Umfrage: haben / hatten eure Babies Blähungen / Koliken und...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von keep.smiling 28.04.10 - 11:07 Uhr

...bekommen sie die Flasche oder sind es Stillkinder?

Falls Stillkinder - hat jemals jemand von euch rausgefunden, ob ein Nahrungsmittel der Grund ist bzw hat jemand was weggelassen bei der Ernährung (zb Kuhmilch) und es wurde besser?

Und - wie ist das Geschlecht eurer Kinder und wie sah es mit Blähungen bei den Geschwistern aus?


Unser Sohn hatte Dreimonatskoliken vom feinsten und Püppi fängt jetzt auch an #heul

LG ks



Beitrag von crazydolphin 28.04.10 - 11:09 Uhr

meine maus hat es auch. aber in schwacher form und wird gestillt. egal was ich esse hat sie es! es gab ne zeit da hatte sie vllt 2-3 mal die woche bauchweh. aber seitdem die 3 monate rum sind hat sie es wieder 1-2mal am tag #aerger

Beitrag von picaza 28.04.10 - 11:13 Uhr

Meine Kleine hatte keine Koliken.
Sie wurde voll gestillt.

Beitrag von 2gether 28.04.10 - 11:34 Uhr

Habe unseren Kleinen gestillt und er hatte auch Koliken vom Feinsten #aerger
Habe wirklich alles weggelassen, was nur irgendwie Blähungen verursachen könnte... Habe mir jede Packung auf pingeligste durch gelesen und wollte aus lauter verzweiflung fast in den Hungerstreik treten. Hat alles nix geholfen.

Wir haben uns dann mit seinen Blähungen arrangiert und Wege für uns gefunden, ihm die Situation erträglicher zu machen:

1. Geduld und Ruhe bewahren (fällt manchmal nicht leicht, hilft aber)
2. leg deine Maus auf den Wickeltisch und fahr mit den Beinen Fahrrad - unser kleiner hat dabei oft schon viel Luft gelassen. Wenn es ganz schlimm war haben wir Homöopathische Zäpfen gegeben.
3. Wir haben uns den Ergo Baby gekauft und ihn getragen. Durch die Anhock-Spreiz Haltung der Beine und das Wippen hat hat es ihm das Luft lassen erleichtert.

Musst dir einfach immer Vorstellen, wie schrecklich das für das Kleine Wesen sein muss, denn es hat ja keinen Schimmer, was mit ihm/ihr los ist. Gib ihr deine Nähe, denn die braucht sie in diesen Phasen am dringendsden.

All die Sachen machen wir heute auch noch, wenn er Probleme hat.

Sorry, ist leider etwas lang geworden #kratz

LG Vanessa

Beitrag von sadhob12 28.04.10 - 11:57 Uhr

Hallooo

Mein Sohn hat von anfang an nur flasche bekommen, mit 4 monaten haben wir beikost angefangen und bis jetzt hat er KEIN EInZIGES mal Bauchweh gehabt:-)

Denke wir haben richtig glueck gehabt!!#verliebt

lg elke

Beitrag von lilalil 28.04.10 - 12:22 Uhr

hallo, unser zwerg (junge) hatte sechs monate lang die koliken -tag und nacht. er wurde voll gestillt. an der ernährung lag es nicht. hab eh alles weggelassen, was bläht. nichts gebracht. geschwister hat unser zwerg noch keine.

eine freundin von mir hat ein mädchen, die kleine hat 4 1/2 monate meistens am morgen und am abend koliken gehabt. sie hat aber die flasche bekommen. schwesterchen ist erst unterwegs.

es ist echt wurst, ob du stillst oder nicht. man sagt zwar, dass jungs sie eher bekommen, aber was bringt es dir, wenn du ein mädchen hast und sie es leider auch bekommen hat...

das war echt ne horrorzeit! und ich drücke dir alle daumen, dass die kleine wenigstens verschont bleibt.

lg