Körperwelten mit Babys ???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von magdalena1984 29.04.10 - 18:49 Uhr

Hallo zusammen ,

bevor hier jmd meckert das ist keine beschlossene sache und ich bin grad dabei mich zu informieren und deshalb frag ich mal hier :)

also meine freundin und ich wollen uns die umstrittene Ausstellung Körperwelten ansehen , die grad bei uns in der nähe ist (kommt ja nicht so oft vor) mein sohn ist 11 monate alt , ihrer 8 monate . was meint ihr ? wie reagieren sie drauf , kann man die 2 mitnehmen ? oder glaubt ihr die schnallen was und sollten lieber zu hause bleiben ?

lg magdalena + gino

Beitrag von mike-marie 29.04.10 - 18:52 Uhr

Also ich sehe das mit gemischten Gefühlen. Ich selbst würde es mir auch gerne ansehen weil mich der medizinische Aspekt dahinter interessiert aber ich würde wohl nichtmal meine Tochter mitnehmen die Sonntag erst 5 Monate alt wird.

Also klares Nein, Kinder würde ich persönlich zuhause lassen.

Lg

Beitrag von littleblackangel 29.04.10 - 18:52 Uhr

Hallo!

Ich denke nicht, das die Zwerge etwas davon behalten werden...mitnehmen würd ich sie aber trotzdem nicht...#gruebel


LG

Beitrag von mebsi2010 29.04.10 - 19:06 Uhr

Hmmm

Die Frage ist ja, was haben die Kinder davon und habt ihr was davon, wenn ihr die Kinder mitnehmt.
Moralisch finde ich es unbedenklich. Die Kinder werden da nix bei denken, da sie ja die Zusammenhänge gar nicht begreifen.
Also, wenn ich mein Kind nicht unterbringen könnte, ja dann würde ich es mitnehmen. Warum auch nicht.

Beitrag von lissi83 29.04.10 - 19:12 Uhr

Hi!

oh, hm, schwierige Frage....#gruebel! Ich würde auch mal sagen, die schnallen nicht wirklich was dahinter steckt aber vielleicht ist es gerade für deinen Sohn, ein bissl komisch! Das Kind einer Freundin hatte mit 12 Monaten Muffe vor Schaufensterpuppen#zitter
Ich denke ich würde die beiden lieber zu hasue lassen!

Noch ein anderer Grund: Ihr habt dann viel mehr Ruhe! Ich habe mir diese Ausstellung auch angesehen und meine kleine damals mit 10 Monaten auch nicht mitgenommen!
Ich bin echt ganz langsam dadurch geschlendert und es war auch ne angenehmen Ruhe dadrin! Man kann da sehr viel interessante Dinge lesen und braucht Ruhe und Zeit dazu! In manchen Ecken staut sich das ganz schön manchmal und mit Kinderwagen darum fahren.....puh nee#schwitz das wäre mir nix gewesen! Wenn den kleinen dann noch langweilig wird, hat man nix davon!

Na dann guckt euch das mal an, ich fands echt sehr interessant!

lg

Beitrag von lissi83 29.04.10 - 19:17 Uhr

Oh ...ähm sorry, das mit den Schaufensterpuppen, war ein blöder Vergleich habe ich gerade so dass Geühl...so blöd sollte das aber nicht gemeint sein!

Nur einige Plastinate sahen teilweise aus wie Puppen, Plastikartig eben.... deshalb viel mir das gerade so ein!

bye

Beitrag von hej-da 29.04.10 - 19:24 Uhr

Hallo!

Ich bekenne mich hiermit zur Rabenmutter, denn: Wir waren mit unserem Wurm (knapp 11 Monate) vor kurzem auch in Bremen bei Körperwelten.
Also unser Wurm hat sich überhaupt nicht für die Plastinate interessiert. Er hat davon definitiv keinen seelischen Schaden erlitten.:-p Hatten ihn erst im Babysafe und dann in der Manduca, wo er dann auch eingeschlafen ist.....
Hinterher waren wir noch bei Ikea und ich denke nicht, dass es für ihn einen Unterschied gemacht hat.

Also viel Spaß!

