel Sinn das macht, noch einen anderen Arzt aufzusuchen...(aber macht es wenn ihr aus welchen Gründen auch immer unsicher seid!) Ihr müsstest eine TESE machen lassen, um zu wissen ob ihr noch eine Chance habt, ein gemeinsames Kind zu bekommen. Und die muss man selber bezahlen... die künstliche Befruchtung auch, wenn ihr unter 25 Jahre alt seid udn nicht verheiratet... #aerger

Wenn Du noch Fragen hast, frag einfach!!!

Ich wünsche Dir/Euch alles Gute!

Beitrag von mystery-mel 29.04.10 - 11:35 Uhr

ja ne, das hat der urologe alles gemacht, tast, ultraschall, blutuntersuchung, spermiogramm. aber sag mir mal wie die hodenprobe entnahme genau abläuft. vollnarkose? hab gehört, man(n) müßte danach eine spezialunterhose tragen,damit das gewebe am hoden wieder zuwächst und gut verheilen kann. und das würde eine zeit dauern. jetzt sag du mir,wie es bei euch war.

Danke und lieben Gruß ;-)

Beitrag von cwallace 29.04.10 - 12:59 Uhr

ich muss gleich zur Arbeit... deswegen die Schnellfassung...

10:00 Uhr Vollnrakose-TESE
10:20 Uhr wieder wach aber starke Schmerzen und benommen...
10:30 Uhr Tramal Spritze
11:00 Uhr auf dem Weg nach Hause

mein Mann hat dann erstmal ne Woche nur Jogginghosen getragen und sehr sehr weite Boxershorts ;-) hat aber z.B nach der Tramalspritze keinerlei Schmerzmittel mehr benötigt... das er aber wieder "unbeschwert" aus dem Auto ein und aussteigen konnte hat 3 Wochen gedauert...

Die Schnitt eam Hoden waren ca. 1,5 cm lang und wurden mit einem Faden genäht, der sich selbstauflöste, waren aber am nächsten Tag nochmal zur Kontrolle, wo der Druckverbad gewechselt wurde... und jetzt ist alles gut udn wir waretn das die unsere 1. ICSI los gehen kann!!!

Noch weitere Fragen? ;-)

Beitrag von mystery-mel 30.04.10 - 09:13 Uhr

ne ist erstmal alles geklärt. dank dir erstmal vielmals.

ja die gefühle fahren einfach achterbahn mit einen und alles spinnt, das merk ich grad heute, mens 6tage zu früh bekommen,bei einem immer gleich bleibenden zyklus.

hoff echt das unsere situation bald doch eine positive wendung nimmt.

hoffnung stirbt ja immer zuletzt #gruebel

Danke #liebdrueck

Beitrag von via165 28.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo mystery-mel

Bei uns war es das gleiche.
Mein Mann hat eine TESE und eine MESA durchführen lassen. Dabei wurden dann bewegliche Spermatozoen im Untersuchungsmaterial festgestellt.

Wir haben die Proben Kryokonservieren lassen und mittlerweile die 4.ICSI hinter uns gebracht. Davon war ich 3 mal schwanger 2 FG eine Eileiterschwangerschaft.

Es gibt also Hoffnung#klee
Die Kosten für MESA und TESE beliefen sich auf 2000 Euro, wobei mein Mann 1400Euro zurück bekommen hat.
Das Kryokonservieren kostet ca 205 Euro pro Jahr.

Überlegt es euch und fragt bei einem Andrologen nach.

Viel Glück#klee
Via

Beitrag von knautschmaus 28.04.10 - 14:25 Uhr

Hallo mystery-mel...

Mein Mann und ich haben vor genau acht Wochen vom Prinzip her die selbe Diagnose erhalten#heul

Im Nachhinein hab ich allerdings im Internet erarbeitet, dass die Hormonwerte, wie hier schon mal erwähnt wurde, mit entscheidend für die weitere Vorgehensweise sind...

