Probleme mit alten Verwachsungen beim 2. KS?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sole 28.04.10 - 10:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist es nur noch eine Woche bis zu meinem 2. geplanten Kaiserschnitt, bin ja schon so aufgeregt :) ! Der 1. KS vor 3 Jahren ist super gelaufen, weshalb ich mich auch dieses Mal dafür entschieden habe. Jetzt beim Vorgespräch zum 2. KS hat mir die Ärztin gesagt, daß es in seltenen Fällen zu Problemen kommen kann wenn starke Verwachsungen vom 1. KS zurück geblieben sind. Dann würde anstatt des "sanften Kaiserschnitts" ein herkömmlicher Kaiserschnitt gemacht werden (also nicht reißen, sondern schneiden vom Gewebe)! Oh Gott, das will ich auf keinen Fall! Das spukt mir nun die ganze Zeit im Kopf rum. Hat von Euch schon mal jemand tatsächlich diesen Fall, daß auf Grund von Verwachsungen kein sanfter KS gemacht werden konnte?

Vielen Dank! Sole

Beitrag von dragonmother 28.04.10 - 11:16 Uhr

Du bekommst den Unterschied ja gar nicht mit.

Ich hatte Verwachsungen. Sie wurden dann während der OP weg gemacht, damit das nicht schlimmer wird.

DAS tat mir ziemlich weh weil mir vorkam, als würden sie alle Innerein raus holen und neu sortieren.

Lg

Beitrag von minnie85 28.04.10 - 12:00 Uhr

Ganz ehrlich? Ob nach Misgav-Ladach oder nicht ist nur ein relativ kleiner Unterschied. Und da das Risiko von Verwachsungen bei jeder OP besteht, musst du damit sowohl jetzt als auch bei im Alter häufig folgenden LSKs etc rechnen.

Wenn du so Angst hast: dann entbinde doch spontan, da hast du ein geringeres Risiko für dich und das Kind!

PS: Meine Freundin hatte leider 3 KS und beim dritten KS war sie so stark verwachsen, dass eine halbe Stunde operiert wurde, bevor der Uterus endlich freipräpariert war!

Beitrag von sternchen-80 29.04.10 - 00:26 Uhr

Hallo,

ich habe auch 2 KS hinter mir und beim 2. wollten sie ein paar Verwachsungen lösen was sich aber als nicht geeignet rausstellte da ich blutungen bekam,die nicht ganz so leicht zu stoppen waren.Mir tat die Wunde und der Bauch auch viel länger weh als beim ersten KS.
Hatte einen tollen Arzt der mir alles erzählt hat.
Da ich schon mehrfach im Bauchraum operiert wurde,habe ich auch dementsprechende Verwachsungen.

Das kann ja bei dir alles ganz anders sein.
Mach dir nicht zu sehr einen Kopf,vlt hättest du jetzt auch garnicht danach fragen und stöbern sollen,das beunruhigt nur noch mehr.

Alles gute weiterhin ;-)