LG

Beitrag von cherry19.. 29.04.10 - 19:55 Uhr

ich würde beim besten willen NIE auf die idee kommen, da mit meinen kindern hinzugehen. selbst n baby würde ich nicht mitnehmen. auch wenn ich sicher sein könnte, dass dieses wohl noch nichts "schnallt". da haben kinder nichts zu suchen,wie ich finde.

viel spaß ansonsten ;-)

mein männe war ja schon mal bei der ausstellung. berufsbedingt damals. er meinte, sind schon heftige dinger. ok, wir begreifen halt, was wir da sehen. die kinder nicht. aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dies angsteinflösend sein könnte.

Beitrag von flesh 29.04.10 - 20:05 Uhr

Hallo!

Klar, geht doch hin!

Ich war letztens mit meinem 2 Jahre alten Sohn dort. Ihm wars egal.

Was ich allerdings störend fand, waren die anderen Leute die uns ständig angestarrt haben. Das finde ich eher unmöglich...

LG, Tanja

Beitrag von schaefchen8 29.04.10 - 20:37 Uhr

Hi,

ich werde auch auf die Ausstellung gehen, da die gerade in meiner Nähe ist;) Und definitiv ohne Kind, mein Kleiner ist auch schon 17Monate und würde da laufen wollen und alles umschmeissen.. Muss nicht sein.
Bleibt dein Sohn denn so lange sitzen?

Naja, trotzdem hast du bestimmt mehr Ruhe, wenn du ohne Kiddies gehst! Ich war schonmal (vor ein paar Jahren) dort und das hat ewig gedauert, mit anstehen und so.

LG

Beitrag von magdalena1984 29.04.10 - 20:53 Uhr

ja der bleibt lange sitzen und ich würd noch ein tragetuch mitnehmen , mit der ruhe ists so ne sache , ich komme aus oldenburg und nach bremen sind es da bis zur ausstellung gut 45 km , ich wär unruhiger soweit von ihm weg zu sein und würd immer denken "oh nein , was wenn was passiert" ^^

Beitrag von schaefchen8 30.04.10 - 12:37 Uhr

Dann nimm deinen Zwerg doch mit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihn ängstigt oder er verwirrt ist, von dem was er sieht! Es ist ja auch Erziehungssache, wer sagt denn, dass so etwas eklig ist?
Viel Spaß mit dem Zwerg bei Körperwelten!

Beitrag von schullek 29.04.10 - 20:51 Uhr

hallo,

ich denke, das könnt ihr nur selber entscheiden. ich hätte es mit einem 11 monate alten nicht mehr gemacht. aber wenn du denkst, das deiner es nicht merkt oder er nichts begreift, dann geh.
ich halte generell nichts von dieser ausstellung. ich finde es würdelos. aber das ist meine meinung.

lg

Beitrag von schnee-weisschen 29.04.10 - 21:45 Uhr

Hey,

ich find`s überhaupt nicht schlimm und war selbst vor vielen, vielen Jahren mit meinem (Baby)Sohn dort.
Es waren da auch einige andere Leute mit Babies unterwegs.

Ekel ist doch immer ne anerzogene Sache (vor Spinnen, Käfern usw.)
Und am menschlichen Körper finde ich nichts Widerliches, auch nicht wenn er tot ist, und dort ist ja nichts angefault oder grauenhaft verzerrt dargestellt ;-)

Die Kinder wird`s bestimmt interessieren (da ist auch überall fließendes Wasser), ich denke nicht, dass es ihnen schadet.
Mein Sohn hatte damals sogar die Infobroschüre als Lieblings-Buch und hat sie sich jeden Abend angeschaut ;-)
Er hatte keine Alpträume :-D

LG

sw

Beitrag von canadia.und.baby. 29.04.10 - 22:11 Uhr

Klar warum nicht!

Ich warte nur drauf das die Ausstellung wieder nach Hamburg kommt!

Beitrag von kiwi-kirsche 29.04.10 - 22:54 Uhr

Hey,
also ich sehe das ganz relaxt....
1. ist das Biologie pur!
2. Finde ich daran überhaupt nicihts ekelig, abstoßend oder sowas....
und
3. interessiert sich so ein kleines Kind einen rotz dafür!

Ich hingegen wollte auch schon immer mal da hin und werds bestimmt bald tun, MIT Kind.....

kiwi

Beitrag von pizza-hawaii 01.05.10 - 09:46 Uhr

Wir gehen ohne, aber nur weil es bequemer ist.

Hätten wir keinen Babysitter würden wir ihn mitnehmen.

1. weiss er gar nicht was das ist
2. gehen wir sehr natürlich mit dem Tod um, das kann er ruhig "lernen"

pizza