Ich hab ne Woche später nochmal beim Urologen angerufen und mir das Spermiogramm ausdrucken lassen- da stehen dann auch die Hormonwerte bei- zumindest der Testosteronwert und der FSH-Wert (Folikelstimulierendes Hormon).

Der Testosteronwert war bei uns völlig im Rahmen, der FSH-Wert liegt allerdings bei 14,8 und alles über 10 lässt auf eine irreparable Schädigung des Hodengewebes schließen und dann kann, wenn überhaupt, noch eine TESE eine Möglichkeit bieten- das finden wir gerade raus, deswegen kann ich Dir dazu noch nix schreiben #zitter

Wäre der Wert allerdings zu niedrig gewesen, hätte man wohl noch mit Hormonen arbeiten können- sagte uns ein zweiter Urologe...

Also, viel #bla und nur eine Aussage...es kommt auch mit auf den Hormonwert an;-)

Liebste Grüße,
die Knautschmaus

Beitrag von knautschmaus 28.04.10 - 14:44 Uhr

Hallo Via,
Hab gerade nach abschicken meiner ersten Nachricht festgestellt, dass ich das hier dann doch noch nicht so ganz verstanden hatte #kratz

Die Nachricht eben war nämlich für Mystery-Mel gedacht #klatsch

Macht aber nix- Dich wollte ich ohnehin noch mit einer Frage behelligen:
Mein Mann hat halt auch keinerlei Spermien in seinem Ejakulat- bei uns steht also auch eine TESE in Überlegung (nächsten Montag haben wir unser Erstgespräch in einer zweiten Kiwu=>die erste, in der wir vor einer Woche waren, war ein ziemlicher Reinfall #aerger )

Da die ICSI danach ja auch noch so 2-3 Euro #schwitz kosten wird, interessiert mich natürlich ungemein, wie Dein Mann 1400 Euro zurück bekommen hat ==> uns wurde nämlich gesagt, dass die KK davon garnix übernimmt #schock

Von daher frag ich mal ganz plump nach #hicks: Wie geht´n das???

#herzlich en Gruß,
Knautschmaus

Beitrag von via165 29.04.10 - 10:31 Uhr

Hallo Knautschmaus!

Erstmal, wir waren nicht von vorherein in einer KIWU-Praxis, sondern mein Mann hat beim Urologen ein Spermiogramm machen lassen.
Nach dem relativ eindeutigen Ergebnis hat dieser ihn dann (da er von unserem Wunsch wusste) an die Uniklinik GI überwiesen.
Wir haben dann von uns aus einen Termin in der Andrologie (andrologischen Kinderwunschsprechstunde) gemacht.#bla
Die Kosten für TESE und MESA werden nicht regelhaft von der KK übernommen hieß es dort, aber durch Anfrage bei der KK und Mitarbeit der Klinik sei da etwas drin sagten die Spezialisten.
Also, wir haben den Betrag, bei uns 2000Euro zunächst erstmal vorstrecken müssen. Die KK hat dann meinem Mann nach der ersten Anfrage nur 400 Euro erstattet:-(.
Mein Mann wäre aber nicht meiner,wenn er das so auf sich beruhen lassen hätte und ging nochmal hin.#schwitz Freundlich, dennoch sehr bestimmt und mit Hinweis auf eine immerhin auch kündbare Mitgliedschaft wurden ihm dann also insgesamt 1400 Euro erstattet;).
Hartnäckig sein zahlt sich aus!#pro
Die Klinik hatte ihm 1200 Euro in Aussicht gestellt.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
Wir sind erst nach bekanntwerden des Untersuchungsergebnis zur KIWU-Praxis, aber die können euch doch bestimmt ähnlich helfen wie uns die Ärzte geholfen haben.
Liebe Grüße und viel Glück

Via

Beitrag von knautschmaus 28.04.10 - 14:30 Uhr

Sorry, bin neu hier- deswegen hab ich gerade nicht auf Deinen, sondern auf den letzten Beitrag geantwortet...#rofl
Man möge mir verzeihen#schein