Wer hat Tipps für Flohmarkt?!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von luna1976 28.04.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

Ich gehe in drei Wochen zum ersten Mal zum Flohmarkt als Verkäufer.

Wer kann mir ein paar Tipps geben, wie ich die Sachen am besten anbiete.

Ich habe Kinderkleidung und versch. Größen und Bücher.

Soll ich da Preise drauf schreiben und wie lege ich die Kleidung hin. Wuschelhaufen finde ich immer so doof.

BIn für jeden Tip dankbar!

Lieben Gruß LUna

Beitrag von claudia2708 28.04.10 - 21:25 Uhr

Hallo,

ich fand sehr hilfreich, dass wir einen Kleiderständer mit hatten (auch für Kinderkleidung), den kann man zum Ende hin auch schön vorne in den Weg stellen... da fällt das Auge eher hin, als sich jemand durch Wühltische arbeitet. Preise würde ich eher spontan überlegen, denn auf dem Flohmarkt ist handeln angesagt und ich fänd Schilder albern und unnötige Arbeit. Du mußt nur in etwa wissen, wo Deine Untergrenze ist, wie "tief" Du gehst.

Denk an einen Sonnenschirm für Dich, es kann ganz schön heiß werden... und an genügend Wechselgeld von Anfang an... Tüten sind gern genommen... mehr fällt mir spontan nicht ein.

Viel Spaß
Claudia

Beitrag von claudia2708 28.04.10 - 21:26 Uhr

PS: Ich seh gerade, Du kommst ja aus meiner Ecke... welcher Flohmarkt wird es denn? Wenn ich nicht nächste Woche Zwerg Nr. 2 entbinden würde, wär ich ja auch gern mal wieder...

Beitrag von luna1976 28.04.10 - 21:31 Uhr

Hi,

ich gehe mit meiner Kusine in Aachen an der Eissporthalle.

Ich will hauptsächlich alles los werden.

Ich habe alles aufgehoben, echt tolle Sachen, doch alle meine Freunde und Verwandte wollen keine gebrauchten Sachen.

Tja, jetzt habe ich den Keller voll und das muß jetzt raus. Was nicht verkauft wird kommt in die Altkleidersammlung.

Viel Glück für die Entbindung, drücke die Daumen.

Lieben Gruß LUna

Beitrag von claudia2708 28.04.10 - 21:36 Uhr

Ach, schön, ich hab ein paar Jahre in Aachen gewohnt :-)
Dann wünsch ich Dir mal ganz viel Erfolg... aber wenn Du so viel wie möglich auf Augenhöhe hängst, wird das schon! Und selbst wenn Du manches nur für einen Euro hier und einen Euro da los wirst, das summiert sich doch ganz schön!

Beitrag von krickel 28.04.10 - 22:18 Uhr

Hallo Luna,

ich wurde jetzt "gelobt", daß ich die Kinderkleidung alle in (Windel-)Kartons sortiert hatte und die Größe einfach auf die Kartons geschrieben habe.
So konnten sich die Käufer eine Kiste nehmen und diese durchwühlen...

LG und viel Erfolg,
Alex

Beitrag von shakira0619 29.04.10 - 19:39 Uhr

Hallo!

Am besten legst du die Sachen nach Größen sortiert hin und wenn Du Lust hast, kannst Du ja so ein braunes Tesaband raufkleben mit der Größe drauf.

Bei meinem ersten Flohmarkt habe ich die Sachen nach Art sortiert. Also alle Hosen, alle Pullover, alle Schlafanzüge usw.

Aber die Kunden fragen immer als erstes nach den Größen.

Manche gucken auch gar nicht und fragen gleich: "Haben Sie auch Größe 86?"

Also immer nach Größen die Haufen hinlegen. Dann brauchen die Kunden nur bei den Klamotten gucken, die auch passen.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von l1b2s3f4 29.04.10 - 21:39 Uhr

Ich habe meine Sachen in Kartons und auf einem Kleiderständer.Schaue dich auf "deinem"Flohmarkt um,wie es andere Händler machen.Manchmal hilft das.Dann ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich,einer wühlt gerne,der andere nicht.Preise würde ich nicht darauf schreiben.Setze dir einfach eine Untergrenze.Du möchtest z.B. eine Hose für mindestens 5,-€ verkaufen,dann setze sie mit 7 bis 8,-€ an. Kommt immer auf den Markt an.
Viel Glück